Fußball-Fans aufgepasst

8 Berghütten, auf denen EM-Partien übertragen werden

Hütten-Tipps • 15. Juni 2016
von Martin Foszczynski

„Fernsehen“ hat auf Berghütten für gewöhnlich eine etwas andere Bedeutung als in den eigenen vier Wänden. Und doch: während der Fußball-EM kann man schon mal eine Ausnahme machen und das Gipfelpanorama durch TV-Übertragungen ergänzen. So fällt dann – in erster Linie wohl für die Herren der Schöpfung – auch die letzte Ausrede weg, weshalb man sich am Wochenende auf gar keinen Fall von Bier, Chips und Wohnzimmercouch entfernen kann.

Wir haben 8 Berghütten in Österreich, Bayern und Südtirol ausfindig gemacht, auf denen ihr nach getanem Gipfelsturm euren Lieblingsstürmern beim Toreschießen zusehen könnt.

Peilsteinhaus (716 m)

Wienerwald/ Niederösterreich

EM-Übertragungen auf Berghütten - Peilsteinhaus
Foto: mauritius images
Das Peilsteinhaus

Im Peilsteinhaus auf dem Gipfel des bei Kletterern und Wochenend-Ausflüglern beliebten Peilsteins werden im Kaminzimmer alle Spiele übertragen. Per Beamer auf Leinwand.

  • Essen & Trinken: Das Peilsteinhaus ist für seine belegten Brötchen bekannt. Außerdem: Hausmannskost, Vegetarisches.
  • Hütten-Homepage
Peilsteinhaus
Hütte • Niederösterreich

Peilsteinhaus (716 m)

Das Peilsteinhaus (716 m) steht auf einer Anhöhe oberhalb des kleinen Wienerwald-Dorfes Schwarzensee. Der Ort liegt nördlich des Triestingtales am südlichen Rand des Wienerwaldes in Niederösterreich. Das Haus ist aus dem Großraum und südlichen Umland von Wien in kurzer Zeit zu erreichen. Das Peilsteinhaus befindet sich inmitten eines, über 800 Routen aufweisenden Klettergebietes, den Peilsteinwänden. Rund um das Haus wird aber auch gewandert. Es führen der E4 Weitwanderweg, der Mariazeller Weg (ein Wallfahrtsweg), der Voralpen-, der Nordalpen-, der Wienerwald Weitwander- und der Niederösterreichische Landeswanderweg vorbei. Gerade die Erreichbarkeit macht die Hütte zu einem beliebten Tagesausflugsziel von nahezu allen naturverbundenen Menschen im Umland der Bundeshauptstadt. Und besonders auch von Familien mit Kindern sowie ältere Menschen. Kinder können Pferden auf der an das Haus angrenzenden Pferdekoppel zusehen oder sich auf dem Spielplatz austoben. Mountainbiker und im Falle ausreichenden Schnees auch Schneeschuh-Geher und Langläufer finden sich am Peilsteinhaus ein. Das Peilstein-Gebiet ist ein ganz besonderer Spielplatz für Kletterer. Auf seinen Felsen, so die Aufzeichnungen der beiden Peilstein-Routenschreiber Ewald Gauster und Kurt Schall, sind mittlerweile 1.400 Vertikalwege in allen Schwierigkeitsgraden (von 1 bis 11) zu begehen. Weiters sind 155 Boulder mit ihren klettertechnischen Aufgaben registriert. Was will der Flachland-Alpinist aus dem Großraum Wien, mehr. Wobei, wenn man die Kletterrouten auf der Hohen Wand im südlichen Niederösterreich mit den Peilstein-Klettereien ergänzt, der Schluss naheliegt, dass es im gesamten Alpenraum in der Nähe einer Großstadt es kein vergleichbares Felskletter-Angebot gibt.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Hollhaus (1.621 m)

Totes Gebirge, Steiermark

Auch auf dem Hollhaus können Fußballfans bei der Übertragung der EM mitfiebern.

Im Hollhaus auf der Tauplitzalm steht ein Fernseher – und den können Gäste natürlich auch für die EM-Übertragung nutzen, wie uns die Wirtsleut’ Sigrun und Klaus Hüttner versichern.

  • Essen & Trinken: Kasnocken mit original Steirerkäse! Für Süße gibt’s Germknödel und Kaiserschmarrn.
  • Hütten-Homepage
Hollhaus
Hütte • Steiermark

Hollhaus (1.621 m)

Das Hollhaus (1.621 m) ist eine äußerst familienfreundliche und bewirtschaftete Hütte im Toten Gebirge in der Steiermark. Auf der Tauplitzalm gelegen, bietet der Berggasthof Bergsportlern einen idealen Stütz- und Ausgangspunkt. Die Bergwelt um das Hollhaus ist für Bergwanderer und Langläufer ebenso gut geeignet wie für Kletterer, Skifahrer und Skitourengeher. Das Haus befindet sich außerdem direkt an der Loipe, dem Skigebiet der Tauplitz und in Nähe zu sechs Bergseen wie Großsee, Steirersee und Märchensee.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Grünburger Hütte (1.080 m)

Oberösterreichische Voralpen, Oberösterreich

Erst seit 1. Mai betreiben Balasz und Katalin die Grünburger Hütte. Hier, mitten in der wunderschönen Natur des Nationalparks Kalkalpen, möchten sie ein bodenständiges Leben führen – an einer Übertragung der EM-Spiele hält sie das aber nicht ab. Alle Partien, auch wenn sie gleichzeitig stattfinden, werden im Fernseher und auf einer Leinwand gezeigt.

  • Essen und Trinken: Gesunde Speisen aus regionaler Biolandwirtschaft. Fairtrade-Kaffee und Fairtrade-Eis.
  • Hütten-Homepage
Grünburger Hütte
Hütte • Oberösterreich

Grünburger Hütte (1.080 m)

Die Grünburger Hütte steht mitten in den Oberösterreichischen Voralpen auf 1.080 m Seehöhe im Nationalpark Kalkalpen und ist Ziel- und Ausgangspunkt für Mountainbiker, Bergwanderer, Schneeschuh- und Skitourengeher jeden Alters. Eine bunte Wohlfühl-Oase in der Natur. Zustiege und Wanderrouten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden machen die Hütte für Familien wie auch für ambitionierte Wanderer oder Mountainbiker interessant.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Taschachhaus (2.434 m)

Ötztaler Alpen, Tirol

Vom Taschachhaus aus genießt man einen prächtigen Blick auf den Taschachferner und die Gipfel der Ötztaler Alpen. Und doch: Wenn entweder Deutschland oder Österreich auf dem EM-Spielplan steht, wird auch auf knapp 2.500 m Seehöhe die Leinwand ausgezogen. Zusätzlich werden das Halbfinale und Finale fix gezeigt.

  • Essen und Trinken: Selbstgebackenes, lokale Schmankerl, Vegetarisches u.v.m. Fairtrade-Kaffee.
  • ´Hütten-Homepage
Taschachhaus
Hütte • Tirol

Taschachhaus (2.434 m)

Das Taschachhaus (2.434 m) im Tiroler Pitztal liegt zwischen den Zungen des Taschachferners und Sexegertenferners und ist ein Ausbildungsstützpunkt für Kletterer und Hochalpinisten. Im Haus selbst gibt es eine Kletterhalle mit einer fast 8 m hohen Wand für Übungszwecke. Auf 112 Quadratmeter Kletterfläche – vom senkrechten bis zum stark überhängenden Wandteil – finden sich 16 Routen vom 4. bis zum 7. Schwierigkeitsgrad lt. UIAA. Im unteren Bereich ist ein Boulder-Rundkurs geschraubt. Es darf nur unter Anleitung von Fachübungsleitern und Bergführern geklettert werden bzw. nur von Personen auf eigene Verantwortung, die die entsprechenden Sicherungstechniken beherrschen.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Sadnighaus (1.880 m)

Goldberggruppe, Kärtnen 

Wer will, kann sich im Sadnighaus auf einem TV-Gerät alle EM-Spiele ansehen. Es ist auch mit dem Auto erreichbar (zugleich aber ein toller Ausgangspunkt für schöne Wandertouren) – für Kinder gibt es Schaukel, Rutsche und Hüpfburg, falls es mal in die Verlängerung geht.

