15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Hütten-Saison 2020

17 Hütten, die zu Pfingsten wieder aufsperren

• 28. Mai 2020

Seit Mitte Mai öffnen die Berghütten nach und nach wieder – am Pfingstwochenende kommen etliche weitere hinzu. Wir stellen euch eine Auswahl vor.

Watzmannhaus in Bayern
Foto: Claudia Timm
Das Watzmannhaus in Bayern gehört zu jenen Hütten, die dieses Wochenende wieder aufsperren
Anzeige

Lange war nicht klar, wie der diesjährige Hütten-Sommer im Zeichen der Corona-Krise aussehen würde. Umso mehr freut es uns, dass immer mehr Stützpunkte nun tatsächlich ihre Pforten öffnen. Ab Freitag, den 29. Mai, sind in Österreich auch Übernachtungen wieder eingeschränkt möglich, in Bayern ab dem 30. Mai.

Freilich sollte man in dieser Saison besonderes Augenmerk auf die geltenden Regeln und Empfehlungen für Hüttengäste legen (hier für Österreich und Bayern). Wer eine Übernachtung plant, muss reservieren und sollte sich vorab auf der Hütten-Webseite oder telefonisch über die aktuelle Situation informieren.

Dachsteingebirge (Oberösterreich)

Die Gjaid Alm (1.738 m) liegt auf der Hochfläche des Dachsteinplateaus im inneren Salzkammergut in Oberösterreich. Und mitten im UNESCO-Welterbegebiet Hallstatt-Dachstein. Historiker gehen davon aus, dass die Alm bereits in der Römerzeit zur Viehhaltung benutzt wurde. Dazu wurden seit 2001 regelmäßig Grabungen in der Umgebung der Hütte durchgeführt. Unter der Gjaid Alm liegen die Dachstein-Rieseneis- und Mammuthöhle. Die Alm wird im Sommer und Winter von bewegungshungrigen, naturverbundenen Menschen in Atem gehalten. Sie tritt als Freesports Arena auf. In der sich in der schneelosen Zeit Wanderer, Bergsteiger, Kletterer, Klettersteig-Geher, Paragleiter und Outdoor-Fans, auf Schnee Freerider, Skitouren- und Schneeschuh-Geher, Snowboarder, Eiskletterer, Ski- und Skivarianten-Fahrer ein Stelldichein geben. In dieser Umgebung ist die Hütte ein Ort der Behaglichkeit, der Beschaulichkeit, der Ruhe und zum Kraftsammeln. Ein Haus zwischen Extremsport und Extrem-Entspannung. Ruhesuchende, die das Alltagsadrenalin abbauen wollen, beschreiten auf der Privathütte in Yoga-Kursen, im Meditationsraum oder in der Sauna ihre inneren Wege. Und jene großen und kleinen Gäste, die eine Alm hauptsächlich als Platz von weidenden und grasenden Tieren verstehen, können seit dem Sommer 2016 mit Ziegen, Shetland-Ponies, Haflinger, Schafen, Schweinen, Kühen und Hühnern auf Tuchfühlung gehen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Gailtaler Alpen (Kärnten)

Rottenmanner und Wölzer Tauern (Steiermark)

Tuxer Alpen (Tirol)

Allgäuer Apen (Bayern)

Ammergauer Alpen (Bayern)

Bayerische Voralpen (Bayern)

Berchtesgadener Alpen (Bayern)

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken