16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Fründenhütte

2.562 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober

Telefon

+41 33 675 14 33

Homepage

http://www.fruendenhuette.com/

Betreiber/In

Bernhard und Marianne Winkler

Räumlichkeiten

Matratzenlager Winterraum
58 Schlafplätze 14 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
Anzeige

Lage der Hütte

Dort wo die Bergkulisse in ihrer rauen Mächtigkeit schon unwirkliche Dimensionen annimmt und die Bergidylle am Oeschinensee nahtlos in eine respekteinflößend wilde und schroffe Hochalpinwelt aus Fels und Eis übergeht, liegt die Fründenhütte SAC auf 2.562 m, hoch über der Ortschaft Kandersteg. Die Fründenhütte SAC ist eine Hütte der Sektion Altels des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) in den Berner Alpen im UNSECO-Welterbe-Gebiet Swiss Alps Jungfrau-Aletsch im Schweizer Kanton Bern. Fernab des Trubels eröffnet sich hier eine grandiose Hochgebirgslandschaft für Alpinisten.

Tausend Meter über dem Oeschinensee, um den ein alpiner Rundwanderweg führt, eröffnet sich ein erhebender Blick auf den Bergsee und die emporragenden Dreitausender. Südlich der Hütte reiht ein Gebirgskamm das Doldenhorn, das Fründenhorn, das Oeschinenhorn und das Blüemlisalphorn auf. Alles Gipfel, die deutlich über der Dreitausendmetermarke liegen. Bergenthusiasten finden hier unterschiedlich anspruchsvolle Hochtouren vor.  

Eine mehrtägige Bergtour, ausgehend von der Ortschaft Kandersteg führt quer durch das landschaftlich faszinierende UNESCO-Weltkulturerbe-Gebiet Swiss Alps Jungfrau-Aletsch nach Mürren über dem Lauterbrunnental. Auf dieser Tour bietet sich ein lohnender Abstecher zur Fründenhütte an. 

Die Fündenhütte ist nicht nur ein guter Ausgangspunkt für weiterführende Hochtouren, hier - auf über 2.500 m hält man gerne inne und genießt das einzigartige Panorama. 

Leben auf der Hütte

Mit großem Engagement bewarten Marianne und Bernhard Winkler die Fründenhütte und verwöhnen ihre Gäste mit traditioneller und schmackhafter Berghüttenkost. Suppen, Kuchen und Gebäck sind hausgemacht. Frischprodukte werden nach Möglichkeit aus der Region bezogen. 

Die Berghütte wurde 1936 erbaut und über die Jahrzehnte an die zeitgemäßen Erfordernisse angepasst. Heute bietet die Fründenhütte an die sechzig Übernachtungsgästen Platz. Witterungs- und situationsbedingt ist die Hütte von Juni bis September bewartet. In der unbewarteten Zeit steht Alpinisten ein Schutzraum mit vierzehn Schlafplätzen zur Verfügung.    

Gut zu wissen

Reservierungen via Online Reservierungssystem (erreichbar über Hütten-Website) empfohlen. Insgesamt stehen 58 Schlafplätze verteilt auf 3 Schlaflager verschiedener Größe zur Verfügung. Der Winterraum fasst 14 Schlafplätze. 

Halbpensionsoption verfügbar. Bei Voranmeldung können etwaige Lebensmittelallergien berücksichtigt werden. Toiletten befinden sich in einem Nebengebäude. Kochmöglichkeit in der unbewarteten Zeit. Hunde dürfen sich tagsüber rund um die Hütte frei bewegen, nachts können die Hunde in einem Nebengebäude untergebracht werden. Zur Hütte haben Hunde keinen Zutritt. 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegenen Hütten
Doldenhornhütte auf (1.915 m, 4,5 h), Blüemlisalphütte SAC (2.840 m, 5 h), Gspaltenhornhütte SAC (2.458 m), Balmhornhütte (1.956 m), Mutthornhütte (2.901 m) 

Wander- und Gipfeltouren
Fründenhorn (3.3369, 3 h), Doldenhorn (3.381 m), Oeschinenhorn (3.485 m), Rundweg Oeschinensee, Viertägige Wanderung von Kandersteg nach Mürren, Doldorphin – eine hochalpine Kletterroute auf das Doldenhorn.

Anfahrt

Ab Bern auf der A8 Richtung Interlaken. In Spiez südwärts abbiegen und der Kantonsstrasse bis Kandersteg folgen. Mit der Gondelbahn verkürzt sich die der Fussweg auf 2 h.

Parkplatz

Gondelbahn zum Oeschinensee

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der BLS von den Hauptbahnhöfen Thun, Spiez, Brig direkt nach Kandersteg.

Bergwelten entdecken