Hans-Wödl-Hütte

1.533 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Von Mitte Mai bis Anfang Oktober geöffnet.

Mobil

+43 664 763 89 08

Betreiber/In

Sepp Schweiger

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
8 Zimmerbetten 56 Schlafplätze

Details

  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Hans-Wödl-Hütte liegt idyllisch am kleinen Hüttensee, ganz in der Nähe vom steirischen Bodensee in den Schladminger Tauern. Dieser ist nur ca. eine Stunde zu Fuß entfernt. Auch der Obersee ist von hier aus erreichbar. Diese herrliche Drei-Seen-Wanderung eignet sich optimal für einen Tagesausflug. Aber auch als Ausgangspunkt für hochalpine Touren, wie etwa auf die Hochwildstelle (2.747 m) oder der Höhenweg zur Planai (1.846 m), ist die Hütte sehr gut geeignet.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto von Aich über Gössenberg oder Ruperting bei Haus. Von hier über die mautpflichtige Straße bis zum steirischen Bodensee, wo ein Parkplatz vorhanden ist. Danach noch ca. 1,5 Stunden zu Fuß bis zur Hans-Wödl-Hütte.

Gehzeit: 1:30 h

Höhenmeter: ca. 380 m

Alternative Routen: vom Bahnhof Aich/Assach (3 h); Mautstraße ab Rupperting oder Aich (3 h); von der Bergstation Seilbahnhaus (5 h).


Leben auf der Hütte

Auf der Speisekarte stehen typische Hüttenschmankerl und von der Terrasse hat man einen schönen Ausblick auf den Hüttensee und die Hochwildstelle (2.747 m). 

Übernachtungsgästen stehen insgesamt vier 2-Bett-Zimmer oder insgesamt 56 Lagerplätze zur Verfügung.


Gut zu wissen

WC, Waschräume und Duschen vorhanden. Handyempfang bei der Hütte, kein WLAN. Bezahlt wird in bar. Übernachtung mit Hund ist nicht möglich. Reservierungen und sonstige Fragen werden nur telefonisch entgegengenommen.


Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Pleschnitzzinkenhütte (1.927 m), die in ca. 3:45 Stunden zu Fuß erreichbar ist. Weiters: Preintalerhütte (1.656 m, 5 - 6 h); Krummholzhütte (1.838 m; 6 h); Naturfreundehaus Kaiblingalm (1.784 m, 5 h); Schladminger Hütte (1.830 m, 8 h).

Touren und Gipfelbesteigungen von der Hans-Wödl-Hütte aus: Drei-Seen-Wanderung (4 h); Höchstein (2.543 m); Hochwildstelle (2.747 m); Höhenweg zur Planai (1.846 m, 8 h), 2-Tages-Tour zur Gollinghütte; Tauern-Tour bis Obertauern.

Anfahrt

Aich / Gössenberg / Parkplatz Bodensee

Parkplatz

Parkplatz am steirischen Bodensee.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof und Bushaltestelle in Aich/Assach.

Hütte • Steiermark

Ursprungalm (1.604 m)

Die Ursprungalm ist eine bewirtschaftete Hütte im gleichnamigen Almdorf, welches malerisch am Fuße der Steirischen Kalkspitze liegt. Die auf 1.604 m Seehöhe gelegene Ursprungalm im wildromantischen Preuneggtal wird auch als Ausganspunkt für weitere Wanderungen in den Schladminger Tauern genutzt und bietet Platz für 30 Übernachtungsgäste. Die wunderschöne, unberührte Bergwelt, die auch Schauplatz für Szenen im Heidi-Film in den 80er Jahren war oder eine erholsame  Wanderung zu den idyllischen Giglachseen machen einen Ausflug zur Ursprungalm zu etwas Besonderem.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Steiermark

Silberkarhütte (1.250 m)

Die Silberkarklamm ist eine Wildwasserklamm im Herzen des Dachstein-Massivs. Sie führt vom Ramsau Platau, von Rössing, bergwärts und wurde bereits im Jahr 1928 für das alpine Publikum erschlossen. Am oberen Ende der Klamm öffnet sich das Silberkar in die Dachstein-Südabhänge hinauf. Dort "klammert" sich die Silberkarhütte, eine klassische Alm- oder Sennhütte, ins Gefälle. Dafür hat man von der Hütte eine Ausblick als würde man über der Ramsau, Schladming und dem Ennstal schweben.  Die Hütte ein beliebtes Ziel von Menschen, die gemütlich wandern und dabei spektakuläre Natur in Form der Klamm erleben wollen. Die Klamm wird aber auch von Ferratisti, der alpinen Spezies der Klettersteig-Geher, aufgesucht. Ihrer Leidenschaft frönen sie auf den Steigen Hias, Siega und Rosina. Hias ist Matthias Erlbacher, dem Gründer und Erbauer des Klammweges gewidmet. Die Klamm ist ein intensiver Erlebnisraum für Kinder und für Erwachsene. Er ist ein Vorfahre von Sigrid und Herwig Erlbacher, die die Silberkarhütte bewirtschaften.   
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Steiermark

Breitlahnhütte (1.104 m)

Die urige Breitlahnhütte (1.104 m) befindet sich in den Schladminger Tauern im Kleinsölker Obertal. Sie ist mit dem Auto oder dem Tälerbus (im Sommer) direkt erreichbar und eignet sich somit optimal als Stützpunkt für Familien mit Kindern. Von der Hütte aus kann man die atemberaubende Bergwelt der Niederen Tauern erkunden. Der Schladminger Tauernweg führt direkt an der Hütte vorbei und einen kleinen Fußmarsch entfernt kann man sich an heißen Sommertagen im Schwarzensee (Forstweg, Kinderwagen tauglich) abkühlen. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken