Panoramaweg Südalpen - Etappe 7: Von der Eisenkappler Hütten über den Pruggerstein nach Bad Eisenkappel
Foto: Carnica-Region Rosental_Wolfgang Ehn
Grenzenlos durch drei Regionen

Panoramaweg Südalpen

Touren-Tipps • 30. Mai 2017
von Christina Schwann

Ganz im Süden Österreichs, dort wo sich die Karawanken, die Koschuta und die Saualm täglich über das Jaun- und Lavanttal grüßen, führt der Südalpen Panoramaweg auf Steigen und Pfaden durch die zwei Bundesländer Kärnten und Steiermark und auf drei Etappen grenzüberschreitend nach Slowenien.

17 Tage ist man unterwegs, möchte man den gesamten Südalpen Panoramaweg von Rosenbach im Kärntner Rosental bis zur Tonnerhütte in der Steiermark begehen. Dabei trifft man auf historische Wege und geologische Besonderheiten, wildromantische, einsame Übergänge und erklimmt Aussichtsgipfel wie den Hochobi oder die Petzen, die ein Panorama von den Hohen Tauern bis zu den Ausläufern der Dinariden bieten. Weit unten glitzern die zahlreichen Kärntner Seen und in den Tälern warten gemütliche, kleine Gasthäuser. Ein ständiges Auf und Ab, vom tiefsten Punkt in Lavamünd mit 348 m bis hinauf zum Zirbitzkogel auf 2.396 m sind es 226 km und rund 13.700 Höhenmeter. Ein „grenzenloser“ Weitwanderweg, der für die Schönheit der Berge und den Zusammenhalt der Regionen steht.  

Bergwelten entdecken