Amberger Hütte

2.135 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Sommer: Mitte Juni bis Anfang Oktober.

Winter: Anfang Februar bis Anfang Mai.

Telefon

+43 676 952 34 26

Homepage

www.amberger-huette.at

Betreiber/In

Serafin Gstrein

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager Winterraum
61 Zimmerbetten 28 Schlafplätze 14 Schlafplätze

Details

  • Spielplatz
  • Winterraum
  • Wi-Fi
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Amberger Hütte (2.135 m), gelegen inmitten der Stubaier Alpen, ist ein hervorragender Stützpunkt für Hüttenwanderer, Hochtourengeher und Mountainbiker. Aber auch für Kletterer, Skitourengeher und Familien ist die Hütte im Tiroler Ötztal bestens geeignet. Sie liegt im Sulztal am Fuße des Schrankogels und ist umgeben von Gletschern und Dreitausendern wie Sulztalferner und Kuhscheibe.

Kürzester Weg zur Hütte

Die Wanderung zur Hütte beginnt man am großen Wanderparkplatz in Gries im Sulztal (1.572 m), Gemeinde Längenfeld. Zuerst die Brücke überqueren und über weite Felder in Richtung Südosten bis zum Wald. Eine weitere Brücke passieren und auf der rechten Talseite den teilweise steilen Fahrweg hinauf. Hat man die Sulztalalm erreicht, überquert man eine weitere Brücke und wandert den Weg in Richtung Schrankogel zur Oberen Sulztalalm hinauf. Wieder eine Brücke überschreiten und über eine kurze, steile Stufe bis zur Amberger Hütte aufsteigen.

Gehzeit: 2:30 h

Höhenmeter: 563 m

Leben auf der Hütte

Die Zimmer, Lager und Gaststuben sind ganz in Naturholz belassen, äußerst gemütlich eingerichtet und beheizbar. Neben einem dreigängigen Abendmenü (auf Wunsch auch vegetarisch) bieten die Pächter Lydia und Serafin Gstrein ein reichhaltiges Angebot an warmen, traditionellen Speisen und Getränken. Das umfangreiche Frühstücksbuffet beinhaltet unter anderem verschiedene Wurst- und Käsesorten, Gebäck, Honig und Marmelade, diverse Früchte und vier Müslisorten.

Kinder kommen spätestens auf dem groß angelegten Abenteuerspielplatz mit Schaukeln und Tipi auf ihre Kosten. Ein eigener Seminarraum steht auf der Hütte ebenfalls zur Verfügung. Das Mitbringen von Hunden ist kein Problem.

Gut zu wissen

Strom, Heizung, Duschen mit Warmwasser und WiFi vorhanden. Es herrscht guter Handy-Empfang. Gepäck kann auf Anfrage und gegen Gebühr zur Hütte transportiert werden. Bezahlung erfolgt in bar.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Hochstubaihütte auf 3.173 m, die in 4:30 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Dresdner Hütte (2.302 m, 5:30 h); Westfalenhaus (2.273 m, 5:30 h); Winnebachseehütte (2.372 m, 5:30 h); Franz-Senn-Hütte (2.147 m, 6:30); Hildesheimer Hütte (2.899 m, 7 h)

Touren und Gipfelbesteigungen: Schrankogel (3.496 m, 4:30 h); Wilde Leck (3.361 m, 5 h); Kuhscheibe (3.189 m, 3:30 h); Windacher Daunkogel (3.351 m, 4:30 h); Hinterer Daunkopf (3.225 m, 4:30 h); Mutterberger Seespitze (3.305 m, 5 h); Längentaler Weißer Kogel (3.218 m, 4:30 h); Sulzkogel (2.795 m, 2 h); Atterkarjoch (2.970 m, 3:30 h); Schrandele (3.393 m, 4:30 h); Schrankarkogel (3.327 m, 4 h); Westlicher Daunkogel (3.300 m, 4:30 h); Hochstubai-Hütte (3.175 m, 4:30 h); Tonigenkogel (3.013 m, 3:30 h)

Anfahrt

Über die A12 Inntal-Autobahn zur Abfahrt Haiming/Ötz und weiter durch das Ötztal nach Längenfeld. Dort nach Osten Richtung Gries.

Parkplatz

Parkplatz Amberger Hütte

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Postbus nach Längenfeld/Gries.

Die Franz-Senn-Hütte (2.147 m) am Stubaier Höhenweg in Tirol ist im Winter ein beliebter Stützpunkt für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer. Von hier aus können zahlreiche Touren unternommen werden. Im Sommer stellt die Hütte einen optimalen Ausgangspunkt für Wanderungen sowie anspruchsvolle Berg- und Klettertouren inklusive Wildwasserklettersteig dar. 16 ausgewiesene Bergtouren und neun Wanderungen im Gebiet der Ruderhofspitze (3.474 m), der Lisenser Spitze (3.230 m), des Lisenser Fernerkogels (3.266 m) oder der Rinnenspitze (3.000 m) bieten sich an. Rund um die Hütte befinden sich insgesamt drei Klettersteige, sowie ein Klettergarten für Kinder. Wer übernachten will, sollte im Vorfeld unbedingt telefonisch reservieren.
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Ludwigsburger Hütte steht oberhalb von St. Leonhard im Pitztal in den Ötztaler Alpen am Westhang des nördlichen Geigenkamms. Der geradlinig von Nord nach Süd verlaufende Kamm trennt auf einer Länge von 28 Kilometern Pitz- und Ötztal. Die Hütte befindet sich knapp unterhalb der Waldgrenze auf einer Waldwiese. Sie hat einen Platz, von dem sich der gegenüberliegende Kaunergrat in seiner ganzen Pracht zeigt.  Von der Hütte können leichte Wanderungen, wie etwa auf das Lehnerjoch, und für alpine Touren in die 3000er-Region, etwa auf den Fundusfeiler, gemacht werden. Im ziehen Winter Skitourengeher, die Richtung Schafhimmel unterwegs sind, und Schneeschuhwanderer ihre Spuren zur Hütte. Familien wird ein Besuch leicht gemacht. Für sie ist der Gepäcktransport mit der Materialseilbahn kostenlos. Über den Forstweg, der kinderwagentauglich ist, schafft man den Zustieg auch mit Windel-Wanderer. Über diesen Weg fahren übrigens auch die Mountainbiker hoch.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Auf einem Hochplateau im Gleirschtal in den Stubaier Alpen gelegen und umgeben von Dreitausendern wie der Rotgrubenspitze oder Zwieselbacher Rosskogels, kann man von der Pforzheim Hütte aus fantastische Touren in Angriff nehmen. Auch Mountainbiker kommen in diesem Seitental des Sellreintales voll auf ihre Rechnung.  
Geöffnet
Feb - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken