Gauertaler AlpkulTour

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:00 h 12,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
500 hm 878 hm 1.929 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Auf der Gauertaler AlpKulTour im Montafon darf gestaunt, nachgedacht und genossen werden: An 13 Stationen entlang des Weges befinden sich Skulpturen des Künstlers Roland Haas, der aus dem Montafon stammt. Die alpine Lebens- und Arbeitsweise steht im Zentrum seines Schaffens, aber auch Mythen und Sagen, sowie die Beziehung zwischen Jagd und Alpwirtschaft. Von der Bergstation der Golmerbahn wandert man dabei bis zur Lindauer Hütte und über die Untere Latschätzalpe wieder retour. 

💡

Bei der Lindauer Hütte kann man außer rasten und genießen auch den auf 3.000 m² angelegten einizigen botanischen Alpengarten Vorarlbergs anschauen. Die Öffnungszeiten sind von Anfang Juni bis Ende August (je nach Wetterverhältnissen). Der Eintritt ist frei.

Anfahrt

Von Bludenz kommend nimmt man die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon. Über Tschagguns erreicht man das erhöht gelegene Latschau. 

Parkplatz

Direkt bei der Golmerbahn in Latschau.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Schruns gelangt man mit der Buslinie 1 zur Golmerbahn in Latschau. Die Ausstiegsstelle ist: "Golmerbahn". Retour ebenfalls mit der Buslinie 1 bis zum Bahnhof Schruns.
Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

Hütte • Vorarlberg

Lindauer Hütte (1.744 m)

Die Lindauer Hütte (1.744 m) steht am Ende des Gauertals im Montafon und ist von Gipfeln und Nordabhängen des Rätikon umrahmt. Am Ausgang des Hochgebirgstales liegen die Orte Tschagguns, mit dem Ortsteil Latschau, und Schruns. Sie liegt am Fuße der Drei Türme (Großer Turm - 2.830 m) und wird von Sulzfluh und Drusenfluh flankiert. Diese drei Gipfel zählen zu den zehn höchsten Gipfeln des Rätikons. Hütte und Gipfel sind zu einem eindrucksvollen Ensemble verschmolzen.  Die Lindauer Hütte wurde bis zum Beginn der Wintersaison 2016 um ein Schlaf- und Personalhaus erweitert. Im Sommer wird es von Wanderern, Bergsteigern, Kletterern und Mountainbikern aufgesucht. Bei Schnee verwandelt sich die Hütte in ein Winterschloss, das Rodler, Schneeschuh- und Skitourengeher magisch anzieht. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Vorarlberg

Haus Matschwitz (1.500 m)

Das Haus Matschwitz (1.500 m) liegt im Herzen des Bewegungsberges Golm im Montafon in Vorarlberg. Es wird im Winter um im Sommer bewirtschaftet. Denn im Winter wird rund um das Haus Ski gefahren, mit Schneeschuhe gewandert und auch die eine oder andere Skitour gegangen. Im Sommer kann am Golm und in den umliegenden Rätikon-Bergen ausgiebig gewandert sowie zu Drusen- und Sulzfluh hochgestiegen werden.  Das Matschwitz-Haus liegt so, dass auch Menschen, die nicht so oft in die Berge kommen, ein richtig gutes Bergerlebnis haben. Und das ohne dafür stark frequentierte Gebiete und Hütten aufzusuchen. Die Golmer Skipisten führen rund um das Haus. Man kann mit Ski und Snowboards fast bis auf die Terrasse fahren. Auch während der Sommermonate ist der Golm ein beliebtes Freizeitziel für Familien und Alpinisten gleichermaßen. Denn dann stehen mit einem Flying Fox, mit Golmi's Forschungspfad, dem Waldseilpark und Alpine Coaster weitere Erlebnismöglichkeiten zur Verfügung.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Graubünden

Von S-charl nach Lü

Dauer
4:48 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
13,5 km
Aufstieg
485 hm
Abstieg
372 hm

Bergwelten entdecken