16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Wanderung zum Gruberscharten-Biwak von Ferleiten

Wanderung zum Gruberscharten-Biwak von Ferleiten

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T5 sehr schwierig
Dauer
6:00 h
Länge
11,4 km
Aufstieg
1.959 hm
Abstieg
10 hm
Max. Höhe
3.100 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Das Gruberscharten-Biwak auf 3.100 m in der Glocknegruppe ist keine Hütte, sondern nur eine Notunterkunft auf der Gruberscharte. Es dient vor allem Bergwanderern, die am Übergang zwischen der Schwarzenberghütte, der Oberwalderhütte, der Rudolfshütte oder dem Heinrich-Schwaiger-Haus in Bergnot geraten.

Wegbeschreibung
Ein möglicher Zustieg zum Biwak erfolgt von Ferleiten an der Großglockner-Hochalpenstraße. Man folgt dem Wanderweg Nr. 727 zur Schwarzenberghütte, die man über den Mainzer-Weg erreicht.

Von dieser geht es weiter aufwärts bis zu einem Wegweiser. Hier hält man sich rechts und gelang in die Gruberscharte auf rund 3.100 m. Hier befindet sich das Gruberscharten-Biwak, das recht futuristisch an der Bergflanke hängt.

💡

Für eine gemütliche Übernachtung mit Verpflegung sollte man auf der Schwarzenberghütte bleiben. 

Anfahrt

Von Zell am See nach Bruck und entlang der Großglockner-Hochalpenstraße ins Fuschertal. Bei Ferleiten von der Glocknerstraße abzweigen.

Parkplatz

Parkplatz in Ferleiten.

Bergwelten entdecken

d