Hütten

11 Hütten für Skitouren im März

Hütten-Tipps • 12. März 2020

Der Frühling klopft an die Tür, doch einige von uns wollen ihre Tourenski und Schneeschuhe noch lange nicht in die Ecke stellen. Müssen sie auch nicht! Diese 11 AV-Hütten freuen sich noch bis mindestens Ende März auf ihre Gäste.

Johannishütte (2.121 m) in der Osttiroler Venediger-Gruppe
Foto: Julian Bückers
Skitourengeher vor der Johannishütte (2.121 m) in der Osttiroler Venediger-Gruppe

1. Erfurter Hütte, 1.834 m

Tirol/ Rofangebirge

Erfurter Hütte
Diese Erfurter Hütte (1.834 m) gilt als einer der beliebtesten Touren-Stützpunkte im Rofan und liegt in prächtiger Aussichtslage auf dem Mauritzköpfl direkt neben der Bergstation der Seilbahn. Im Sommer gibt’s von kindertauglichen Spaziergängen über ausgedehnte Wanderungen bis hin zu überaus anspruchsvollen Berg-, Kletter- und Klettersteig-Touren alles, was das Herz begehrt. Der Fernwanderweg E4 passiert die Hütte ebenso wie der Tiroler Adlerweg. Im Winter bieten sich dem Winterbergsteiger attraktive Skitouren und Schneeschuhwanderungen, während Alpinskiläufern bestens präparierte Pisten zur Verfügung stehen.
Geöffnet
Jan - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die Hütte gilt als einer der beliebtesten Touren-Stützpunkte im Rofan, was nicht nur an ihrer prächtigen Aussichtslage auf dem Mauritzköpfl direkt neben der Bergstation der Seilbahn und den tollen Touren-Möglichkeiten liegt. Hüttenwirte Kornelia und Raimund Pranger verwöhnen ihre Gäste auch mit frisch gezapftem Zillertaler Bier und flaumigem Kaiserschmarrn.

Geöffnet: Bis 29. März

2. Essener und Rostocker Hütte, 2.208 m

Tirol/ Venedigergruppe

Essener-Rostocker-Hütte
Die Hütte im Nationalpark Hohe Tauern ist Etappenziel auf dem Venediger- und Tauern-Höhenweg sowie auf der Route Hoch Tirol. Sie bietet auf 2.208 m Seehöhe ein begeisterndes Panorama auf die umliegende Bergwelt und ist idealer Ausgangspunkt für Touren zu den mächtigen Dreitausendern wie Rostocker Eck, Dreiherren-, Simony- und Malhamspitze, Großer Geiger, Happ oder Maurerkeesköpfe. Hochtouren oder Skitouren gehen, alpines Klettern oder einfach nur Schneeschuh- oder Bergwandern - die Hütte, die auf einer beweideten Hochfläche nahe einem Hochmoor liegt, ist ein gerne frequentierter Stützpunkt für all diese Unternehmungen.
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Hoch oben auf der Essener und Rostocker Hütte – dem Etappenziel der Route Hoch Tirol – ist der Winter noch nicht vorbei. Sie ist idealer Ausgangspunkt für diverse Hochtouren auf die umliegenden Dreitausender der Hohen Tauern. Hüttenwirt Werner Rainer verköstigt seine Gäste mit bodenständiger Tiroler und Südtiroler Hausmannskost.

Geöffnet: Bis Mitte Mai

3. Edmund-Probst-Haus, 1.930 m

Bayern/ Allgäuer Alpen

Edmund-Probst-Haus
Das Edmund-Probst-Haus (1.930 m) steht in den Allgäuer Alpen am Fuße des Nebelhorns, nur ein paar Minuten von der Gondel-Station Höfatsblick entfernt. Im Sommer kommen gern Wanderer, Tagesausflügler und Familien mit Kindern. In der Nähe befindet sich der Hindelanger Klettersteig, der vom Nebelhorn zum Großen Daumen führt. Bei der Station Höfatsblick gibt es Startplätze für Gleitschirmflieger. Im Winter ist das Gebiet in der Daumengruppe bei Schneeschuhwanderern, Snowboardern und Skifahrern beliebt. Das Edmund-Probst-Haus liegt im Pistengebiet des Nebelhorns. Seit 1930 ist die Hütte von Oberstdorf mit der Nebelhornbahn erreichbar. Von der Terrasse hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Allgäuer Alpen. Schön ist auch der Blick in der Nacht auf das beleuchtete Oberstdorf im Tal. Pflanzenliebhaber und Naturfreunde können auf dem botanischen Lehrpfad geführte Wanderungen hinab zur Station Seealpe machen. Im und vor dem ganzjährlich geöffneten Haus werden regelmäßig Bergmessen abgehalten.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Am Fuße des Nebelhorns, nur ein paar Minuten von der Gondel-Station Höfatsblick entfernt gelegen, lässt sich das Edmund-Probst-Haus direkt von Oberstdorf aus erreichen. Das zahlt sich für Schneeschuhwanderer ebenso wie für Pistenfreunde aus – das Skigebiet Nebelhorn liegt gleich daneben.

Geöffnet: Bis 7. April

4. Taubensteinhaus, 1.567 m

Bayern/ Bayerische Voralpen

Taubensteinhaus
Hütte • Bayern

Taubensteinhaus (1.567 m)

Im Mangfallgebirge in den Bayerischen Voralpen gelegen, zieht dieser im Winter abseits vom Skizirkus-Trubel rund um die Taubensteinbahn gelegene Stützpunkt Schneeschuhwanderer und Skitourengeher an, die beispielsweise auf ihrer Tour über die Rotwand und den Miesingsattel vorbeikommen. In der warmen Jahreszeit ist sie beliebter Treffpunkt für Kletterer, Bergsteiger, Wanderer und Mountainbiker, die die Bergwelt rund um den Spitzingsee erkunden und Gipfel wie den Aiplspitz oder den Jägerkamp erklimmen. Die Hütte ist nahezu ganzjährig geöffnet, nur zwischen Ostern und Pfingsten drei Wochen und im November nicht.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die urige Hütte liegt abseits des (Skizirkus-)Trubels und ist vielleicht gerade deshalb bei Schneeschuhwanderern und Tourengehern überaus beliebt. Sie schauen zum Beispiel gerne auf einer Tour über die Rotwand und den Miesingsattel vorbei.

Geöffnet: Voraussichtlich bis 21. März (Mittwoch bis Sonntag)

5. Neue Bamberger Hütte, 1.756 m

Tirol/ Kitzbüheler Alpen

Neue Bamberger Hütte
Die Neue Bamberger Hütte (1.756 m) liegt im Herzen der Kitzbühler Alpen in Tirol. Ein prachtvolles Wander- und Mountainbikegebiet im Sommer und längst mehr als nur ein Geheimtipp für Schneeschuhwanderer und Skitourengeher im Winter. Aufgrund seiner Schneesicherheit, der meist idealen Hangneigung und der relativ geringen Höhenunterschiede von maximal 700 m ist dieses weitläufige Gebiet auch für Tourenneulinge sehr interessant. Als Ziele bieten sich Schafsiedel, Aleitenspitze, Schwebenkopf, Salzachgeier, Tristkopf, Kröndlhorn, Fünfmandling, Nandernachjoch und Markkirchl an. Im Sommer ist die Hütte ein idealer Stützpunkt für Familien mit Kindern. Das Gelände ist durchwegs leicht und lockt mit idyllischen Bergseen, den sogenannten Wildalmseen zwischen 1.900 und 2.300 m, interessanten Gipfelzielen (u.a. Tristkopf, 2.362 m, Kröndlhorn, 2.444 m) und gut markierten Wegen. Durchwandert man die Kitzbühler Alpen von Zell am See bis Krimml, was in 7 Tagen möglich ist, bietet die Hütte einen wesentlichen Stützpunkt.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die gemütliche Hütte liegt mitten im Herzen der Kitzbüheler Alpen – in einem Gebiet, das nicht nur als besonders schneesicher gilt, sondern sich wegen seinen moderaten Höhenunterschieden auch gut für Skitourenneulinge anbietet, die sich spät in der Saison nochmal aufs Neuland wagen wollen. Als Belohnung gibt’s auf der Hütte erstklassige Tiroler Küche – ab und zu wird auch zur Gitarre gegriffen.

Geöffnet: Bis 10. April

6. Johannishütte, 2.121 m

Tirol/ Venedigergruppe

Johannishütte
Direkt unter dem Großvenediger in der Osttiroler Venediger-Gruppe steht eine der ältesten Berghütten Österreichs - die Johannishütte (2.121 m). Die immer wieder renovierte Hütte hat eine helle, freundliche Gaststube und modern eingerichtete Nächtigungszimmer. Auf der Hütte sind Familien mit Kindern herzlich willkommen. Die Berghütte ist das (Zwischen-) Ziel von Wanderern, Skitourengehern, Kletterern und Mountainbikern. Die Johannishütte ist für ihre hausgemachten Spezialitäten bekannt.
Geöffnet
Mär - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Direkt unter dem Großvenediger in der Osttiroler Venediger-Gruppe steht eine der ältesten Berghütten Österreichs und dient als hervorragender Skitouren-Stützpunkt. Freilich präsentiert sich die Johannishütte heute generalsaniert, modern und herzlich. Die Wirtsfamilie Unterwurzacher kredenzt allerlei Köstlichkeiten wie z.B. selbstgebackene Preiselbeerkrapfen.

Geöffnet: Bis 3. Mai

7. Lizumer Hütte, 2.019 m

Tirol/ Tuxer Alpen

Lizumer Hütte
Die Lizumer Hütte (2.019 m) im Skitouren- und Wandergebiet Wattentaler Lizum in den Tuxer Alpen gilt als eine der schönsten Hütten Österreichs. Sie liegt an einem Knotenpunkt von zwölf Trekking-Routen. Von der Hütte führen mindestens 20 Skitouren zu Gipfeln wie Geier oder Naviser Kreuzjöchl. Sie steht auch im zweitgrößten Truppenübungsplatz des Österreichischen Bundesheeres. Daher kann es zu befristeten Sperren von Wegen rund um die Hütte kommen. Das fast ganzjährige bewirtschaftete Schutzhaus verfügt über ein umfangreiches und vielfältiges Angebot. Neben künstlichen Kletterwänden, Hüttenteich, Almkäserei, Bibliothek bietet die Lizumer Hütte ein permanentes Lawinen-Verschütteten-Suchgerät-(LVS)-Camp mit Checkpoints. Denn Hütte allein zu sein, ist in bestimmten Alpen-Regionen längst nicht mehr ausreichend, um so zu wirtschaften, dass auch notwendige Zukunftsinvestitionen möglich werden. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die Lizumer gilt als eine der schönsten Hütten Österreichs. Was Touren-Fans vermutlich wichtiger sein wird: Von der Hütte aus führen rund 20 lohnenswerte Skitouren zu Gipfeln wie Geier oder Naviser Kreuzjöchl. Der Nigg Toni kocht für seine Gäste Tiroler Köstlichkeiten (Speck-, Kas- und Spinatknödel, Schweinsbraten, Hirtennudeln etc.) – und zwar nach allen Regeln der kulinarischen Kunst!

Geöffnet: Bis April

8. Amberger Hütte, 2.135 m

Tirol/ Stubaier Alpen

Amberger Hütte
Die Amberger Hütte (2.135 m), gelegen inmitten der Stubaier Alpen, ist ein hervorragender Stützpunkt für Hüttenwanderer, Hochtourengeher und Mountainbiker. Aber auch für Kletterer, Skitourengeher und Familien ist die Hütte im Tiroler Ötztal bestens geeignet. Sie liegt im Sulztal am Fuße des Schrankogels und ist umgeben von Gletschern und Dreitausendern wie Sulztalferner und Kuhscheibe.
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Im Sulztal inmitten der Stubaier Alpen gelegen, ist die Amberger Hütte ein hervorragender Stützpunkt für Ski- und Skihochtourengeher. Ringsum erstrecken und erheben sich etliche Gletscher und Dreitausender (etwa der Sulztalferner). Am Ende des Tages warten die Wirtsleute Gstrein mit einem dreigängigen Abendmenü.

Geöffnet: Bis Anfang Mai

9. Langtalereckhütte, 2.450 m

Tirol/ Ötztaler Alpen

Langtalereckhütte
Die Langtalereckhütte (2.450 m), auch unter dem Namen Karlsruher Hütte bekannt, erreicht man vom Tiroler Obergurgl. Dabei geht man auf einem sehr einfachen, familienfreundlichen Wanderweg, der auch mit dem Mountainbike befahrbar ist. Oben angekommen, wird man mit einem wunderbaren Blick über den Gurgler Gletscher belohnt. Die Hütte hat auch im Frühling für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer geöffnet. Von der Langtalereckhütte bietet sich der Aufstieg auf einen der umliegenden Dreitausender an, wie z.B. auf den Hochebenkamm, den Hangerer Eisseekogel oder die Langtalerjochspitze.
Geöffnet
Feb - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Von Dreitausendern der Ötztaler Alpen umgeben, bietet das auch als Karlsruher Hütte geläufige Haus bis weit in den Frühling hinein ausgiebige Skitouren-Möglichkeiten. Aufgetischt werden hier typische Tiroler Gerichte, deren Zutaten aus der hauseigenen Landwirtschaft stammen.

