Die Drei Türm im Montafon
Foto: Stefan Künzl, Bergwelten Magazin 03/2021
Das Montafon und seine beeindruckenden Berge

Die Zimba - Berg mit Hut

• 13. Mai 2021

Die Zimba - als Matterhorn Vorarlbergs bezeichnet - ist ein symbolträchtiger und formschöner Berg, der sich in die fantastische Gebirgslandschaft des Montafons mit dem Rätikon, dem Verwall und der Silvretta bettet. Dominik Prantl hat der Zimba und dem bergbäuerlich geprägten Montafon einen Besuch abgestattet. 

Das ausführliche Bergportrait lest ihr im Bergwelten Magazin. Die aktuelle Ausgabe (Juni/Juli 2021) ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für ÖsterreichDeutschland und die Schweiz erhältlich.

Bergwelten Magazin Juni/Juli 2021
Foto: Bergwelten
Das Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2021)

Das Vorarlberger Montafon ist 39 Kilometer lang und erstreckt sich von Bludenz bis hinauf zur Bielerhöhe. Die Farbe der Berge ändert sich je nach Gebirgsgruppe, die Drei Türme sind kalkweiss, der Piz Buin ist dunkel, fast schwarz. Gletscher glänzen in der Sonne und kirstalklare Bäche rauschen in die Tiefe. Der Lünersee, Vorarlbergs größter Bergsee, ist ein Stausee und dient der Stromversorgung. Daneben darf man sich aber auch über viele wunderschöne Bergseen freuen, über bestens ausgestattete hochalpine Hütten, sowie über die Vorarlberg Gastfreundschaft und die ausgezeichneten Alpprodukte. 

Die Maisäß-Kulturlandschaft mit dem Rad erkunden

Eine besonders schöne Radtour führt auf Güterwegen hinauf nach Matschwitz. Die alte Kulturlandschaft zeigt sich hier von seiner schönsten Seite und eine Einkehr im Haus Matschwitz und der Genuss typischer Alpprodukte ist hier praktisch ein Muss. 

Mountainbike • Vorarlberg

Sonnenkopf Tour

Dauer
5:00 h
Anspruch
S0 leicht
Länge
58,8 km
Aufstieg
1.380 hm
Abstieg
1.380 hm

Wanderungen in mittleren Höhen

Die Alpwiesen im Montafon sind üppig, von Bergblumen übersät und zahlreiche Kühe verbringen hier ihren Sommer. Wer hier wandert genießt zudem wunderschöne Blicke auf die beeindruckenden Berge, wie etwa die „Drei Türme“ hinter der Lindauer Hütte im Gauertal. 

Wandern • Vorarlberg

Gauertaler AlpkulTour

Dauer
5:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
12,7 km
Aufstieg
500 hm
Abstieg
878 hm

Beeindruckende Gipfelbesteigungen

Die Zimba ist einer jener Gipfel, auf dem man gerne einmal stehen möchte. Die Besteigung ist allerdings schwierig und setzt Klettererfahrung voraus. Zum Glück gibt es unzählig andere Ziele, die weniger schwierig sind, aber dennoch wunderschöne Aussichten bieten. 

Wandern • Vorarlberg

Hohes Rad

Dauer
7:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
15,4 km
Aufstieg
1.059 hm
Abstieg
1.059 hm

Alpine Berghütten bieten Übernachtungsmöglichkeiten 

Was wären all die Bergwege ohne die Hütten, die Unterkunft und Verpflegung bieten? Sie ermöglichen auch einen mehrtägigen Aufenthalt in den Bergen, ohne jemals ins Tal absteigen zu müssen. Die Gebirgsgruppen des Montafons sind mit Hütten gut bestückt. 

Hütte • Vorarlberg

Wormser Hütte (2.307 m)

Die Wormser Hütte (2.307 m), geöffnet von Mitte Juni bis Mitte Oktober und von Weihnachten bis kurz nach Ostern, thront hoch oberhalb von Schruns im Montafon in der Vorarlberger Verwallgruppe auf einem Grat. Und sie verfügt über Vorarlbergs höchstgelegenen Postkasten. Während in dieser Region im Winter hauptsächlich Alpinskifahren auf dem Programm steht, beispielsweise Abfahrten über die 12 km lange Hochjoch-Totale bis ins Tal nach Schruns, lockt die warme Jahreszeit Wanderer, Bergsteiger, Kletterer und Mountainbiker. Auch starten häufig Paragleiter von der steil abfallenden Wiese vor der Hütte aus. Wegen dieser Steilheit sollte man auch möglichst ein Auge auf Kinder haben, die auf die Hütte mitkommen. Für Wanderer (auch für Kinder) bieten sich jedenfalls prachtvolle Rundtouren an, wie jene zum Herzsee (2.216 m), zum Schwarzsee (2.269 m), zur Vorderkapellalpe (1.874 m) und über den Sennigrat (2.288 m) zurück zur Hütte. Gehzeit rund 2:30 h. Mit 9 h sehr lange aber sehr einfach zu gehen ist die Strecke über den Wormser Höhenweg zur Neuen Heilbornner Hütte. Fünf Minuten von der Hütte entfernt befindet sich ein Klettergarten mit 7 Kletterrouten. Die Kletterausrüstung ist selbst mitzubringen. Im Sommer ist die Hütte nur zur Fuß, im Winter nur mit Ski oder Snowboard zu erreichen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Neue Heilbronner Hütte (2.320 m) liegt inmitten des Verwallgebirges in Gaschurn in Vorarlberg. Von der Terrasse aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die umliegende Berglandschaft. Der einfache Zustieg macht sie auch zu einem beliebten Ausflugsziel für Familien. Vor allem für Bergwanderer ist die Hütte ein perfekter Einkehrort im Rahmen mehrtägiger Touren. Zahlreiche Gipfeltouren führen beispielsweise auf die westliche Fluhspitze (2.653 m), die Versailspitze (2.462 m), den Strittkopf (2.604 m) oder auf den Patteriol (3.056 m). Auch Mountainbiker kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Alm liegt direkt auf der populären Transalp-Strecke, welche von Oberstdorf bis zum Gardasee reicht. Auch vom Ort Partenen aus kann man eine Vielzahl an Bike-Touren starten, welche bei der Heilbronner Hütte vorbei führen.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Vorarlberg

Wiesbadener Hütte (2.443 m)

Eindrucksvoll gelegen am Ende des Ochsentales in der Silvretta in Vorarlberg, zieht die Hütte auf 2.443 m Wanderer und Kletterer nicht zuletzt wegen des eindrucksvollen Panoramas an. 200 m von der Hütte entfernt befindet sich ein Klettergarten, auf dem sich auch Anfänger versuchen können. Beliebt auch bei Mountainbikern. Im Winter locken atemberaubende Skitouren.
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Vorarlberg

Saarbrücker Hütte (2.538 m)

Die Saarbrücker Hütte (2.538 m) ist die höchstgelegene Hütte im Vorarlberger Teil des Silvrettagebirges. Die umliegenden Dreitausender (z.B. Großer Litzner oder Kleines und Großes Seehorn) sind vor allem etwas für Bergsteiger mit Klettererfahrung. Direkt vor der Hütte befindet sich ein Kletterübungsgelände, der Kleinlitzner. Auch Mountainbiker finden hier wunderbare Routen. Im Sommer lohnt sich ein Bad im nahegelegenen Vermunt-Stausee. Die Zustiege sowie viele der Wanderrouten sind auch für Familien mit Kindern ab acht Jahren geeignet. Im Frühjahr schätzen Tourengeher die Silvretta-Durchquerung und die bis Ostern schneesicheren Abfahrten.
Geöffnet
Apr - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Vorarlberg

Tübinger Hütte (2.191 m)

Die Tübinger Hütte wird nur im Sommer bewirtschaftet und ist in dieser Zeit ein beliebtes Ziel von Bergwanderern, Familien, Kletterern und Boulderern. Im Winter bietet die Vorarlberger Landschaft rund um das Silvretta Gebirge alle Möglichkeiten, um ausgiebige Skitouren oder Schneeschuhwanderungen zu unternehmen. Von der Tübinger Hütte kann man auch einige Dreitausender wie zum Beispiel den Großlitzner (3.109 m) oder das Große Seehorn (3.121 m) bezwingen. Danach hat man die Möglichkeit, im unversperrten Winterraum zu nächtigen.  
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Vorarlberg

Tilisunahütte (2.211 m)

Die Tilisunahütte (2.211 m) liegt am Tilisunasee im Montafon, südlich von Tschagguns und nördlich der Sulzfluh, an der Grenze zwischen Vorarlberg und der Schweiz. Wanderer, Kletterer, Mountainbiker, Schneeschuhwanderer, Skitourengeher und Familien mit Kindern erfreuen sich am außergewöhnlichen Panorama mit Blick ins Lechquellengebirge. Das Gebiet im Rätikon ist berühmt für seine Murmeltiere, die man aus nächsten Nähe beobachten kann. Die Sonnenterrasse ist ein herrlicher Platz zum Verweilen, serviert wird einfaches aber hervorragendes regionales Essen. Beliebte Ausflugsziele von der Hütte aus sind Sulzfluh, Schwarzhorn und Weißplatte.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Vorarlberg

Lindauer Hütte (1.744 m)

Die Lindauer Hütte (1.744 m) steht am Ende des Gauertals im Montafon und ist von Gipfeln und Nordabhängen des Rätikon umrahmt. Am Ausgang des Hochgebirgstales liegen die Orte Tschagguns, mit dem Ortsteil Latschau, und Schruns. Sie liegt am Fuße der Drei Türme (Großer Turm - 2.830 m) und wird von Sulzfluh und Drusenfluh flankiert. Diese drei Gipfel zählen zu den zehn höchsten Gipfeln des Rätikons. Hütte und Gipfel sind zu einem eindrucksvollen Ensemble verschmolzen.  Die Lindauer Hütte wurde bis zum Beginn der Wintersaison 2016 um ein Schlaf- und Personalhaus erweitert. Im Sommer wird es von Wanderern, Bergsteigern, Kletterern und Mountainbikern aufgesucht. Bei Schnee verwandelt sich die Hütte in ein Winterschloss, das Rodler, Schneeschuh- und Skitourengeher magisch anzieht. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Vorarlberg

Douglasshütte (1.976 m)

Die Douglasshütte steht am Ufer des Lünersees am Ende des Brandnertals im Rätikon in Vorarlberg. Der Lünersee wurde von unseren Lesern zu einem der schönsten Seen Österreichs gewählt. Ein Besuch ist zu empfehlen. See und Hütte liegen zu Füssen der Schesaplana, dem höchsten Berg des Rätikons. Gemeinsam bilden sie ein einzigartiges alpines Ensemble. Die Bergsee-Hütte zieht Wanderer, Bergsteiger und Fischer gleichermaßen an. Das Haus am Lünersee wurde nach dem schottischen Industriellen, Naturforscher und Mitbegründer des Vorarlberger Alpenvereins, John Sholto Douglass, benannt und in dessen Beisein 1871 eröffnet. Seit 1960 steht das Schutzhaus an seinem heutigen, markanten Platz. Es ist großzügig angelegt, hell, modern und umgeben von den Gipfeln Seekopf, Schafgafall,  Die Erreichbarkeit mit der Lünerseebahn und die Umgebung macht die Douglasshütte zu einem empfehlenswerten Ausflugsziel für Familien.   
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Vorarlberg

Totalphütte (2.385 m)

Die Totalphütte, oberhalb des wunderschönen Lünsersees, thront auf einem kleinen Plateau im Vorarlberger Rätikon. Sie liegt auf dem Weg zur Schesaplana. Auf der Hütte angekommen, ist der halbe Weg auf die berühmte Schesaplana (2.965 m), auf die man im Winter auch mit Tourenski gelangt, gemacht. Bergwanderern, Hochtourengehern, Kletterern, Schneeschuhwanderern und Skitourengehern ist die Totalphütte ein lohnenswertes Ziel. Der Weg auf die Hütte ist auch für kleine, junge und ältere Bergfreunde problemlos zu bewältigen. Sie liefert als Belohnung für den Aufstieg eine grandiose Fernsicht auf die einzigartigen Schneeberge der Silvretta-, Verwall- und Berninagruppe.  
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die mit dem Umweltgütesiegel ausgezeichnete Hütte liegt im Montafon in flachem Almgelände am Fuße von Zimba und Saulakopf. Von der Hütte aus gibt es über zehn verschiedene beschilderte Routen für Wanderer, wobei von kinderfreundlich bis schwierig alles dabei ist.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Montafoner Hüttenrunde - von Hütte zu Hütte

Bei so vielen Hütten bietet es sich geradezu an, diese in Form einer Runde zu verbinden. Die Montafoner Hüttenrunde führt in 13 Tagesetappen durch das Verwall, das Rätikon und die Silvretta. Dabei nächtigt man nur einmal im Tal - in Gargellen -,die restliche Zeit über befindet man sich durchwegs am Berg und darf die Gebirgswelt des Montafons voll und ganz genießen. 

Das Montafon in Vorarlberg ist ein einzigartiges Tal, das von den drei Gebirgszügen des Verwall, der Silvretta und des Rätikon eingerahmt wird. Auf der Montafoner Hüttenrunde wandert man durch diese einzigartige Gebirgslandschaft und genießt traumhafte Blicke wie etwa auf den höchsten Berg Vorarlbergs, den Piz Buin.  Die Montafoner Hüttenrunde ist eine klassische Hüttentour, auf der man fast ausschließlich auf den hochalpinen Hütten nächtigt. Nur einmal - ziemlich genau zur Hälte der Tour - steigt man nach Gargellen, einem Bergdorf auf 1.400 m, ab.   Fakten zur Montafoner Hüttenrunde 13 Tagesetappen 132,6 km Gesamtlänge  rund 65 Stunden reine Gehzeit 9.844 Höhenmeter aufwärts  9.480 Höhenmeter abwärts  Höchster Punkt: 2.767 m, Schweizer Lücke  Tiefster Punkt: 880 m, Startpunkt Silbertal Voraussetzungen  Für den ersten Teil der Montafoner Hüttenrunde sind eine sehr gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich. Im Frühsommer ist zudem mit Schneefeldern in schattigen Bereichen zu rechnen.  Beste Jahreszeit Juli, August, September Tipp Schlafplätze in den Hütten unbedingt frühzeitig reservieren, da die Nachfrage in den Sommermonaten sehr hoch ist.  Die Etappen im Detail 
Abo-Angebot

Über alle Berge

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken