15.600 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Touren-Tipps

Innsbrucks Hausberg im Süden – der Patscherkofel

• 20. April 2022
2 Min. Lesezeit

Gegenüber der Nordkette mit ihren bizarren Felszacken erhebt sich im Süden von Innsbruck die sanfte Kuppe des Patscherkofels. Mit seinem 2.246 m hohen Gipfel und den vielen Almen und Hütten ist das Gebiet rund um den Patscherkofel eine empfehlenswerte Wander- und Bikeregion in unmittelbarer Nähe zur Tiroler Landeshauptstadt. Der „Hausberg“ vieler Innsbrucker ist darüber hinaus perfekt mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Wir stellen euch die schönsten Wanderungen und Mountainbiketouren in der Region vor. Anders als das schroffe und felsige Karwendel ist die Gegend rund um den Patscherkofel geprägt von einer sanften Almlandschaft mit weiten Wiesen, urigen Hütten und weitläufigen Wäldern. Vom Gipfel aus genießt man einen fantastischen Blick auf die gegenüberliegende Nordkette, ins Stubaital und weiter bis zu den Brenner Bergen. Der Inn, das Inntal und die Stadt Innsbruck liegen einem praktisch zu Füßen.

Das Patscherkofel Schutzhaus mit der Bergstation des Liftes
Foto: Tirol Werbung_Kathrein Verena
Das Patscherkofel Schutzhaus mit der Bergstation des Liftes
Anzeige
Anzeige

Der Gipfel

Auf den „Kofel“ – wie ihn die Einheimischen liebevoll nennen – kann man sommers wie winters gehen. Die Patscherkofelbahn bietet die Möglichkeit, den Aufstieg abzukürzen und fährt im Sommer einmal pro Woche, üblicherweise donnerstags, sogar bis 23 Uhr. Ab der Bergstation sind es bis zum Gipfel rund 400 Höhenmeter – die Tour ist daher auch für Kinder und als Einstiegstour zu empfehlen. Und nicht nur die Kinder beeindruckt das große Gipfelkreuz und der Blick auf die Stadt. In unmittelbarer Nähe des Gipfels lädt die Gipfelstube zur Einkehr ein.

Die Touren auf den Gipfel:

Gipfelhütte -  die Patscherkofel Gipfelstube:

Die Almen am Patscherkofel sind alle urig und gemütlich – hier die Aldranser Alm
Foto: Tirol Werbung_Hofmann Janine
Die Almen am Patscherkofel sind alle urig und gemütlich – hier die Aldranser Alm

Hütten, Almen und Gipfel

    Hütten & Almen – mit dem Bike oder zu Fuß Einzigartig am Patscherkofel ist die hohe Dichte an bewirtschafteten Almen und Hütten – die meisten von ihnen sind sowohl zu Fuß als auch mit (E-)Bikes erreichbar.

    Gipfel ab Patscherkofel

    Am Patscherkofel bzw. in unmittelbarer Nähe befinden sich folgende Hütten und Almen: 

    Vom Sonnenplateau zwischen Aldrans und Rinn aus erreichbar sind folgende Almen:

    Am „Nachbargipfel“ Glungezer

    Der Zirbenweg zwischen Patscherkofel und Glungezer
    Foto: Tirol Werbung_Schels Sebastian
    Der Zirbenweg zwischen Patscherkofel und Glungezer

    Der Zirbenweg

    Anzeige

    Einer der schönsten Panoramawege rund um Innsbruck ist der „Zirbenweg“. Er führt vom Patscherkofelhaus bis zur Tulfein Alm. Wer über ausreichend Kondition verfügt, kann am Weg einige Gipfel wie die Viggarspitze, die Sonnenspitze oder den Glungezer „mitnehmen“.

    Der Zirbenweg schlängelt sich auf ca. 2.000 Metern Höhe durch malerisches, von Zirben, Alpenrosen und Felsblöcken geprägtes Gelände, wie man es typischerweise an der Waldgrenze findet, und ist dank der weitgehend horizontalen Anlage ein Musterbeispiel einer alpinen Genusswanderung. Darüber hinaus handelt es sich auch um einen interessanten Lehrpfad.

    Blick von Tulfes Richtung Innsbruck
    Foto: Blick von Tulfes Richtung Innsbruck
    Blick von Tulfes Richtung Innsbruck

    Weitwanderwege

    Auch einige Weitwanderwege führen über den Gipfel des Patscherkofels:

  • Bergwelten entdecken