Wolfratshauser Hütte

1.753 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober
Dezember bis April

Telefon

+43 664 905 8920

Homepage

www.wolfratshauser-huette.com

Betreiber/In

Werner Blaßl

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
16 Zimmerbetten 28 Schlafplätze

Details

  • Dusche
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Von der Tiroler Wolfratshauser Hütte (1.753 m) hat man einen grandiosen Ausblick über Lermoos, Ehrwald und sogar bis zur Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands. Um die Hütte befinden sich die Lechtaler Alpen, in denen man im Sommer wandern und Mountainbike fahren sowie im Winter Skischuh- und Schneeschuhtouren gehen kann. Den familienfreundlichen Zustieg zur Hütte kann man sich dank einer Fahrt mit der Grubigsteinbahn verkürzen. Im umliegenden Wintersportgebiet Lermoos lässt es sich wunderbar Ski und Snowboard fahren.

Kürzester Weg zur Hütte

Am besten fährt man zuerst mit der „Grubigsteinbahn“ von der Talstation des Skigebiets Lermoos bis zur Mitte des Skigebietes. Dort steigt man dann in die Grubig II-Bahn um und fährt auf 2.200 m Seehöhe, von wo die schnelle und einfache Wanderung beginnt. Man geht zunächst über den Forstweg in Richtung Grubigalm. Nach kurzer Zeit gelangt man zu einer Kreuzung mit der Beschilderung Wolfratshauser Hütte. Dieser folgt man, bis man sein Ziel erreicht hat.

Gehzeit: 0:30 h

Höhenmeter: - 447 m

Alternative Routen
Man könnte auch von der Mittelstation (Endstation der Grubigsteinbahn) loswandern (1.338 m, 1:30 h) oder vom Zentrum in Lermoos (1.000 m, 2 h).

Leben auf der Hütte

Die 1921 erbaute Berghütte wurde zuletzt 2004 generalsaniert und bietet den Gästen seither gemütliche, mit hellen Holzmöbeln eingerichtete Schlafräume sowie Waschräume in modernstem Zustand.

Die beiden Hüttenpächter Werner und Bettina Blaßl sorgen mit verschiedenen Veranstaltungen für ein abwechslungsreiches Hüttenleben. Im Frühling findet der Event Berge in Flammen statt, eine Art riesige Sonnwendfeier, bei der der gesamte Talkessel im Flammen leuchtet.

Zünftig und romantisch geht es auch bei den Bergmessen mit Frühschoppen zu. Zudem finden regelmäßig kulinarische Themenwochen statt, wie die Nordische Woche, bei der man mit Spezialitäten von Elch, Rentier und Lachs verwöhnt wird.

Gut zu wissen

Zimmer/Lager sollte man telefonisch oder per Email reservieren. Die Reservierung ist erst nach Erhalt einer Bestätigung gültig. Die Sanitäranlagen sind modern und haben Duschen mit Warmwasser. Hüttenaufenthalte mit Hunden müssen im Vorfeld mit den Pächtern abgeklärt werden. Es gibt keinen Winterraum. Der Handy-Empfang ist gut. Bezahlt wird bar.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die Nachbarhütten sind die Coburger Hütte (1.920 m, 5:30 h) und die Lorea-Hütte (2.022 m, 8:30 h).

Von der Wolfratshauser Hütte kann man beispielsweise auf folgende Gipfel wandern: Grubigstein (2.233 m, 1 h); Gartnerwand (2.376 m, 1:30 h) oder Pleisspitze (2.225 m, 1 h). 

Anfahrt

Über die A12 Inntal-Autobahn nach Obsteig und weiter nach Lermoos bei Ehrwald.

Parkplatz

Lermoos, Grubigstein-Kabinenbahn Talstation.

Hütte • Bayern

Kreuzeckhaus (1.652 m)

Die idyllische Berghütte Kreuzeckhaus (1.652 m), auch als Adolf-Zoeppritz-Haus bekannt, liegt inmitten der oberbayerischen Alpen im Wettersteingebirge. Von hier aus haben die Gäste einen herrlichen Ausblick auf Garmisch-Partenkirchen und das oberbayrische Voralpenland. Die umliegenden Möglichkeiten reichen von Bergsteigen in der Höllentalklamm, der Parnachklamm, am Bernadeinkopf oder der Alpspitze und Stuibenspitze über Wanderungen zur Hochalm, zum Bayernhaus oder dem Stuibensee bis hin zu Skitouren auf die Alpspitze und die Mauerscharte. Auch Schneeschuhwanderungen und Abfahrten im Skigebiet Kreuzeck sind beliebt. Aufgrund ihrer einfachen Erreichbarkeit mit der Kreuzeckbahn ist sie auch für Tagesausflüge mit Kindern sehr gut geeignet. Die Hütte ist ganzjährig bewirtschaftet.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Bayern

Stuibenhütte (1.640 m)

Die Stuibenhütte steht bei Garmisch-Partenkirchen im Wettersteingebirge in Bayern und wird als bewartete Selbstversorgerhütte geführt. Sie steht nur von Ende Dezember bis Ende März zur Verfügung. Was heißt, dass diese östlich der Alpspitze und Bernadeinkopf und nördlich der namensgebenden Stuibenspitze und -kopf bevorzugt von Skitourengehern und Schneeschuhwanderern genutzt wird.  Die Hütte ist Ausgangspunkt und Ziel für Winter-Bergsteiger, die Touren auf die Alpspitze, den Bernadein-, den Osterfeld- oder den Mauerschartenkopf machen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Selbstversorger
Die Dortmunder Hütte (1.948 m) liegt in den Stubaier Alpen am Rande der Ortschaft Kühtai. Die große, bewirtschaftete und sehr familienfreundliche Hütte ist im Sommer ein idealer Ausgangspunkt für etliche Rundwanderungen, Gipfelbesteigungen auf den Pirchkogel und den Gaißkogel, und guter Stützpunkt für Kletterer und Mountainbiker. Mit Kindern sind Wanderungen zu den umliegenden Bergseen wie etwa im Längental empfehlenswert. Im Winter kommen hier Skifahrer, Langläufer und Tourengeher voll und ganz auf ihre Kosten. Aufgrund der einfachen Erreichbarkeit ist sie auch als Tagesausflugsziel bestens geeignet. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken