16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Edmund-Probst-Haus

1.930 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober
Dezember bis April

Im Winter von Weihnachten bis Ostern.

Telefon

+49 8322 4795

Homepage

http://www.edmund-probst-haus.de

Betreiber/In

Matthias Geiger

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
50 Betten 54 Schlafplätze

Details

  • Dusche
  • Handyempfang
Anzeige

Lage der Hütte

Das Edmund-Probst-Haus (1.930 m) steht in den Allgäuer Alpen am Fuße des Nebelhorns, nur ein paar Minuten von der Gondel-Station Höfatsblick entfernt. Im Sommer kommen gern Wanderer, Tagesausflügler und Familien mit Kindern.

Achtung: Die Nebelhornbahn wird umgebaut. Der Betrieb wird daher erst wieder ab Ostern 2021 aufgenommen. Auch das Edmund-Probst-Haus hat sich eine Sanierung verdient. Aus diesem Grund schließt es mit Ende August 2020 seine Pforten und öffnet zur Sommersaison Anfang Juni 2021 wieder. 

In der Nähe befindet sich der Hindelanger Klettersteig, der vom Nebelhorn zum Großen Daumen führt. Bei der Station Höfatsblick gibt es Startplätze für Gleitschirmflieger. Im Winter ist das Gebiet in der Daumengruppe bei Schneeschuhwanderern, Snowboardern und Skifahrern beliebt. Das Edmund-Probst-Haus liegt im Pistengebiet des Nebelhorns.

Seit 1930 ist die Hütte von Oberstdorf mit der Nebelhornbahn erreichbar. Von der Terrasse hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Allgäuer Alpen. Schön ist auch der Blick in der Nacht auf das beleuchtete Oberstdorf im Tal. Pflanzenliebhaber und Naturfreunde können auf dem botanischen Lehrpfad geführte Wanderungen hinab zur Station Seealpe machen. Im und vor dem ganzjährlich geöffneten Haus werden regelmäßig Bergmessen abgehalten.

Kürzester Weg zur Hütte

Von Oberstdorf mit der Nebelhornbahn bis zur Bergstation Höfatsblick fahren. Von da aus sind es nur mehr wenige Schritte zur Hütte.

Alternative Route
Von Oberstdorf (3 h Gehzeit).

Leben auf der Hütte

Das Edmund-Probst-Haus ist die einzige Schutzhütte oberhalb von Oberstdorf mit beinahe Ganzjahresbetrieb. Es werden regelmäßig Bergmessen abgehalten und im Mai singen Bergsteigerchöre aus ganz Europa, zum Beispiel der Montanara-Chor aus Cortina d’Ampezzo. Für Kinder ist die Gegend ideal – bei der Bergstation der Nebelhornbahn befinden sich ein Spielplatz, eine Kletterwand und ein 300 m langer Flying Fox.

Gut zu wissen

In den Waschräumen gibt es fließendes Kaltwasser und Warmwasser. Duschen und getrennte WCs in der Etage vorhanden. Guter Empfang für Mobiltelefone. Kein WiFi. Bezahlung mit EC- und Kreditkarten. Aufenthalt mit Hunden auf Anfrage.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist das Oytalhaus auf 1.006 m über den Seealpsee, das in 2:30 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Schwarzenberghütte (1.380 m) über das Koblat (3:30 h); Prinz-Luitpold-Haus (1.846 m, 4 h); Kemptener Hütte (1.846 m) über Laufbacher Eck; Himmeleck und Rauheck (10 h).

Gipfelbesteigungen vom Edmund-Probst-Haus aus: Nebelhorn (2.224 m, 1 h); Großer Daumen über Koblat (2.280 m, 2:30 h); Großer Daumen über Klettersteig (2.280 m, 4 h).

Anfahrt

Über Kempten im Allgäu auf der B19 nach Oberstdorf zur Nebelhornbahn-Talstation.

Parkplatz

Talstation Nebelhornbahn

Bergwelten entdecken