Albert-Heim-Hütte in den Urner Alpen
Foto: Coronium (Own work)/Creative-Commons
Hütten

5 Hütten für die Bundesfeier

Hütten-Tipps • 31. Juli 2019

Die Bundesfeier steht vor der Tür! Wir haben für diesen Anlass Hütten mit speziellem Feiertagsprogramm für euch zusammengestellt.

1. Fründenhütte, 2.562 m

Berner Alpen / Bern

Fründenhütte
Dort wo die Bergkulisse in ihrer rauen Mächtigkeit schon unwirkliche Dimensionen annimmt und die Bergidylle am Oeschinensee nahtlos in eine respekteinflößend wilde und schroffe Hochalpinwelt aus Fels und Eis übergeht, liegt die Fründenhütte SAC auf 2.562 m, hoch über der Ortschaft Kandersteg. Die Fründenhütte SAC ist eine Hütte der Sektion Altels des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) in den Berner Alpen im UNSECO-Welterbe-Gebiet Swiss Alps Jungfrau-Aletsch im Schweizer Kanton Bern. Fernab des Trubels eröffnet sich hier eine grandiose Hochgebirgslandschaft für Alpinisten. Tausend Meter über dem Oeschinensee, um den ein alpiner Rundwanderweg führt, eröffnet sich ein erhebender Blick auf den Bergsee und die emporragenden Dreitausender. Südlich der Hütte reiht ein Gebirgskamm das Doldenhorn, das Fründenhorn, das Oeschinenhorn und das Blüemlisalphorn auf. Alles Gipfel, die deutlich über der Dreitausendmetermarke liegen. Bergenthusiasten finden hier unterschiedlich anspruchsvolle Hochtouren vor.   Eine mehrtägige Bergtour, ausgehend von der Ortschaft Kandersteg führt quer durch das landschaftlich faszinierende UNESCO-Weltkulturerbe-Gebiet Swiss Alps Jungfrau-Aletsch nach Mürren über dem Lauterbrunnental. Auf dieser Tour bietet sich ein lohnender Abstecher zur Fründenhütte an.  Die Fündenhütte ist nicht nur ein guter Ausgangspunkt für weiterführende Hochtouren, hier - auf über 2.500 m hält man gerne inne und genießt das einzigartige Panorama. 
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die Bundesfeier wird auf der Fründenhütte mit Grillerei und Dessertbuffet begangen. Anschliessend gibt es ein Höhenfeuer und musikalische Unterhaltung mit Alphornbläsern. Anmeldung und Auskunft unter: 0041 (0) 33 675 14 33 oder bernhard.winkler@bluewin.ch 

Tourentipp:

2. Doldenhornhütte, 1.915 m

Berner Alpen / Bern

Doldenhornhütte
Die Doldenhornhütte ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpin Clubs (SAC) im Kanton Bern. Sie liegt auf 1.915 m Höhe, nordwestlich des Doldenhorns, oberhalb von Kandersteg im Berner Oberland. Von Kandersteg aus ist sie in gut 2:30 – 3 h zu erreichen.   Wanderer, Bergsteiger und Skitourengeher nutzen die Hütte als Ausgangs- bzw. Stützpunkt für Touren in die umliegende Bergwelt. Im Sommer kann man die Spezialitäten des Hauses auf der Sonnenterrasse genießen. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Auf der Doldenhornhütte wird der 1. August mit kulinarischen Highlights und stimmungsvollen Alphornklängen gefeiert. Bei einem prickelnden Sommerdrink kann man zur Bundesfeier die wunderbare Aussicht von der Terrasse in die umliegende Bergwelt der Berner Alpen geniessen. Von 11:00 bis 15:00 Uhr gibt es ein BBQ samt Salatbuffet und Desserts.

Anmelden kann man sich auf der Website der Doldenhornhütte.

Tourentipp:

3. Capanna da l'Albigna, 2.336 m

Graubünden / Berninagruppe

Capanna da l'Albigna
Hütte • Graubünden

Capanna da l'Albigna (2.336 m)

Die auf 2.336 m Höhe liegende Capanna da l’albigna ist eine Berghütte des Schweizer Alpinen Clubs im Kanton Graubünden.  Ihr zu Füßen liegt der Albigna See, dessen Staumauer 1959 fertiggestellt wurde. Eingebettet in einer wunderschönen Landschaft aus Granitzacken, Bergen, Pässen, Seen und Gletscher ist die moderne Hütte in den Bernina Alpen ein idealer Ort für Tagesausflügler, Familien, und Hüttenwanderer. Mit seinen unzähligen Kletterrouten und dem angrenzenden Badesee ist das Albignagebiet darüber hinaus ein Eldorado für Kletterer aller Alters- und Leistungsklassen.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Am grossen Feuer mit einer ordentlichen Grigliata kann man auch auf der Albigna Hütte den Bundestag feiern – fernab von Trubel und Grossstadtrummel. Anmeldung unter: 081 822 14 05 oder online.

