Anzeige

Vrenelisgärtli von Glärnischhütte

Tourdaten

Anspruch
WS mäßig
Dauer
7:00 h
Länge
4,8 km
Aufstieg
968 hm
Abstieg
60 hm
Max. Höhe
2.905 m
Anzeige

Die Glarner Alpen sind eine zentrale Perle der Schweizer Alpen. Vielleicht nicht so dominant wie die vereisten Walliser und Berner Alpen, aber genauso ob ihrer Aussicht eindrücklich. Das Vrenelisgärtli (2.905 m) ist ein beliebtes Gipfelziel, welches trotz seiner häufigen Begehung nicht unterschätzt werden darf. Gute Bergbedingungen sind ein Muss. 

💡

Die Tour läßt sich gut mit einem Besuch des Ruchen (2.901 m) kombinieren. Am Retourweg dreht man am Glärnischfirn auf ca. auf 2700 m Höhe zunächst nach Norden, später in in östlicher Richtung zum Südostgrat. Über Felsstufen und Geröll geht es recht einfach zum Grat (oberhalb des P 2860), dann entlang des SW-Grates unproblematisch zum Gipfel des Ruchen. Retour auf dem gleichen Weg oder entlang des Westgrates über das Glärnischnadle und dem Glärnischfurggeli zurück zum Glärnischfirn. 

Anfahrt

Von Zürich oder Chur kommend von der A3 bei Niederurnen (Ausfahrt 44) auf die Kantonalstraße 17 abbiegen und ihr bis nach Glarus folgen. Je nach Parkplatz ins Stadtzentrum fahren (Bahnhof) oder kurz vor der Stadtgrenze der Beschilderung zum Klöntalersee folgen. 

Parkplatz

Bahnhof Glarus oder Seerüti am Klöntalersee.

Öffentliche Verkehrsmittel

Züge halten in Glarus. Ein Postauto fährt bis nach Seerüti bzw weiter bis Plätz.

Bergwelten entdecken