16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Tagliaferri-Hütte

2.328 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis September

Telefon

+39 0346.55.355

Homepage

www.caibergamo.it

Betreiber/In

Francesco Tagliaferri

Räumlichkeiten

Zimmer Winterraum
60 Betten 9 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Dusche
  • Handyempfang
Anzeige

Lage der Hütte

Die Tagliaferri-Hütte liegt in der Val di Scalve in den Bergamasker Alpen (ital. Alpi Orobie), in unmittelbarer Nähe des Passo del Venano. Die Hütte ist ein optimaler Ausgangspunkt für Touren über die Pässe des Venerocolo, des Vivione und des Belviso, sowie zum Pizzo Tornello, zum Monte Gleno und zum Monte Demignone.
Die Tagliaferri-Hütte (2.328 m) ist das höchstgelegene Schutzhaus der Bergamasker Alpen.

Die Tagliaferri-Hütte (ital. Rifugio Tagliaferri), der Sektion Bergamo des Italienischen Alpenclubs CAI, mit ihren 60 Schlafplätzen befindet sich im Naturschutzgebiet des Belviso/Barbellino. Besonders interessant ist die Flora und Fauna in dieser ursprünglichen Bergregion der Bergamasker Voralpen.
Die Hütte ist in den Sommermonaten, von Juni bis September, bewirtschaftet. Bis Ende Oktober ist die Hütte an den Wochenenden geöffnet.

Im September findet längs einer alten Militärstraße der bedeutendste Berglauf der Bergamasker Alpen, der Trofeo Tagliaferri, statt. 

Anfahrt

Von Bergamo (BG) über die Strada Provinciale 35 (SP 35) nach Clusone und SP 56 nach Castione della Presolana und über den gleichnamigen Pass, bis man den Ort Schilpario erreicht. Im Ortsteil Ronco beginnt der Hüttenaufstieg.

Bergwelten entdecken