16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Hütten-Tipps

5 der schönsten Hütten in den Dolomiten

• 2. Mai 2023
1 Min. Lesezeit

Die Dolomiten sind seit jeher ein Sehnsuchtsziel von Berg-Liebhabern. Seit 2009 gehören Teile der Gebirgskette sogar zum UNESCO-Weltnaturerbe. Grund genug, euch 5 der schönsten Hütten in dieser Region vorzustellen.

Die Drei Zinnen Hütte in den Dolomiten
Foto: Mauritius Images / Gerhard Wild
Die Drei Zinnen Hütte (2.405 m) in den Dolomiten
Anzeige
Anzeige

1. Pisciadù-Hütte, 2.585 m

Die urige Pisciadù-Hütte liegt in einem Bergkessel im nördlichen Sellagebiet – am Ufer eines kleinen Sees, der an warmen Tagen zu einer erfrischenden Abkühlung lädt. Nebst zahlreichen Gipfelmöglichkeiten befindet sich in unmittelbarer Nähe auch einer der bekanntesten Klettersteige der Dolomiten, der Pisciadù-Klettersteig. Die Hütte hat ab Ende Juni geöffnet.

2. Langkofelhütte, 2.253 m

Die Langkofelhütte ist idealer Stützpunkt für Erkundungstouren rund um die Langkofel-Gruppe und den Plattkofel. Vor über 100 Jahren erbaut, hat sich die Hütte ihren urigen Charakter bewahren können. Verköstigt wird man mit Schmankerln aus der Region, geöffnet hat sie von Mitte Juni bis Anfang Oktober. Wer noch höher hinaus will, wandert von hier weiter auf den imposanten Langkofel (3.181 m).

Beliebt auf Bergwelten

Auch beliebt

3. Büllelejochhütte, 2.528 m

Die Büllelejochhütte ist nicht nur die kleinste, sondern auch die höchstgelegene Schutzhütte in den Sextner Dolomiten in Südtirol. Sie liegt an der Grenze von Belluno zu Bozen/Südtirol, was auch die kulinarische Kombination aus italienischer Küche und bodenständiger Hausmannskost erklärt. Auf der Karte finden sich daher neben Spaghetti und Polenta auch Knödel und Gulasch. Absolutes Touren-Muss ist eine Besteigung des Hausbergs Oberbachernspitze (2.677 m). Wer auf der Büllelejochhütte nächtigen will, sollte frühzeitig reservieren – dies ist wieder ab 10. Juni möglich.

4. Drei Zinnen Hütte, 2.405 m

Sie ist wohl die populärste Hütte Südtirols. Aus gutem Grund: Der Blick auf die berühmten Drei Zinnen ist von hier aus einmalig. Die Tourenmöglichkeiten in nächster Nähe sind so zahlreich wie schön. Es empfiehlt sich etwa die Besteigung des Paternkofels (2.744 m), der Klettersteig auf den Toblinger Knoten (2.617 m) oder natürlich die Tour über den Normalweg auf die Große Zinne (2.999 m). Die Hütte ist von Ende Juni bis Ende September geöffnet.

5. Steviahütte, 2.312 m

Die nur in den Sommermonaten (Ende Juni bis September) bewirtschaftete Steviahütte liegt in der Stevia, einem Gebirgsstock der Puezgruppe. Der Blick in die umliegende Berglandschaft der Dolomiten ist atemberaubend – da schmecken die typischen Hütten-Schmankerln gleich noch besser. Vor allem, wenn man schon einige Höhenmeter in den Beinen hat, zum Beispiel von einer Tour auf die Nadelscharte (2.489 m).

Anzeige

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken