Alpenstadt Innsbruck
Foto: Christina Schwann, ökoalpin
Tourentipps rund um die Stadt

Basislager: Alpenstädte in Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz

Magazin • 4. September 2019

12 Alpenstädte und 12 Personen, die sie besonders gut kennen und daher die besten Tipps für Wanderungen, Bike- und Klettertouren geben können. Wir haben nachgefragt und lassen die Persönlichkeiten von ihren schönsten Touren direkt vor der Haustüre im aktuellen Bergwelten-Magazin (Ausgabe Oktober/November 2019) erzählen.

Das aktuelle Bergwelten-Magazin (Ausgabe Oktober/November 2019)
Foto: Bergwelten
Das aktuelle Bergwelten-Magazin (Ausgabe Oktober/November 2019)

Das aktuelle Bergwelten-Magazin ist ab 12. September 2019 überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für ÖsterreichDeutschland und die Schweiz erhältlich. 
 

Es gibt Städte, die verbinden auf eine wunderbare Art und Weise das Urbane mit den sportlichen Möglichkeiten direkt vor der Haustüre. Persönlichkeiten wie der Nordische Kombinieren Felix Gottwald oder Snowboarderin Bibi Tölderer-Pekarek wissen, wovon sie sprechen, denn ihre Leidenschaft „Berg und Sport“ können sie in ihren Heimatstädten perfekt ausüben. Wir stellen euch diese perfekten „Basislager“ in Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz vor. 
 

Österreich

1. Innsbruck, Tirol

Die Landeshauptstadt von Tirol ist Heimat von Snowboarderin Bibi Tölderer-Pekarek. Die Vorteile der Alpenmetropole liegen ihrer Meinung nach in der Nähe von Stadt und Berg und der guten Infrastruktur an öffentlichen Verkehrsmitteln, wodurch man - ganz ohne Auto - auch nach der Arbeit schnell am Berg ist. 

Bibis Tipps reichen von Touren auf der Nordkette, bis hin zu gemütlichen Familienwanderungen auf der Mutterer Alm. 

Innsbrucker Klettersteig
In 40 Minuten vom Stadtzentrum zum Klettersteig-Einstieg? In Innsbruck ist das kein Wunschtraum, sondern Realität. Wir haben den rund 6 Kilometer langen Innsbrucker Klettersteig über den Dächern der Tiroler Landeshauptstadt getestet.
Wandern • Tirol

Mutterer Almweg

Dauer
2:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
4,5 km
Aufstieg
650 hm
Abstieg
– – – –
Wandern • Tirol

Innsbrucker Almenweg

Dauer
5:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
16,6 km
Aufstieg
921 hm
Abstieg
880 hm

2. Saalfelden, Salzburg

Die Stadt am Fuße des Steinernen Meeres ist die Heimat von Felix Gottwald, Österreichs erfolgreichstem Olympia-Sportlers. Er verrät, wo er sich am liebsten aufhält, welche Wanderungen, Lauf- und Bikestrecken er selbst nutzt, um fit zu bleiben.

Wandern • Salzburg

Schönfeldspitze

Dauer
11:00 h
Anspruch
T5 sehr schwierig
Länge
16,8 km
Aufstieg
1.700 hm
Abstieg
1.624 hm

3. Lienz, Osttirol

Kein geringerer als Bergführer Peter Ortner erzählt von den schönsten Touren in seiner Stadt - Lienz in Osttirol. Perfekt gelegen zwischen den Gletschern der Hohen Tauern und den Klettergipfeln der Dolomiten ist Lienz seine perfekte Bergsteiger-Destination.

Mountainbike • Tirol

Ederplan

Dauer
3:00 h
Anspruch
S0 leicht
Länge
11,1 km
Aufstieg
1.550 hm
Abstieg
200 hm
Wandern • Tirol

Laserzwand

Dauer
6:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
12,3 km
Aufstieg
1.080 hm
Abstieg
1.080 hm
Zupalsee am Lasörling Höhenweg in Osttirol
Wilde Bergnatur, schmale Grate, weite Matten von Almrosen. Dazu noch: kristallklare Seen, schneeweiße Gletscher und Bilderbuchhütten. Im Lasörling Höhenweg gipfelt – so könnte man meinen – die geballte Schönheit der österreichischen Bergwelt. Wir stellen euch die 5 Etappen des Osttiroler Höhenwegs im Detail vor.

