Wanderung zur Birnlückenhütte von Kasern im Ahrntal

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:30 h 15,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
867 hm 867 hm 2.441 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Südtiroler Paradetour am rauschenden Wildwasser: Schöner kann eine Wanderung am Wasser nicht sein: Von Kasern weg folgen wir der jungen, schäumenden Ahr bis zu ihren Anfängen. Mehrere Quellbäche sammeln das Wasser aus den Gletschern rund um die Dreiherrenspitze im Lahner Moos, von dort rauscht das Wildwasser, das nun den Namen „Ahr“ trägt, hinunter nach Kasern.

Das Lahner Moos ist ein lieblicher Almboden inmitten einer unnahbaren, wilden Landschaft: Im Norden dominieren die abweisenden Flanken der Zillertaler Alpen mit steilen Graten und verblockten Karen, im Osten und Südosten glänzen die Gletscher der Venedigergruppe mit der formschönen Dreiherrenspitze im Mittelpunkt. Dazwischen erweist sich die Birnlücke als einzige Schwachstelle, über sie führt ein Übergang ins Salzburgische Krimmler Tal.

Nur wenig unterhalb der Birnlücke steht unser Tagesziel, die urige, kleine Birnlückenhütte. Die nördlichste Hütte Südtirols ist ein wichtiger Stützpunkt für die Besteigung der Dreiherrenspitze, von ihr führt der kürzeste Weg zum Gipfel.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wandern am Wasser Südtirol. Waalwege· Wildbäche· Schluchten· Seen." von Evamaria und Primus Wecker, erschienen im Bergverlag Rother.

Bis zur Kehrer Alm bietet diese Wanderung einen überwiegend flachen Fahrweg der für Tragetuch oder Kraxen gut geeignet ist. Mit Kinderwagen ist der Aufstieg zwar möglich aber mühsam. Spielplätze beziehungsweise Spielmöglichkeiten gibt an den bewirtschafteten Almen und unterwegs. Für größere Kinder ist der Fahrweg sehr langweilig, daher ist die Tour nur für ausdauernde, durchhaltewillige Kinder empfehlenswert.

Anfahrt

Von Bruneck durch das Tauferer Tal und das Ahrntal bis Kasern.

Parkplatz

Großer Parkplatz am Ende der öffentlichen Straße auf 1.600 m.

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von Bruneck über Sand in Taufers nach Kasern.

Birnlückenhütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Birnlückenhütte (2.441 m)

Südwestlich des österreichisch-italienischen Grenzpasses Birnlücke im Gebiet des Naturparks Rieserferner-Ahrn gelegen, ist dieses Schutzhaus auf 2.441 m Seehöhe das nördlichste in Südtirol. Der Talort ist Kasern. 1900 erbaut, eignet sich die Birnlückenhütte perfekt als Ausgangspunkt für die Ersteigung der Dreiherrenspitze (3.499 m) sowie für landschaftlich wunderschöne Hüttenwanderungen. Beeindruckend bleibt auch die Tour über den Lausitzer Höhenweg zum Krimmler Tauern, vorbei an der nicht bewirtschafteten Neugersdorfer Hütte, von wo aus man ins Krimmler Achental, ins Zillertal oder nach Kasern im hinteren Ahrntal absteigen kann. Die Hütte lässt sich auch mit dem Mountainbike, mit Tourenski oder Schneeschuhen erreichen. Eine fantastische, aber sehr anspruchsvolle Hochtour mit Gletscherüberschreitung ist etwa jene auf die Dreiherrenspitze (3.499 m) in der Venedigergruppe. Die Hütte liegt auf einem Geländevorsprung und bietet den Besuchern einen prachtvollen Ausblick in das Ahrntal, die Großvenedigergruppe und auf die gesamte Kette der Zillertaler Alpen.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Der Gloatsteig

Dauer
5:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
15,8 km
Aufstieg
850 hm
Abstieg
850 hm

Bergwelten entdecken