Hütten

7 Schmankerlhütten und ihre Rezepte

Hütten-Tipps • 31. August 2017

(Berg-)Liebe geht auch durch den Magen. Wir stellen euch 7 Hütten mit besonderen kulinarischen Schmankerln vor – inklusive Rezepte der Wirtsleute.

Polentaschmarrn
Foto: Eisenhut & Mayer
Hüttenschmankerl: Polentaschmarrn

1. Alois-Günther-Haus, 1.782 m: Erbsensuppe

Fischbacher Alpen / Steiermark

Alois-Günther-Haus
Hütte • Steiermark

Alois-Günther-Haus (1.782 m)

Auf dem höchsten Punkt des Wander- und Skigebietes Stuhleck in den Fischbacher Alpen thront das Alois-Günther-Haus (1.782 m). Bekannt für die gute Küche und die netten Übernachtungsmöglichkeiten, ist das Alois-Günther-Haus beliebter Treffpunkt für Wanderer und Mountainbiker, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher. Bei guter Sicht herrlicher Rundumblick auf Teile der Steiermark, Niederösterreich, Burgenland, Ungarn und Slowenien.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Hüttenwirt Oliver Kotzinger vom Alois-Günther-Haus am Stuhleck bereitet seine Erbsensuppe einen Tick gefinkelter zu: Lorbeer, nicht zu wenig Muskat und geschnittene Frankfurter machen den allseits beliebten Hüttenklassiker zu einem besonderen Gaumenkitzler.

Tipp: Das Alois-Günther-Haus thront auf dem höchsten Punkt des Stuhlecks – jeden Donnerstag findet dort ein Skitourenabend statt.

Hütten-Rezept: Erbsensuppe

Topf mit Erbsensuppe
Eine Köstlichkeit, die an kalten Wintertagen besonders gut tut: Hüttenwirt Oliver Kotzinger vom Alois-Günther-Haus am Stuhleck (Steiermark) erklärt, wie er seine Erbsensuppe macht.

2. Südwiener Hütte, 1.802 m: Rumänische Krautwickel

Radstädter Tauern / Salzburg

Südwiener Hütte
Hütte • Salzburg

Südwiener Hütte (1.802 m)

Die Südwiener Hütte (1.802 m) im Salzburger Pongau, kurz „Süwie“ genannt, liegt in den Radstädter Tauern zwischen Obertauern und dem Tauerntunnel Nordportal. Die urige Hütte mit sehr guter Küche ist leicht zu erreichen und im Sommer Ziel- und Ausgangspunkt für Wanderer und Mountainbiker, im Winter für Skitourengeher, Rodler und Schneeschuhwanderer.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Während der kalten Jahreszeit serviert Agy Schramm, Wirtin der Südwiener Hütte auf der Gnadenalm in Untertauern, ihren Gästen gerne ein besonders vitaminhaltiges Winteressen. Das Krautwickel-Wickeln hat sie schon als Kind von ihren Eltern gelernt – ein Glas Rotwein passt besonders gut dazu. Oder auch mehrere – zum Glück kann man auf der Hütte übernachten.

Hütten-Rezept: Rumänische Krautwickel

Rezept Krautwickel
Agy Schramm, ehemalige Wirtin der Südwiener Hütte in Untertauern, kocht während der kalten Jahreszeit gern ein klassisches, vitaminreiches Winteressen nach einem Familienrezept aus ihrer alten Heimat.

3. Gostner Schwaige, 1.930 m: Ricottaknödel

Dolomiten /Südtirol

Gostner Schwaige
Hütte • Trentino-Südtirol

Gostner Schwaige (1.930 m)

In Compatsch auf der Seiser Alm liegt die urige, einladende und familienfreundliche Gostner Schwaige (1.930 m). Sie ist über die Südtiroler Grenzen für die kulinarische Höhenflüge und ausgezeichnete, traditionelle Bergkost von Franz Musler bekannt. Die kleine aber feine Berghütte wird im Sommer vor allem von Bergwanderern und Familien auf Tagesausflügen besucht. Im Winter kehren Skitourengeher, Skifahrern und Snowboarder gleichermaßen gern bei Musler ein. Die Gostner Schwaig liegt auf dem höchsten Plateau Europas. Von ihrer Sonnenterasse aus haben Gäste einen herrlichen Blick auf Schlern und Plattkofel. Im Winter ist die Seiser Alm Teil des Dolomiti Superski-Verbundes.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Nicht mehr lange, dann werden rund um die Gostner Schwaige auf der Seiser Alm wieder die ersten Frühlingskräuter sprießen. Und die kommen bei Hüttenwirt und Haubenkoch Franz Mulser selbstverständlich auch auf den Teller. Seine Ricottaknödel mit Frühlingskräutern sind für manche gar die besten Knödel überhaupt – was auch daran liegen mag, dass der Ricotta aus der hauseigenen Almkäserei kommt.

Tipp: Im Sommer kann man auf der Gostner Schwaige auch Kochkurse mit Franz Mulser belegen.

Hüttenrezept: Ricottaknödel

Ricottaknödel
Bei Hüttenwirt Franz Mulser von der Gostner Schwaige kommen Bergkräuter natürlich auf den Teller. Etwa in Form seiner Ricottaknödel mit Wiesenkräutern. Wir zeigen, wie man sie zubereitet.

4. Frido-Kordon-Hütte, 1.649 m: Spinatspätzle

Ankogelgruppe / Kärnten

Frido-Kordon-Hütte
Auf der Sonnalm Stubeck lockt die nahezu ganzjährig bewirtschaftete Frido-Kordon-Hütte mit unverfälschter Kärntner Gastlichkeit und ebensolcher Natur, sowie mit einem reichhaltigen Programm und Angebot rund um die Hütte. Im Sommer tummeln sich hier die Wanderer und Mountainbiker, Kinder haben Spaß auf dem Almspielplatz und freuen sich über Hasen, Pferde und Kühe. Im Winter treffen sich Skitourengeher, Schneeschuhwanderer, Eisstockschützen und vor allem Rodler auf 1.649 m Höhe. Die Hütte ist mit dem Auto über Gmünd zu erreichen, vor der Hütte finden sich auch ausreichend Parkplätze, darüber hinaus gibt es ein eigenes Shuttletaxi mit mehreren Haltestellen von Gmünd aus.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Ein herzhaftes und dennoch Vitamin-C-reiches Pfannengericht bereitet Hüttenwirt Willibald Staudacher von der Kärntner Frido-Kordon-Hütte seinen Gästen zu. Seine Spinatspätzle kommen in cremiger Gorgonzolasauce.

Tipp: Nach dem Essen kann man mit einer auf der Hütte geliehenen Rodel ins Tal sausen.

Hütten-Rezept: Spinatspätzle

Spinatspätzle Rezept
Spinat ist reich an Vitamin C und Eisen – genau richtig für kalte Herbst- und Wintertage. In Form von Spinatspätzle mit Gorgonzolasauce lassen sich sogar Kinder zum grünen Gemüse überreden – vorausgesetzt sie essen Schimmelkäse. Der ehemalige Hüttenwirt der Kärntner Frido-Kordon-Hütte Willibald Staudacher verrät uns sein herzhaftes Pfannen-Rezept.

5. Weidener Hütte, 1.799 m: Nepalesische Momos

Tuxer Alpen / Tirol

Weidener Hütte
Die Weidener Hütte (1.799 m), auf der Tiroler Nafingalm in den Tuxer Alpen gelegen, ist im Sommer wie im Winter ein besonders beliebtes Ausflugsziel. Das liegt einerseits an der hervorragenden Küche und den gemütlichen Räumlichkeiten, andererseits am umfangreichen Angebot an Touren und anspruchsvollen Wanderungen in der Region. Leichte Wanderungen finden sich rund um die Hütte. Sie ist außerdem Etappenziel auf dem Inntaler Höhenweg. Speziell Skitourengeher und Schneeschuhwanderer haben die Qual der Wahl, ist doch nahezu jeder der umliegenden Gipfel den Aufstieg wert. Genauso lohnt die anschließende Abfahrt. Besonders beliebt sind das Hobarjoch (711 Hm, 2 h Aufstieg), der Hohe Kopf (574 Hm, 2 h), der Halslspitz (775 Hm, 2 h), das Nafingköpfl (655 Hm, 2:30 h) sowie der Rastkogel (963 Hm, 4 h, hochalpine Tour). Die Weidener Hütte ist auch ein bekannter Stützpunkt für Lawinen- und Tourengeher-Seminare. Mit 7,5 km führt eine der längsten präparierten Naturrodelbahnen Tirols auf dem Forstweg von der Hütte bis hinunter nach Innerst. In der schneelosen Zeit kommen häufig Mountainbiker vorbei, die auf der Transalp-Route über das Geiseljoch in Richtung Gardasee unterwegs sind.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Gefüllte Teigtaschen aus Nepal – Momos genannt – erfreuen sich auch bei uns immer größerer Beliebtheit. Auf der Weidener Hütte in den Tuxer Alpen sind sie fixer Bestandteil der Speisekarte. Mit gutem Grund: sorgen doch schon seit Jahren nepalesische Gäste für Abwechslung im Hüttenalltag.

Tipp: Entlang der Forststraße zur Weidener Hütte verläuft eine 7,5 Kilometer lange Naturrodelbahn.

Hütten-Rezept: Nepalesische Momos

Rezept: Nepalesische Momos mit Tomatensauce
Gefüllte Teigtaschen gibt es in fast jeder Kultur – als „Dumplings“ schafften sie es sogar zur internationalen Trend-Speise. In Nepal heißen sie Momos und erfreuen sich auch auf einigen Alpenhütten großer Beliebtheit. Wir verraten euch, wie man sie zubereitet.  

