Arlberg - Mitten im Schnee
Foto: Rudi Wyhlidal
Mythos mitten im Schnee

Der Arlberg

Magazin • 24. Januar 2019

Der Arlberg ist wahrlich ein Mythos für sich. Schnee spielt dabei die Hauptrolle, prominente Gäste und eine unglaubliche Skihistorie sowieso. Bergweltenautor Simon Schöpf war im heurigen - äußerst schneereichen - Winter in St. Anton am Arberg und hat für das neue Bergwelten-Magazin (Februar/März 2019) ein unbedingt lesenswertes Bergportrait geschrieben.

Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Magazin (Februar/März 2019)
Foto: Bergwelten
Jetzt überall im Zeitschriftenhandel – das Bergwelten Magazin (Februar/März 2019)

Das aktuelle Bergwelten Magazin (Februar/März 2019) ist ab 31. Januar 2019 im Zeitschriftenhandel oder bequem im Abo für ÖsterreichDeutschland und die Schweiz erhältlich.

So viel Schnee wie heuer ist selbst am Arberg schon lange nicht mehr von Himmel gefallen. Es gab sogar Tage, da hatten die Kinder „schneefrei“, weil die Straße vor dem Haus praktisch verschwunden war. Aber in St. Anton kann man mit Schnee ganz gut umgehen. Genau genommen ist Schnee untrennbar mit dem Wintersportort verbunden. Hier liegt die Wiege des österreichischen Skisports, hier haben Legenden Geschichte geschrieben. 

Skifahren Arlberg
Nein, das Skifahren wurde nicht am Arlberg erfunden – damit waren die Norweger den Österreichern eine Skilänge voraus. Doch es waren Arlberger, die den neuen Sport in Schwung brachten und die Fahrtechnik revolutionierten.

Dennoch gibt es noch Geheimtipps am Arlberg und Pioniere, die gerne mal was Neues ausprobieren, wie etwa Simon Penz und Florian Sukup, die Simon Schöpf zeigen, was man mit einem Gleitschirm im Winter so alles machen kann. „Parapowder“ nennt sich der Spaß, bei dem man sich den Pulver nicht erstapft, sondern erfliegt. 

Der Kaltenberg
Der Arlberg: die Wiege des alpinen Skilaufs, das Mekka des Freeridens und Österreichs größtes Skigebiet. Jahr für Jahr zieht die Winterlandschaft zwischen Lech und St. Anton die Menschen in ihren Bann. Wir zeigen euch den Pass und seine umliegenden Gipfel im Grenzgebiet von Vorarlberg und Tirol, wie ihr sie wohl noch nie gesehen habt: Nämlich aus der Vogelperspektive.

Der Kreativität sind am Arlberg keine Grenzen gesetzt - oder wie könnte man sonst auf die Idee kommen, einen Klettersteig mit Skiern zu bewältigen? Am Arlberg ist aber eben auch das möglich - und zwar am Winterklettersteig am Rendl.

Arlberger Winterklettersteig
Der Winter ist allgemein nicht als die beste Klettersteig-Saison bekannt – es sei denn man schnallt sich die Freeride-Ski auf den Rücken. Matthias Knaus hat genau dies am Arlberger Winterklettersteig bei St. Anton ausprobiert!

Neben den zahlreichen Liftanlagen und Pistenkilometern - immerhin ist seit dem Bau der Flexenbahn 2016 der Arlberg das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs - gibt es aber auch noch Bereiche, wo man seine Schwünge in unberührten Pulverschnee ziehen kann - manchmal auch mit Liftunterstützung wie z.B. auf die Kreuzjochspitze. 

Mehr zum Thema 

Arlberg
Der Arlberg: ein Berg, den es eigentlich gar nicht gibt und der doch als Wiege des klassischen Skisports gilt. Österreichs größtes Skigebiet ist aber auch ein bevorzugtes Ziel für Tourengeher und Freerider. Wie man das perfekte Urlaubswochenende am Arlberg verbringt liest du im neuen „Bergwelten Winterglück - Das Urlaubs-Special“. Hier die passenden Tourentipps dazu, inklusive Video!

Bergwelten entdecken