4. Bludenz, Vorarlberg

In Bludenz ist Barbar Zangerl, Weltklasseklettererin, zu Hause. Sie schwärmt vor allem vom Lünersee und von den vielen wunderbaren Touren im Rätikon, wie etwa auf die formschöne Zimba, aber auch die Gamsfreiheit, mit wunderbarem Panoramablick, zählt zu ihren Favoriten.

Bergsee: Lünersee in Vorarlberg
Die schönsten Touren

Lünersee

Der beste Weg um den Lünersee (1.970 m) in Vorarlberg: Im Uhrzeigersinn. Wir stellen euch empfehlenswerte Touren rund um das Naturjuwel vor.
Kirchlispitzen Rätikon Wandern
Eine faszinierende Grenzregion entdecken

Auf Schmugglerpfaden durch das Rätikon

Einst zogen die Pässe ins benachbarte Prättigau Schmuggler in die Berge im Rätikon. Heute sind es Wanderer, die die wilden Wege durchstreifen. Hinter jeder Ecke lauert Neues, und das ist der Reiz, weshalb Mark Buzinkay seit Jahren immer wieder neue Pfade zwischen Madrisahorn, der Schesaplana und dem Augstenberg sucht.
Wandern • Vorarlberg

Gamsfreiheit

Dauer
5:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
17,6 km
Aufstieg
1.385 hm
Abstieg
1.385 hm
Klettersteige • Tirol

Galitzenklamm Klettersteig

Dauer
0:30 h
Anspruch
C/D schwierig
Länge
– – – –
Aufstieg
60 hm
Abstieg
– – – –

Deutschland

5. Berchtesgaden, Bayern

Die Nationalparkstadt hat unglaublich viel zu bieten: da wäre einmal der imposante und viel besuchte Königssee mit der Wallfahrtskirche St. Bartholomä, die nur mit dem Schiff zu erreichen ist. Die anspruchsvolle Tour auf die Kührointhütte, der Hausberg der Berchtesgadener, die Kneifelspitze, und natürlich der Watzmann, bei dem Kletterstar Alex Huber besonders ins Schwärmen gerät.

Klettersteige • Bayern

Grünstein

Dauer
4:00 h
Anspruch
D/E sehr schwierig
Länge
6,8 km
Aufstieg
737 hm
Abstieg
751 hm
Auf den Gipfel des Kleinen Watzmanns in Bayern
Der Watzmann (2.713 m, Mittelspitze) in den Berchtesgadener Alpen zählt zu den bekanntesten Bergen Bayerns. Seine Überschreitung hat Kultstatus. Aktuell wurden am Grat zwischen Hocheck und Südspitze 150 m Seil entfernt. Wir stellen euch aus gegebenem Anlass die Tour im Detail vor und verraten, was es mit dem Rückbau der Sicherungen auf sich hat.

6. Garmisch-Partenkirchen, Bayern

Geht es um die Stadt am Fuße des höchsten Berges Deutschlands, der Zugspitze, kommt Biathlon-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier schnell ins Schwärmen. Besonders angetan hat es der Garmischerin der Jubiläumsgrat, der die Zugspitze mit der Alpsitze verbindet. Aber auch sonst hat sie einige gut Tipps parat, die auch für Nicht-Kletterer wunderbar geeignet sind. 

Kurz hinter der Höllentalangerhütte, die Plattenfluchten des „Bretts“ bereits im Blick.
Die Besteigung des höchsten Gipfels in Deutschland, der 2.962 m hohen Zugspitze, durchs Höllental ist Wanderung, Klettersteig, Gletscher- und Hochtour in einem. Durch den großen Höhenunterschied bleibt die Tour immer eine große Herausforderung! Gemeinsam mit der Berg- und Skischule „vivalpin“ haben wir diesen Klassiker unter den grandiosen Bergtouren für euch zusammen gestellt. 

Südtirol

7. Bruneck, Südtirol

Extrembergsteiger Christoph Hainz schwärmt von seinem Bruneck, wo man Südtiroler Wein genießen kann, wunderschöne Wanderungen findet und sogar die nepalesische Kultur bestaunen kann.

Wandern • Trentino-Südtirol

Rammelstein

Dauer
7:28 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
4,8 km
Aufstieg
1.020 hm
Abstieg
– – – –
Wandern • Trentino-Südtirol

Wasserfallrunde Ahrntal

Dauer
1:40 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
3,7 km
Aufstieg
250 hm
Abstieg
250 hm
Das Messner Mountain Museum Corones
Reinhold Messners sechstes Museum

MMM Corones: Ein Museum im Berggipfel

Am 23. Juli 2015 eröffnete Reinhold Messners sechstes und zweifellos spektakulärstes Museum. Zum Großteil mitten in den Berg gebaut, ragt es auf 2.275 m Höhe aus einer Kuppe auf dem Gipfel des beliebtesten Skibergs Südtirols. Bauherr Andrea Del Frari gibt uns im Interview tiefe Einblicke in das ungewöhnliche Projekt am Kronplatz.

