Frido-Kordon-Hütte

1.649 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober
Dezember bis April

Sommer: Mai bis Oktober

Winter: Dezember bis April

Mobil

+43 664 156 77 06

Telefon

+43 4733 528

Homepage

https://www.sonnalm-gmuend.at

Betreiber/In

Thomas Krabath

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
10 Zimmerbetten 15 Schlafplätze

Details

  • Spielplatz
  • Künstliche Kletteranlage
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang
  • Genießerhütte
  • So schmecken die Berge

Lage der Hütte

Auf der Sonnalm Stubeck lockt die nahezu ganzjährig bewirtschaftete Frido-Kordon-Hütte mit unverfälschter Kärntner Gastlichkeit und ebensolcher Natur, sowie mit einem reichhaltigen Programm und Angebot rund um die Hütte.

Im Sommer tummeln sich hier die Wanderer und Mountainbiker, Kinder haben Spaß auf dem Almspielplatz und freuen sich über Hasen, Pferde und Kühe. Im Winter treffen sich Skitourengeher, Schneeschuhwanderer, Eisstockschützen und vor allem Rodler auf 1.649 m Höhe.

Die Hütte ist mit dem Auto über Gmünd zu erreichen, vor der Hütte finden sich auch ausreichend Parkplätze, darüber hinaus gibt es ein eigenes Shuttletaxi mit mehreren Haltestellen von Gmünd aus.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Von der Tauernautobahn fährt man bei Gmünd ab und dann weiter durch das Maltatal bis vor die Hüttentür.

Gehzeit: k.A.

Höhenmeter: k.A.

Alternative Routen 
von Gmünd (3 h Gehzeit); von Malta (2 h); von Rennweg (5 h).
 

Leben auf der Hütte

Die von Thomas Krabath geführte Hütte spielt kulinarisch alle Stückerln – vor allem, wenn man die Kärntner Hausmannskost und Spezialitäten, wie die vom einheimischen Lamm, schätzt. Das Bier kommt selbstverständlich vom Fass.

Beim Almspielplatz gibt es eine Kletterwand für die kleinen Gäste, darüber hinaus einen Streichelzoo. Weitläufig ist der Garten mit Tischen und Bänken, die Terrasse ist teilweise überdacht. Draußen haben über 150, drinnen fast 60 Gäste Platz. Einmal jährlich lockt ein Almkirtag.

Legendär ist die Rodelstrecke. Mit der Pistenraupe geht es von der Hütte auf den Gipfel des Stubecks und dann rodelt man 25 Minuten zurück zur Einkehr. Wem das noch nicht reicht, gönnt sich zusätzlich die sechs Kilometer lange Abfahrt bis hinunter nach Gmünd. Rodeln können auf der Hütte ausgeborgt werden. Für die ganz Kleinen gibt es eine Märchenrodelbahn bei der Hütte.
 

Gut zu wissen

Strom, Warmwasser, Toiletten und Dusche stehen zur Verfügung. Der Handyempfang ist gut, WLAN gibt es keines. Personen- und Gepäcktransport auf die Hütte mit dem Shuttletaxi. Hüttenaufenthalte mit Hunden sind gestattet. Nur Barzahlung möglich.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Wölflbauer Hütte in 1.700 m, die in 30 min Gehzeit zu erreichen ist. Weiter: Leonhard Hütte (1.604 m, 1:30 h).

Gipfelbesteigungen von der Frido-Kordon-Hütte aus: Stubeck (2.370 m, 2  h).
 

Anfahrt

Tauernautobahn und Maltatal

Parkplatz

direkt an der Hütte

Hütte • Kärnten

Neue Bonner Hütte (1.712 m)

Die Kärntner Neue Bonner Hütte (1.712 m) steht auf dem Gemeindegebiet von Rennweg am Katschberg. Sie wird Sommer wie Winter bewirtschaftet. Im Sommer ist sie in attraktives Ziel für Familien mit Kindern, Genusswanderer und Mountainbiker. Die Sonnenterrasse und der große Kinderspielplatz laden zum Kommen und Verweilen ein. Die Hütte ist umgeben von den sanften Hügeln und blühenden Wiesen der Lausnitzalm. Im Sommer ist das Klima mild und sonnig, im Winter eröffnet sich durch die relativ schneesichere Lage ein reizvolles, für Anfänger bestens geeignetes Gebiet für Skitouren und Schneeschuhwanderungen. Insbesondere im Winter lädt die friedvolle Einsamkeit zum Erkunden der schneebedeckten Pfade ein. Im Sommer erreicht man die Hütte mit dem Auto, auf unterschiedlichen, einfachen Weg zu Fuß oder mit dem Mountainbike. Die Wanderrouten in dieser Gegend sind nicht anstrengend und familientauglich, wie beispielsweise jene auf das Aineck, den Katschberg oder die Gaipahöhe.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Wismeyerhaus (1.670 m)

Dieses Dreistern-Hotel liegt auf 1.670 m mitten in der legendären Tauernrunde zwischen Talstation Edelweiss- und Plattenkarbahn und ist daher für Skisportler, Schneeschuhwanderer und Rodler bestens geeignet. Obertauern gilt als eines der schneesichersten Gebiete der Alpen. Im Sommer ist das Haus zwar geschlossen, schöne Wanderungen, Berg- und Mountainbiketouren sowie Reitausflüge gibt es in der Umgebung aber allemal. Auch Fischen ist in den drei nahegelegenen Bergseen möglich.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Haus Obertauern (1.735 m)

Das Haus Obertauern im gleichnamigen Ort im Salzburger Lungau eignet sich als Ausgangspunkt für Skitouren in der Gebirgsregion der Radstädter Tauern. Hoch im Kurs steht es vor allem bei Schifahrern, Snowboardern und Langläufern, die die zentrale Lage mitten im höchstgelegenen Wintersportort Salzburgs schätzen. Die hervorragende Infrasturktur ist für Familien mit Kindern atrraktiv, die auch abseits von Piste und Loipe an Aktivitäten in unmittelbarer Umgebung wie Kinderdisco oder Kostümkarneval teilnehmen können.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken