Winterwanderung zur Kleinarler-Hütte von Kleinarl

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WT1 leicht 2:00 h 2,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
550 hm – – – – 1.756 m

Details

Beste Jahreszeit: Dezember bis März
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Einfache und gemütliche Winterwanderung zur urigen Kleinarler-Hütte in den Radstätter Tauern in Salzburg. Vom Hirschleitenparkplatz führt der bestens präparierte Weg direkt zur Hütte. Hausgemachte Spezialitäten laden zur Stärkung.

💡

Rodel mitnehmen: dann ist der Rückweg weniger anstrengend. 

Anfahrt

Über die A10 Tauernautobahn nach Bischofshofen oder Altenmarkt und weiter nach Wagrain. Dort ins Kleinarltal abzweigen und bis Kleinarl fahren. Im Ort beim Hotel Angerwirt rechts über die Brücke und hinauf zum Ployerhof - hier meint man, in einem Hof zu stehen. Die Straße führt allerdings weiter zum beschilderten Hirschleitenparkplatz.

Parkplatz

Hirschleitenparkplatz

Kleinarler Hütte
Hütte • Salzburg

Kleinarler Hütte (1.756 m)

Die Kleinarler-Hütte ist eine Schutzhütte in den Radstädter Tauern. Sie wurde von 1947 – 1949 durch Gustav Ramsauer erbaut und im Jahre 1970 vom Alpenverein (Sektion Niederlebe-Hamburg) erworben. 1981 ging der Besitz an Alois Fröhlich über, dieser bewirtschaftete bis 2011 die Hütte mit seiner Familie. Seit Mai 2016 ist die Hütte in den guten Händen von Familie Althuber, Fuchs. Auf 1.754 m gelegen, ist die urige Hütte ein perfektes Wanderziel für Naturliebhaber sowie ein idealer Ausgangspunkt für große und kleine Wanderungen hoch über den Tälern. Die Hütte ist vom Tal bequem in zwei Stunden zu Fuß erreichbar - auch Mountainbiker kommen hier voll auf ihre Kosten.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Winterwandern • Salzburg

Golfplatz Urslautal

Dauer
2:00 h
Anspruch
WT1 leicht
Länge
3,6 km
Aufstieg
56 hm
Abstieg
56 hm

Bergwelten entdecken