Geöffnet: Bis voraussichtlich 20. Mai

10. Wolfratshauser Hütte, 1.753 m

Tirol/ Lechtaler Alpen

Wolfratshauser Hütte
Von der Tiroler Wolfratshauser Hütte (1.753 m) hat man einen grandiosen Ausblick über Lermoos, Ehrwald und sogar bis zur Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands. Um die Hütte befinden sich die Lechtaler Alpen, in denen man im Sommer wandern und Mountainbike fahren sowie im Winter Skischuh- und Schneeschuhtouren gehen kann. Den familienfreundlichen Zustieg zur Hütte kann man sich dank einer Fahrt mit der Grubigsteinbahn verkürzen. Im umliegenden Wintersportgebiet Lermoos lässt es sich wunderbar Ski und Snowboard fahren.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Der Zustieg zur Hütte lässt sich mit der Grubigsteinbahn verkürzen, oben angelangt genießt man einen prächtigen Ausblick bis zur bayerischen Zugspitze. Die umliegenden Lechtaler Alpen bieten viele Optionen für Skitouren- und Schneeschuhgeher. Auch nicht weit weg ist das Skigebiet und Snowboard-Eldorado Grubigstein Zugspitzarena.

Geöffnet: Bis Anfang April

11. Gablonzerhütte, 1.550 m

Oberösterreich/ Dachsteingebirge

Gablonzer Hütte
Hütte • Oberösterreich

Gablonzer Hütte (1.550 m)

Die Gablonzer Hütte (1.550 m) liegt am Gosaukamm unterhalb des Donnerkogels auf der Zwieselalm. Und im Skigebiet Dachstein West. Wir sind hier im Dachsteingebirge. Der Standort macht die von Roland Attwenger bewirtschaftete Hütte im Sommer und Winter zu einem beliebten Ziel. Bei ihm kehren Wanderer, die auf den Donnerkogel, Bergsteiger, die Richtung Dachstein oder Großer Bischofsmütze unterwegs sind, Skitouren-Geher, Alpin-Skifahrer und Snowboarder ein. Und auch Menschen, die ein wenig Bergluft schnuppern wollen, Zustiege lieber mit Gondeln und Liften machen, nicht weit gehen wollen, alpine Panoramen lieben und sehr gut essen wollen, sind bei Attwenger an der richtigen Adresse. Von der Hütte aus lässt sich der Gosaukamm durchstreifen. Und dessen höchster Gipfel, die Große Bischofsmütze, besteigen. Jene, die lange Touren lieben, können von der Hütte in Richtung Dachsteinmassiv aufbrechen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die Gablonzer Hütte liegt am Gosaukamm auf der Zwieselalm – und somit im Skigebiet Dachstein West, dem weitläufigsten Skigebiet Oberösterreichs. Die Pisten gelten bis in den April hinein als schneesicher.

Geöffnet: Bis Ostern (je nach Schneelage)

Mehr zum Thema

Die Britannia Hütte auf 3.030 m in den Walliser Alpen
Wenn der Frühling in den Tälern Einzug hält, beginnt zugleich die Skihochtouren-Saison! Einige haben bereits geöffnet, andere sperren demnächst auf: Wir stellen euch 12 Hütten in Österreich, Italien und der Schweiz für das hochalpine Vergnügen vor.
Freeride Doppel-Weltmeisterin Nadine Wallner
Nadine Wallner (30) befährt die extremsten Schneehänge des Planeten mit den Skiern und wurde im Zuge der Freeride World Tour zweimal zur besten Freeriderin der Welt gekürt. Für das Filmportrait „Tiefschnee am Arlberg“ ist die Grenzgängerin in ihre Heimat zurückgekehrt, wo sich letzten Winter ein tödliches Lawinenunglück ereignete. Mit uns sprach sie über Risiko, Freiheit und den Grund, warum sie niemals mit Alpin-Skifahrern tauschen würde.
Käsknöpfle
Käsenocken gibt es unter verschiedensten Bezeichnungen im gesamten Alpenraum. Dazu werden unterschiedlichste, immer aber sehr deftig schmeckende Käsesorten verwendet. Wir stellen euch die herzhafte Vorarlberger Variante vor.

Bergwelten entdecken