Rudi Hütte

1.950 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober
Dezember bis April

Anfang Juni bis Anfang/Mitte Oktober sowie Anfang Dezember bis Anfang/Mitte April.

Telefon

+39 047 471 0436

Homepage

http://www.rudihuette.it/

Betreiber/In

Fam. Egarter

Details

  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Rudi Hütte ist ein uriges Bergrestaurant in den Sextner Dolomiten in Südtirol. Sie wird seit dem Jahre 1966 leidenschaftlich und mit viel Liebe von der Familie Egarter geführt. Ihr Lage inmitten der Rotwandwiesen ist einzigartig - umgeben von den schroffen Gipfeln der Dolomiten und mit atemberaubenden Ausblick auf die berühmte Sextner Sonnenuhr.

Die Hütte ist im Sommer und im Winter geöffnet. Während der Sommermonate ist sie beliebter Ausgangspunkt für zahlreiche Bergtouren, Wanderungen und gemütliche Spaziergänge für die ganze Familie. Neben der Hütte befindet sich außerdem ein großer Kinderspielplatz und ein Gehege mit Rentieren.

Im Winter ist die Hütte ein beliebter Treffpunkt für Skifahrer und Rodler - nur wenige Meter von der Rudi Hütte entfernt startet die 5 km lange Rodelbahn ins Tal.

Leben auf der Hütte

Die Rudi Hütte und ihre Wirtsleute, die Familie Egartner, sind bekannt für ihre sehr gute einheimische und italienische Küche. Wild- und Pilzgerichte sowie hausgemachte Kuchen und Süßspeisen stehen an der Tagesordnung. Neben der Hütte befindet sich das kleinere Bistro „Gaudi Alm“, es ist vor allem im Winter ein beliebter Treffpunkt für Skifahrer.

Gut zu wissen

Im Sommer kann man die Rudi Hütte sehr einfach mit der Kabinenbahn Rotwandwiesen oder zu Fuß vom Fischleintal, dem Kreuzbergpaß oder vom Parkplatz der Kabinenbahn Rotwandwiesen, erreichen. Kinderspielplatz und Rentiere vor der Haustüre. Es gibt keine Nächtigungsmöglichkeiten.

Touren in der Umgebung

Rotwandwiesenhütte, Rotwand Klettersteig (A/B), Stoneman-Trail Etappe (26,6 km, 1.200 Hm), Sextner Rotwand (2.639 m)

Anfahrt

Über die Brennerautobahn A22 oder Staatsstrasse SS12, Ausfahrt Brixen Pustertal. Weiter über die SS49 bis Innichen/Sexten/Moos oder über die Staatsstrasse von Lienz/Osttirol (A). Im Sommer ist die Hütte mit der Kabinenbahn Rotwandwiesen in wenigen Minuten erreichbar.

Parkplatz

Talstation Kabinenbahn Rotwandwiesen

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug (IC und EC) bis Franzensfeste und Umstieg auf den Lokalzug nach Innichen - Verbindung nach Sexten/Moos mit dem Bus.

Hütte • Trentino-Südtirol

Talschlusshütte (1.548 m)

Die rustikale und romantische Talschlusshütte in Sexten steht am Ende des sonnigen Fischleintals auf einer Seehöhe von 1.548 m. Sie ziert den Eingang zum Naturpark Drei Zinnen, einem UNESCO Weltnaturerbe. Hier erfreuen sich Wanderer und Naturliebhaber am Charme des urigen aber modernen Hauses. Am Fuße der Sextner Sonnenuhr, der Dreischusterspitze und der Kalktürme der Rotwand lassen sich die kulinarischen Köstlichkeiten der Talschlusshütte besonders gut genießen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Dreischusterhütte (1.626 m)

Die Dreischusterhütte (1.626 m) liegt am Talschluss des Südtiroler Innerfeldtales im Naturpark Drei Zinnen in den Sextener Dolomiten, im Herzen des UNESCO-Weltnaturerbe. In den Himmel östlich der Hütte ragt die Drei Schuster Spitze, der höchste Gipfel der Sextener Dolomiten. Im Westen erheben sich Haunold und Birkenkofel über das Tal. Im Süden steigt das Tal zu den Drei Zinnen Partnerkofel und Morgenkopf auf.  Schon der Weg durch das Innerfeldtal zur Hütte ist Dolomiten-Idylle pur. Deshalb ist das Ins-Tal-Gehen und -Radfahren besonders reizvoll. Das macht das Weiterbewegen von der Hütte, sei es wandernd, kletternd, mit dem Rad oder im Winter auf Ski, Rodel und Scheeschuhen noch lustvoller. Kindern wird ein Spaziergang durch das Tal auch gefallen. Wasser, das die umliegenden Berg-Flanken freigeben, fließt in vielen Bächlein im Tal im Ixenbach zusammen. Das Bachbett und dessen Geröll lassen erahnen mit welcher Kraft und Wucht das Wasser, das als Regen oder Schnee auf Dreischuster-Massiv, etc. niedergeht, aus dem Tal drängen kann.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Sennes Hütte (2.120 m)

Dieser Stützpunkt auf 2.120 m in den Südtiroler Dolomiten – nicht zu verwechseln mit der Munt de Sennes Hütte – befindet sich im Naturpark Fanes-Senes-Prags oberhalb von St. Vigil. Die Hütte, die über keinen Winterraum verfügt, ist im Sommer Ausgangspunkt für leichte Wanderungen wie etwa zum prachtvollen Fosses See (leicht, aber lang) oder für anspruchsvollere Touren auf Gipfel wie beispielsweise auf den des Monte Sella de Senes (2.787 m), von wo aus man einen großen Teil des gesamten Naturparks überblickt. Zudem ist die Hütte, die inmitten weitläufiger Almwiesen liegt, Anlaufstelle auf dem Dolomiten Höhenweg Nr. 1. Mountainbiker schätzen das Gebiet ebenfalls, besonders die schwierige und 33,5 km lange Runde von der Pederühütte um die „Gruppe de Lavinores“ gilt als eine der schönsten in Südtirol.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken