15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Vor Ort

Bergwelten-Experten informieren: Powder-Glück

Aktuelles • 18. Januar 2017
3 Min. Lesezeit
von Riki Daurer

Schnee für weite Teile der Alpen! Nun hat man die Qual der Wahl, denn nebst Powder-Glück hat sich zudem auch noch ein stabiles Hoch angekündigt. Wohin also gehen? Wir erleichtern euch die Entscheidung: Unsere Experten vor Ort haben wieder jede Menge Tipps für euch zusammengestellt.

1. Steineralm, 1.600 m

Kitzbüheler Alpen / Salzburg

Anzeige
Anzeige
Steineralm in Salzburg
Foto: Wildkogel-Arena Neukirchen & Bramberg
Die Steineralm (1.600 m) in den Kitzbüheler Alpen in Salzburg

Tanja Scheuerer von der Wildkogel-Arena Neukirchen und Bramberg empfiehlt für die kommenden Tage einen Besuch der Steineralm im Dürnbachtal in der Region Neukirchen am Großvenediger: „Die Steineralm hat bis Ostern jeweils von Donnerstag bis Sonntag geöffnet. Vom Gasthof Rechtegg führt ein Wanderweg in 1,5 bis 2 Stunden auf die Alm. Bei Bedarf wird der Weg von Pistengerät-Fahrer Alexander Kammerlander präpariert.“

Alm und Tour im Detail:

2. Kleinarler Hütte, 1.756 m

Radstädter Tauern / Salzburg

Kleinarler Hütte in Salzburg
Foto: Kleinarler Hütte
Die Kleinarler Hütte (1.756 m) in den Radstädter Tauern in Salzburg

Auch der Weg zur Kleinarler Hütte stellt eine besonders schöne Winterwanderung dar. Liegt zu viel Schnee, kann man sich auch von einem Schneegerät beim Parkplatz Hirschleiten um 11€ pro Person abholen lassen. Weitere Informationen erhält man direkt von der Hüttenwirtin Marina Althuber.

Hütte und Tour im Detail:

Anzeige

3. Rottenmanner Hütte, 1.651 m

Rottenmanner und Wölzer Tauern / Steiermark

Skitour: Wölzer Tauern in der Steiermark
Foto: Rene Sendlhofer
Skitour: Aufstieg zur Rottenmanner Hütte (1.651 m) in der Steiermark

Bergwelten-Experte Rene Sendlhofer war am Wochenende auf der Rottenmanner Hütte und berichtet von einem bestens präparierten Aufstieg: „Einer Winterwanderung mit anschließender Rodelabfahrt steht nichts im Wege. Für Skitourengeher führt der Weg zur Hütte durch den Wald – die Abfahrt über die Lifttrasse ist traumhaft schön.“ Die Hütte ist an den Wochenenden bewirtschaftet und Rene weiß: „Besonders der Kaiserschmarrn ist den Aufstieg durch die tief verschneite Landschaft wert!“

Hütte und Tour im Detail:

4. Panoramaweg in der Zentralschweiz

Schwyz

Panoramaweg in der Zentralschweiz
Foto: Jolanda Pfyl
Winter in der Schweiz: Von Rigi Kaltbad bis Scheidegg

Unser Schweizer Tourentipp führt durch die Region rund um das Bergmassiv Rigi zwischen Vierwaldstättersee, Zugersee und Lauerzersee: „Der Weg ist grundsätzlich immer sehr gut präpariert“, informiert uns Jolanda Pfyl von der RigiPlus AG.

5. Hörnlehütte, 1.390 m

Ammergauer Alpen / Bayern

Hörnlehütte in Bayern
Foto: Hörnlehütte
Die Hörnlehütte (1.390 m) in den Ammergauer Alpen in Bayern

Die Hörnlehütte erreicht man gut zu Fuß oder – bequemer – mit der Hörnlebahn. „Die Bedingungen für Skifahrer, Rodler und Tourengeher sind derzeit gut. Alle Lifte sind in Betrieb“, erzählt uns die Hüttenwirtsfamilie Schwinghammer.

