Tourentipps in Kärnten

12 Top-Skitouren auf Kärntens Gipfel

Touren-Tipps • 15. Februar 2016
von Roland Oberdorfer

Klassiker für Einsteiger, anspruchsvolle Routen für Profis – zwölf traumhaft schöne Touren auf Kärntens Gipfel, inklusive Weitblick-Garantie für alle, die’s geschafft haben.

Rosstratten, Dobratsch
Foto: Kärnten Tourismus
Rosstratten, Dobratsch

Es war einmal ein Skigebiet, ein ganz normales Skigebiet, für das knapp nach dem Jahrtausendwechsel neue Zeiten anbrachen. Alle, die gewohnt waren, auf zwei Brettln ins Tal zu rauschen, wurden ausgesperrt, die Lifte abgebaut. Doch der 2.166 m hohe Dobratsch versank als Naturpark keineswegs im Dornröschenschlaf. Im Gegenteil: Er wurde wachgeküsst, von Tourengehern und Langläufern, Winterwanderern oder Sonnenanbeter.
 
Heute ist er der Skitourenberg Kärntens, mit einem besonderen Plus: Auf den ehemaligen Pisten ist die Lawinengefahr deutlich geringer als anderswo. Nur eine von zwölf Touren-Möglichkeiten, die hier vorgestellt werden. Darüber hinaus gibt es Klassiker für Einsteiger, anspruchsvolle Routen für Profis – und auch solche, die keinesfalls unterschätzt werden dürfen. Weitblick-Garantie gibt es sowieso für alle Gipfel. Was sonst noch? Konditionsstarke Tourengeher, die zum Rauchkofel hochsteigen, kommen am einzigen Gletscher der Karnischen Alpen, dem Eiskar, vorbei; genießen im Sadnighaus auf dem Mohar ausgezeichnete Küche oder staunen auf dem Großen Speikkogel über die „Goldhaube“, die markante Radaranlage des Bundesheeres.
 

anstieg-zur-hagener-huette-im-hintergrund-die-geiselspitze

Skitouren in Kärnten: Das traumhafte Dutzend


Vom Mölltaler Gletscher auf den Sonnblick
Der 3.106 m hohe Sonnblick ist bekannt für die Wetterstation Observatorium Sonnblick.

Vom Sadnighaus auf den Mohar
Die Tour auf den Mohar enthält mit dem Sadnighaus eine hervorragende Unterkunft mit ausgezeichneter Küche.

Von Mallnitz zur Hagener Hütte
Die Tour zur Hagener Hütte ist ein echter „Einsteiger-Klassiker“ und kann praktisch den ganzen Winter über begangen werden.

Von der Frido-Kordon-Hütte aufs Stubeck
Von der Frido-Kordon-Hütte aus (1.654 m) geht es rund 700 Höhenmeter gemütlich hinauf zum Stubeck (2.370 m). Sehr aussichtsreiche Tour.

Auf den Königstuhl
Landschaftlich wunderschöne Skitour im Biosphärenpark Nockberge auf den 3-Länder-Berg Königsstuhl.

Auf den Falkert
Von St. Oswald bei Bad Kleinkirchheim ausgehend geht es via Falkertschutzhaus und Lärchenhütte auf den Falkertspitz.
 
Von Maria Luggau auf die Samalm
Leichte und sehr lohnende Skitour, die den ganzen Winter über möglich ist. Alternativ auch von der Seewiesenhütte im freien Gelände.
 
Von der unteren Valentinalm auf den Rauchkofel
Wenige Kehren von der italienisch-österreichischen Grenze am Plöckenpass entfernt geht es zuerst zur Valentinalm, wo man in das gewaltige Szenario der mächtigen Nordwände Kellerwand und Hohe Warte eintaucht.
 
Von Heiligengeist auf den Zehnernock am Dobratsch
Im seit 2002 bestehenden Naturpark Dobratsch tummeln sich Tourengeher, Langläufer, Winterwanderer, Schlittenfahrer oder einfach Sonnenanbeter, die dem Nebel des Tales entfliehen.

Von der Stouhütte auf den Kosiak
Der Kosiak ist das klassische Skitourenziel in den Karawanken. Gestartet wird die Tour in der Regel von der Stouhütte im Bärental. 

Von der Weißbergerhütte auf den Getrusk
Von der Weißbergerhütte auf 1.600 m geht es entlang von Almböden auf die Saualm zum 2.044 m hohen Gertrusk.

Von der Fleischhackerebene auf den großen Speikkogel
Der Höhepunkt dieser Schitour ist der Großen Speikkogel (2.140 m), der höchste Gipfel der Koralpe.
 

Weitere Artikel:

5 Pistenskitouren im Salzburgerland
10 Skitouren-Klassiker in den Alpen
48 Stunden im Rätikon
 

 

Bergwelten entdecken