Tourentipp:

4. Aeugstenhütte, 1.500 m

Glarner Alpen / Glarus

Foto Aeugstenhütte
Hütte • Glarus

Aeugstenhütte (1.500 m)

Das urige Berggasthaus Aeugstenhütte liegt auf 1.500 m Höhe in den Glarner Alpen im Kanton Glarus. Es befindet sich 1.000 m oberhalb von Ennenda, einem Ortsteil der Gemeinde Glarus. Inmitten ursprünglicher Natur bietet die 1931 erbaute Hütte einen wunderbaren Blick ins Tal der Linth. Das kinderfreundliche Berggasthaus erreicht man zu Fuß von Ennenda aus. Einfacher und bequemer geht es mit der Aeugstenbahn von Ennenda aus zum Bärenboden. Von dort aus wandert man in 10 bis 15 Minuten auf einem kurzen, steilen Anstieg zur Hütte.  Aeugsten gilt als Tor zum UNESCO-Weltnaturerbe „Tektonikarena Sardona“, dem Kerngebiet des Geoparks Sardona. Von hier aus starten zahlreiche Wanderungen.
Geöffnet
Apr - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet

Auf der Aeugstenhütte lässt sich der Bundestag mit Ausblick begehen Grandiose Aussichten über das Glarnerland erwarten euch bei einem der größten Höhenfeuer im Kanton. Dazu gibt es auch ein Feuerwerk das durch großzügige Spenden ermöglicht wurde. Ausserdem gibt es ein 1. August-Packli mit dem ihr günstig zur Hütte und wieder retour ins Tal kommt.

Infos und Anmeldung direkt bei der Aeugstenbahn unter 055 640 81 53.

Tourentipp:

Wandern • Glarus

Holzflue-Rundweg

Dauer
2:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
4 km
Aufstieg
356 hm
Abstieg
356 hm

5. Chamanna Coaz, 2.610 m

Graubünden / Berninagruppe

Chamanna Coaz
Hütte • Graubünden

Chamanna Coaz (2.610 m)

Gut zu erreichen und dennoch inmitten einer spektakulären Landschaftskulisse – so zeigt sich die charmante Schutzhütte Chamanna Coaz (2.610 m) des Schweizer Alpenclubs Sektion Räthia in der Berninagruppe. Eingebettet in die Vielfalt der Engadiner Bergwelt darf man sich über eine durchaus eigenwillige aber einladende Bauform und die damit einhergehenden Annehmlichkeiten dieser gediegenen Hütte freuen. Die Geschichte der Coaz Hütte geht bis ins 19. Jhdt. zurück. Im rundum mit Aufmerksamkeit bedachten Ambiente, darf sich auch der Gaumen auf die bodenständige und kreative Kochkunst der Hüttenwarte Ursula und Ruedi freuen. So bleibt einem auch die liebevolle Pflege des Hüttenzustieges nicht verborgen. Bachquerungen und Wegpassagen werden immer wieder entsprechend gut saniert oder erneuert.  Ein vielfältig in Eis gebetteter Flecken Land - während im Südwesten der Kapuziner (Il Capütschin) thront ist im Norden der Piz Corvatsch ein Ausgangspunkt für viele Unternehmungen in dieser Region.
Geöffnet
Mär - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Ebenfalls aussichtsreich kann man den 1. August auf der Koazhütte begehen. Im gemütlichen Rahmen wird hoch über dem Val Roseg der Schweizer Nationalfeiertag gefeiert.

Auskunft und Anmeldung unter 081 842 62 78 oder info@coaz.ch

Tourentipp

Mehr zum Thema

Rhätische Bahn
Die Schweiz zählt derzeit zwölf UNESCO-Welterbestätten, wobei neun davon dem Kulturerbe und drei dem Naturerbe zugeordnet sind. Auch die Kulturstätten, wie etwa die Burgen von Bellinzona, liegen in einzigartigen Naturlandschaften, die einen Besuch zusätzlich lohnen.
5-Seen-Wanderung Wildsee
In der Hitze des Sommers gibt es nichts besseres als eine Wanderung am Wasser. Doch wohin gehen? Wir präsentieren Dir 18 Touren zu idyllischen Bergseen und spektakulären Wasserfällen, zu ruhigen Flüssen, frischen Quellen und wilden Klammen in der Schweiz.

Bergwelten entdecken