  • Essen und Trinken: Klaus, Ehemann der Hüttenwirtin Margit Poblitzer, ist ein ehemaliger Haubenkoch – und das schmeckt man auch. Dazu hausgemachte Schnäpse, Bier vom Fass, große Weinkarte.
  • Hütten-Homepage
Sadnighaus
Hütte • Kärnten

Sadnighaus (1.880 m)

Das Sadnighaus (1.880 m) im Astental ist am einfachsten mit dem Auto zu erreichen. Das Tal liegt in Kärnten und ist eines der östlichen Seitentäler des oberen Mölltals in der Goldberggruppe. Diese Gruppe ist wiederum eine Untergruppe der Zentralen Ostalpen und befindet sich in der östlichen Hälfte der Hohen Tauern.  Das Sadnighaus ist ein perfekter Ausgangspunkt für Wander- oder Skitouren. Ski-Bergsteiger zieht es in das Astental, da die Süd-Abhänge des Tales fast baumfrei und deshalb sehr schön zu befahren sind. Das Haus bietet aber auch Menschen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt und auf einen Rollstuhl angewiesen sind, ungehinderten Zugang zur Natur. Holzüberstiege, Weideroste oder sonstige Hemmnisse wurden beseitig, Wege verbreitert. Insgesamt stehen Rollstuhlfahrern ab dem Sadnighaus acht Kilometer barrierefreie Wege zur Fauna und Flora des Tales bereit. 
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Frassenhütte (1.740 m)

Lechquellengebirge, Vorarlberg

Eh klar – auf einer Hütte, die ihr eigenes Fan-Trikot, das „Fraßenlible“, anbietet, werden auch Fußballspiele gezeigt. EM-Partien können auf einer 2,5 mal 2 Meter großen Leinwand verfolgt werden – ein Angebot, das bisher nicht nur von Männern, sondern auch von ganzen Frauengruppen gerne angenommen wird, so Hüttenwirt Stefan Probst.

  • Essen und Trinken: Typisches aus der Region, z.B. Tiroler Knödel mit Suppe, G’selchtes mit Sauerkraut und Fleischlaibchen mit Letscho. Bier, Wein und Schnäpse.
  • Hütten-Homepage
Fraßenhütte von Norden
Hütte • Vorarlberg

Frassenhütte (1.725 m)

Inmitten des Lechquellengebirges, einer kleinen Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen in den Ostalpen, sitzt auf der Pfannenknechtalpe seit 1863 die Frassenhütte (1.725 m). Ihr Platz oberhalb von Bludenz und Nüziders gibt ihr etwas Erhabenes. Von ihrem Platz wacht sie irgendwie auch über das Leben im Tal. Und ihr Lage eröffnet einen Rundblick, der von Silvretta über das Rätikon (mit Zimba, Schesaplana und Panüeler) bis in das Große Walsertal schweift. Über der Hütte thront der Hohe Frassen, der früher auch Pfannenknecht genannt wurde. Auf der Frassenhütte befindet man sich auch im „Bergsteigerdorf“ Großes Walsertal.   Hoher Frassen und Frassenhütte sind seit über 100 Jahren Wanderziele. Besucher kommen aus Bludenz, Nüziders, Ludescherberg, Raggal und Marul herauf. Sie kommen zu Fuß, auf Schneeschuhen und mit befellten Skieren herauf aus dem Tal. Die Genießer und Familien, deren Kinder noch nicht gut zu Fuß sind oder deren Kleinen schon ganz gerne aber auch gerne kurz gehen, kommen mit der Muttersberg-Seilbahn. Sie belohnen sich mit und in der Hütte.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Oberetteshütte (2.670 m)

Ötztaler Alpen, Südtirol

Die Oberetteshütte hoch überm Südtiroler Vinschgau ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen auf die 3.739 m hohe Weißkugel. Wer davor oder danach lieber eine ruhige Kugel schieben und dabei dem runden Leder zusehen möchte, kann das während der gesamten EM tun. Ab dem 18. Juni – denn da sperren Edwin und Karin Heinisch, selber begeisterte Fußball-Schauer, wieder auf.

  • Essen und Trinken: Die Oberetteshütte gilt als Gourmet-Treff: Oberettes-Pfanne, Biolammbraten, Knödel-Tris, hausgeselchter Speck, Meisls Nudelpfanne, Vinschger Krautnocken, Almkäse aus dem Matscher Tal. Dazu eine kleine, aber feine Weinkarte.
  • Hütten-Homepage
Oberetteshütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Oberetteshütte (2.680 m)

Die 3.739 m hohe Weißkugel gilt unter Bergsportlern als die „heimliche Königin“ der Ötztaler Alpen. Wer sie besteigen möchte, findet in der Oberetteshütte einen idealen Ausgangspunkt. Das Schutzhaus liegt zwischen dem östlichen Matscher-, dem Langtauferer- und dem Schlastal sowie rund vier Stunden von der höchstgelegenen Seengruppe Südtirols, den sieben Saldurseen, entfernt. Es wurde 1988 erbaut, nachdem die Vorgängerhütte 1945 bis auf die Grundmauern niedergebrannt war. Die nähere Hüttenumgebung erfreut neben ambitionierten Bergsteigern, Kletterern, Mountainbikern, Schneeschuhwanderern und Skitourengehern aber auch Familien und Wanderer, die es gerne gemütlicher angehen. Auf Wunsch stellen die Hüttenwirte Karin und Edwin Heinisch ihren Gästen auch Eintages- oder Mehrtagestouren unter der Leitung eines geprüften Bergführers zusammen. Die Hütte ist im Winter geschlossen, verfügt aber über ein Notlager.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Neue Traunsteiner Hütte (1.560 m)

Berchtesgadener Alpen, Bayern

Auch auf dem wildromantischen Hochplateau der Reiteralpe wir zur EM der Beamer angeworfen. Ein Blick auf die nach der Schneeschmelze sprießende Gebirgsnatur rund um die Hütte lohnt sich natürlich trotzdem. Am 25. und 26. Juni findet außerdem das Almfest statt.

  • Essen und Trinken: Hüttenwirtin Maresi Herbst verwöhnt Gäste mit ihren Spaghettispezialitäten. Außerdem Schmankerl wie Knödel, Kasnocken, Krustenbraten und täglich frisch gebackener Kuchen.
  • Hütten-Homepage
Neue Traunsteiner Hütte
Die Neue Traunsteiner Hütte (1.560 m) liegt in wildromantischer Abgeschiedenheit am Hochplateau der Reiter Alpe (auch Reiter Alm) im Nordwesten der Berchtesgadener Alpen. Seit ihrer Erbauung in den Jahren 1936 bis 1938 ist sie über keinen Fahrweg erreichbar. Dafür aber wird die Hütte selbst seit vielen Jahren Schritt für Schritt modernisiert. Durch die schüsselförmige Hochfläche, auf der die Hütte – umgeben von über 2.000 m hohen Gipfeln – liegt, verläuft die geografische Grenze zwischen Bayern und Österreich. Zahlreiche kürzere wie auch anspruchsvolle Wanderungen stehen hier zur Auswahl – etwa auf den Weitschartenkopf (1.980 m) oder auf das Große Häuselhorn (2.284 m), von wo sich eine grandiose Rundsicht bietet. Auch Kletterer und Klettersteig-Geher kommen rund um die Neue Traunsteiner Hütte auf ihre Kosten. Sie ist Stützpunkt für Gipfelbesteigungen der Reiter Alpe. Großer Beliebtheit erfreut sich die Südwand des Wagendrischlhorns mit dem Bergsee in der Wandmitte. Die „End of Silence“ in der Nordwand des Feuerhorns zählt zu den schwersten Freikletterrouten der Alpen (zwischen 8. und 10. Grad UIAA). Ein unversperrter Winterraum steht Skitourengehern zur Verfügung.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Weitere Artikel

Sonnwendfeuer in den Kitzbühler Alpen
Wenn der längste Tag auf die kürzeste Nacht des Jahres trifft, stehen wieder zahlreiche Berge in Flammen. Mit den Sonnwendfeuern wird im Alpenraum schon seit dem Mittelalter der Sommer begrüßt – wir zeigen euch, wo dieses Schauspiel besonders eindrucksvoll aufgeführt wird.
Ursprünglich, einfach, authentisch: 5 wilde Hütten
Warme Duschen, Einzelzimmer und Wlan haben selbst am Berg keinen Seltenheitswert mehr. „Mountain Wilderness Deutschland“ sieht diese Entwicklung kritisch und präsentiert in seiner neuesten Publikation 20 wilde Hütten, die sich ihre Ursprünglichkeit ganz bewusst bewahrt haben. Wir stellen euch 5 davon vor.
Wein am Berg
Wer sagt eigentlich, dass es oben auf dem Berg immer nur ein Krügerl sein darf, während sich am edlen Saft der Rebe nur die Städter laben dürfen? Auch oberhalb der Baumgrenze lassen sich – natürlich in Maßen – wunderbare blaue Stunden erleben. Wir stellen euch 7 Berghütten in Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz vor, die mit einem gut sortierten Weinangebot überraschen.

Bergwelten entdecken