6. Waxriegelhaus, 1.361 m: Gefüllte Knödel

Rax-Schneeberg-Gruppe / Steiermark

Waxriegelhaus
Hütte • Steiermark

Waxriegelhaus (1.361 m)

Das Waxriegelhaus liegt am Waxriegel nahe dem Siebenbrunnenkessel im Rax-Schneeberg-Gebiet in der Steiermark. Das 1924 erbaute Schutzhaus wurde laufend modernisiert und ist Ausgangspunkt für viele schöne Wanderungen und Klettertouren. Im Sommer dient es als Stützpunkt bei Gipfeltouren auf die 2.007 Meter hohe Heukuppe, die höchste Erhebung der Rax. Im Winter besuchen es Skitourengeher auf ihren Touren in den Karlgarben und zum Langen Mann. Unmittelbar hinter dem Waxriegelhaus liegt der Klettergarten „Entenhügel“, der auch von Kindern gerne genutzt wird.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Skifahrer brauchen Kraft und ergo deftiges Essen – davon sind Martin Tod und Patricia Schneider – die Hüttenwirte des Waxriegelhauses im steirischen Rax-Schneeberg-Gebiet – überzeugt. Die beliebten Hüttenknödel werden deshalb mit Schinken und Käse gefüllt. Besonders gut dazu passt das eigens für die Hütte gebraute „Waxriegelbier“ – gleich sechs Sorten stehen zur Auswahl.

Hütten-Rezept: Gefüllte Knödel

Gefüllte Knödel vom Waxriegelhaus in der Steiermark
Am Berg darf gerne deftiges Essen auf den Teller kommen. Schließlich muss man Kraft sammeln für die Wanderung oder eine flotte Abfahrt mit den Skiern. Im Waxriegelhaus, das im steirischen Rax-Schneeberg-Gebiet liegt, sind deshalb die mit Schinken und Käse gefüllten Knödel im Herbst und Winter besonders beliebt.

7. Ostpreußenhütte, 1.630 m: Polentaschmarrn und Polentaschnitten

Berchtesgadener Alpen / Salzburg

Ostpreussenhütte
Hütte • Salzburg

Ostpreußenhütte (1.630 m)

Die Ostpreußenhütte (1.630 m) liegt nahe Werfen in den Salzburger Kalkalpen und ist vom Hochkönigmassiv, vom Hagen- und vom Tennengebirge umrahmt. In dieser prächtigen Berglandschaft finden Wanderer und Hochtourengeher ebenso wie Kletterer und Mountainbiker ein breites Betätigungsfeld. Im Winter kommen Skitourengeher, Schneeschuhwanderer und Eisstockschützen auf ihre Rechnung. Beliebte Wanderrouten führen auf den Gamskarkogel (2.014 m) und auf den Hochkönig (2.941 m). Auch aus kulinarischer Sicht hat die Ostpreußenhütte einiges zu bieten – die Wirte Harald Anders und Barbara Weiss servieren bayrische Schmankerln und österreichische Spezialitäten zu fairen Preisen. Wer hier nächtigt, darf sich am nächsten Morgen über ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Wurst, Speck, Käse und selbst gemachter Marmelade freuen.
Geöffnet
Jan - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Kaiserschmarrn schmeckt auch in einer rustikaleren Form – nämlich aus Polenta zubereitet – ganz hervorragend. Diese Variante des beliebten Hüttenklassikers wird vorwiegend in Südtirol kredenzt. Doch auch als Beilage zu Fleisch passt der Brei aus Maisgrieß gut. Spezialität der Ostpreußenhütte in Salzburg sind etwa Polentaschnitten mit Gulasch.

Hütten-Rezept: Polentaschmarrn

Polentaschmarrn Rezept
Die rustikale Variante des Kaiserschmarrns ist denkbar einfach, schmeckt aber genauso köstlich und kann in etlichen Varianten genossen werden. Wir verraten euch das Rezept dieses Südtiroler Hüttenklassikers.

Mehr zum Thema

Hütte Kaiserschmarren
Kaiserschmarrn schmeckt zu jeder Jahreszeit – ganz besonders aber im Winter, wenn man durchgefroren auf der Hütte einkehrt. Wir empfehlen 6 Unterkünfte am Berg, die mit ihrem herrlichen Schmarrn locken.
Skitouren-Hütten Bayern
Wer die hochalpine Herausforderung sucht, fährt weiter. Wer tolle Skitouren mit gemütlicher Hütteneinkehr sucht, ist unter dem weiß-blauen Bayern-Himmel genau richtig! Wir stellen euch 10 beliebte Skitourenhütten in Bayern vor.
Bergwelten-Kolumnist Harald Nachförg
Abwärts mit Nachförg

Salto mit Erbsensuppe

Du kommst rein als Skifahrer, solltest aber besser Eisläufer sein. Warum Skihütten für unseren Autor die Hölle sind.

Bergwelten entdecken