Holzflue-Rundweg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:00 h 4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
356 hm 356 hm 1.800 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Idyllische Wanderung in den Glarner Alpen: Der Holzflue-Rundweg führt auf etwa 1.800 m durch das Welterbegebiet der Tektonikarena Sardona und ist geprägt von ursprünglichster Natur und dem Blick nach Glarus und der grauen Felswand des Schilt.

Schon alleine die Aussicht am Start der Tour ist ein wahrer Panorama-Leckerbissen. Für kulinarischen Genuss sorgt die Aeugstenhütte (1.500 m).

💡

Ein Fernglas ist auf dieser Tour ein nützlicher Begleiter, um Gämse und Steinböcke zu beobachten.

Anfahrt

Von Zürich ausgehend der A3 in Richtung Süden bis zur Ausfahrt 44-Niederurnen folgen und dann weiter auf der Landstraße 17 bzw. 3 bis Ennenda zur Talstation der Aegustenbahn fahren.

Parkplatz

Bei der Talstation der Aegustenbahn. Von dort geht es mit der Bahn hinauf zur Bergstation.

Foto Aeugstenhütte
Hütte • Glarus

Aeugstenhütte (1.500 m)

Das urige Berggasthaus Aeugstenhütte liegt auf 1.500 m Höhe in den Glarner Alpen im Kanton Glarus. Es befindet sich 1.000 m oberhalb von Ennenda, einem Ortsteil der Gemeinde Glarus. Inmitten ursprünglicher Natur bietet die 1931 erbaute Hütte einen wunderbaren Blick ins Tal der Linth. Das kinderfreundliche Berggasthaus erreicht man zu Fuß von Ennenda aus. Einfacher und bequemer geht es mit der Aeugstenbahn von Ennenda aus zum Bärenboden. Von dort aus wandert man in 10 bis 15 Minuten auf einem kurzen, steilen Anstieg zur Hütte.  Aeugsten gilt als Tor zum UNESCO-Weltnaturerbe „Tektonikarena Sardona“, dem Kerngebiet des Geoparks Sardona. Von hier aus starten zahlreiche Wanderungen.
Geöffnet
Apr - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Glarus

Chäpfbrugg Rundweg

Dauer
2:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
7,3 km
Aufstieg
417 hm
Abstieg
417 hm

Bergwelten entdecken