Schweiz

8. Davos, Graubünden

Davos - Heimat des Wintersports. Doch auch Hotspot für Wanderer, Biker und Kletterer. Ein dichtes Netz von über 700 km gut beschilderten Wanderwegen umspinnt den Ort. Mit dem Alps Epic Trail und der Bahnentour verfügt Davos über die längsten Singletrails der Schweiz. Kletterer finden ihren Kick in den sagenhaft griffigen Kalkwänden des Rätikons oder im nahe gelegenen Klettergarten am Seehorn. Jürg Schweizer, Leiter des Instituts für Schnee- und Lawinenforschung SLF verrät euch, welche Touren man in Davos auf keinen Fall verpassen darf:

Klettern • Graubünden

Schijenzahn

Dauer
1:00 h
Anspruch
V
Länge
2,4 km
Aufstieg
511 hm
Abstieg
0 hm
Klettern • Graubünden

Chlei Venedig

Dauer
1:30 h
Anspruch
V
Länge
3,9 km
Aufstieg
410 hm
Abstieg
0 hm

9. Locarno, Tessin

Auf Sonnenseite des Lebens ist Kletterlegende Pesche Wüthrich daheim. Unglaubliche 2.170 Sonnenstunden pro Jahr sorgen am Nordufer des Lago Maggiore für mediterranes Flair. Ob beim Canyoning in der Verzasca, beim 220 m hohen Bungee-Sprung von der gleichnamigen Staumauer, beim Biken auf Locarnos Hausberg, der 1.671 Meter hohen Cimetta oder last but not least beim Bouldern, Sport- und Big-Wall-Klettern. Adrenalinjunkies finden rund um Locarno das ganze Jahr über perfekte Bedingungen.

Mountainbike • Tessin

Cardada Bike

Dauer
5:20 h
Länge
31 km
Aufstieg
1.340 hm
Abstieg
1.340 hm
Klettern • Tessin

Poncione di Piotta

Dauer
6:00 h
Anspruch
V+
Länge
2,7 km
Aufstieg
630 hm
Abstieg
630 hm
Klettern • Tessin

Poncione Rosso

Dauer
9:00 h
Anspruch
V+
Länge
3,4 km
Aufstieg
669 hm
Abstieg
683 hm

10. Glarus, Glarnerland

Eingebettet zwischen Bergen am Fuss des Glärnisch-Massivs präsentiert sich der kleinste Kantonshauptort der Schweiz als ideales Basecamp für alle Outdoorsportler. Der gleichnamige Kanton schaut auf eine umfangreiche Industriegeschichte zurück. Wanderer, Bergsteiger, Biker und Hobbygeologen finden rund um die kleinen Stadt eine vielseitige Ausflugsregion. André Reithebuch, Bergführer-Aspirant und einstiger Mister Schweiz hat uns die schönsten Touren seiner Heimat zusammengestellt:

11. Sion, Wallis

Der Kantonshauptort des Wallis gilt als eine der sonnenreichsten Städte der Schweiz. Die Kleinstadt bietet viel Kultur und ist dank ihrer zentralen Lage idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Biketouren, Klettereien und Bergtouren in den Walliser Seitentälern mit ihren mächtigen Bergen. Die mehrfache Weltmeisterin im Telemark, Amélie Reymond, kennt sich in ihrer Heimat bestens aus und weiss genau, welche Touren man keinesfalls verpassen darf:

12. Thun, Bern

Thun ist das Tor zu den Berner Alpen. Stolz thronen das Schloss und die Stadtkirche über der historischen Altstadt. Das berühmte Dreigestirn mit Eiger, Mönch und Jungfrau grüsst über den Thunersee, während in der Ferne ein historisches Dampfschiff seine Runden dreht. Tanja Frieden, die Snowboard-Olympiasiegerin von 2006, kennt die Berge und Seen rund um ihre Heimatstadt wie ihre Westentasche und verrät dir die besten Tipps:

Wandern • Bern

Niesen-Rundtour

Dauer
3:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
8 km
Aufstieg
770 hm
Abstieg
770 hm
Wandern • Bern

Niesengrat

Dauer
8:00 h
Anspruch
T6 extrem schwierig
Länge
13,8 km
Aufstieg
816 hm
Abstieg
2.281 hm

Bergwelten entdecken