Hütte und Tour im Detail:

6. Staufner Haus, 1.634 m

Allgäuer Alpen / Bayern

Staufner Haus in Bayern
Foto: Martin Erd
Das Staufner Haus (1.634 m) in den Allgäuer Alpen in Bayern

Das Staufner Haus liegt in der Nagelfluhkette in den Allgäuer Alpen, hoch über Steibis in Bayern – und ist idealer Stützpunkt für Skitouren auf die Gipfel Rindalphorn (1.821 m) und Hoher Häderich (1.565 m). „Aktuell ist es um die Hütte wunderschön verschneit – es herrschen also tolle Bedingungen zum Freeriden. Aber Vorsicht! Der Schnee ist stark windverfrachtet“, lässt uns Fotograf Martin Erd wissen.

Hütte und Tour im Detail:

Winterzustieg zum Staufner Haus 

7. Allrissalm, 1.534 m

Stubaier Alpen / Südtirol

Stubaier Alpen in Südtirol
Foto: Allrissalm
Unterwegs zur Allrissalm (1.534 m): Blick in die Stubaier Alpen in Südtirol

Endlich! Nun liegt auch Schnee im Pflerschtal in Südtirol. Die Rodelbahn an der Hütte ist gespurt, einem Besuch steht nichts mehr im Wege. Der idyllische Weg hinauf zur Allrissalm durch die Südtiroler Winterlandschaft eignet sich zudem auch gut für Kinder. Belohnt wird man auf der Hütte mit regionalen Speisen.

Hütte und Tour im Detail:

Rodelbahn Allrissalm – St. Anton in Pflersch

 

8. Glungezerhütte, 2.610 m

Tuxer Alpen / Tirol

Glungezerhütte in Tirol
Foto: Gerald Aichner
Die Glungezerhütte (2.610 m) in den Tuxer Alpen in Tirol

Hoch über dem Inntal thront die Glungezerhütte, die derzeit in einem Marathon über 2.100 Höhenmeter direkt aus dem Tal ab der Karlskirche erreicht werden kann. Wer Höhenmeter einsparen will, sei beruhigt: Varianten gibt es zahlreiche und die Glungezer Bahn erleichtert den Zustieg nach Wunsch. Die kürzeste Variante führt vom Schartenkogellift in 400 Höhenmetern auf den Gipfel. Gerald Aichner von der Sektion Hall warnt allerdings zur Vorsicht, 50-60 cm Schnee erfordern hinsichtlich der aktuellen Lawinenlage Umsicht und Achtsamkeit.

Hütte und Touren im Detail:

Glungezer - Aussichtsreiche Pistentour von Tulfes über die Tulfer Hütte und Tulfein Alm auf den Glungezer (2.677 m). Lohnende Tour in den Tuxer Alpen in Tirol.

Glungezer von der Karlskirche - Diese Tour wird immer wieder als die längste Skitour Tirols bezeichnet und weist einen gewaltigen Höhenunterschied auf. Der Anstieg führt von der Karlskirche auf den Glungezer und ist nur bei aureichender Schneelage möglich, startet man doch ganz unten im Inntal. Die Route führt über Wiesen hinauf ins Schigebiet der Glungezerbahnen und von dort im freien Skigelände hinauf über die Glungezerhütte zum Gipfel (2.665 m).

 

 

9. Schönkahler, 1.688 m

Allgäuer Alpen / Bayern - Tirol

Schönkahler: Skitour in den Allgäuer Alpen
Foto: Markus Meier
Schönkahler: Skitour in den Allgäuer Alpen an der Grenze von Bayern zu Tirol

Ein Tourentipp aus den Allgäuer Voralpen kommt von Bergwelten-Experte Markus Meier. Er empfiehlt eine Skitour auf den Schönkahler (1.688 m): „Es ist gut eingeschneit hier und der schöne Pulver macht die Tour diese Woche zu einer besonders lohnenden Unternehmung.“ Aufgrund des eher flachen Geländes eignet sich die Tour übrigens auch für Einsteiger oder als Schneeschuhwanderung.

Die Tour im Detail:

Mehr zum Thema

  • Bergwelten entdecken