Weichtalhaus

564 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Das Weichtalhaus ist ganzjährig bewirtschaftet. 

Mobil

+43 676 520 31 93

Telefon

+43 2666 52 134

Homepage

www.weichtalhaus.naturfreunde.at

Betreiber/In

Richard Gruber

Räumlichkeiten

Zimmer
70 Zimmerbetten

Details

  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Seminarraum
  • Wi-Fi

Lage der Hütte

Das Weichtalhaus liegt in der Rax-Schneeberg-Gruppe in den Wiener Alpen am Fuße des Schneebergs, nahe der Schwarzau im Höllental und am Einstieg zur Weichtalklamm. Wanderer, Familien, Kinder, Gruppen, Schulklassen, Kletterer, Schneeschuhwanderer und Tagesausflügler finden hier höchsten Komfort vor.

Im Oktober 2013 wurde das alte Weichtalhaus geschlossen, abgerissen und um eine Million Euro neu gebaut. Im Sommer 2015 wurde es als Ausbildungs- und Kletterzentrum, das modernsten Anforderungen entspricht, wiedereröffnet. Die Raxseilbahn ist 7 km entfernt.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto über die Höllental-Straße acht Kilometer nach Reichenau/Rax (Richtung Schwarzau/Gebirge) fahren. Unmittelbar vor dem Weichtalhaus gibt es einen großen Parkplatz.

Alternative Anreise: Mit dem Bus Nr. 1746 der Retter Linien – aussteigen bei der Haltestelle Höllental/Weichtalhaus.
 

Leben auf der Hütte

Das neue Weichtalhaus verfügt über ca. 70 Betten und Betten-Lager, 50 Sitzplätze im Inneren, einen Seminarraum für bis zu 50 Personen, eine WC-Anlage, eine Pächterwohnung, Personalzimmer, Küche und Lager. Es entspricht modernsten Ansprüchen.
 

Gut zu wissen

Duschen mit Warmwasser und getrennte Waschräume. Eingeschränkter Empfang für Mobiltelefone. WLAN vorhanden. EC- und Kreditkartenzahlung möglich. Aufenthalte mit Hunden auf Anfrage.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Kienthalerhütte auf 1.380 m, die in 2 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Naturfreundehaus Knofeleben (früher Friedrich-Haller-Haus, 1.250 m, 4 h); Fischerhütte (2.041 m, 4 h); Habsburghaus (1.785 m, 4:30 h).

Gipfelbesteigungen vom Weichtalhaus: Schneeberg (2.076 m, 4 h Gehzeit); Raxalpe (1.943 m, 4:30 h).

Anfahrt

Das Weichtalhaus befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Höllental-Straße.

Parkplatz

Das Haus verfügt über einen eigenen Parkplatz für ca. 80 PKWs, der sich auch für Busse bestens eignet.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Payerbach-Reichenau. (etwa 12 km vom Haus entfernt)
Von Payerbach fährt man entweder mit dem Taxi oder mit der lokalen Postbuslinie 1746 bis direkt zum Weichtalhaus. (jedoch mit eingeschränkten Betriebszeiten für Spätankömmlinge)

Hütte • Steiermark

Almgasthof Moassa (1.200 m)

Äußerst netter Almgasthof auf der Rax der seit vielen Jahren in Familienbesitz ist. Von hier aus tummeln sich Kletterer und Wanderer in den Bergen der Rax. Die Hütte ist auch bestens mit dem Mountainbike erreichbar. Kinder kommen voll auf ihre Kosten. Ein Spielplatz, Gokarts und Ziegen sorgen dafür, dass der Aufenthalt nicht langweilig wird. Jäger können ihrem Hobby auch im Urlaub nachgehen. Wanderer können vom Almgasthof Moassa aus die Heukuppe (2.007 m, 2:30 h) besteigen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Schutzhaus Waxeneck (785 m)

Das Schutzhaus Waxeneck steht in den Gutensteiner Alpen in Niederösterreich. Und zwar auf der, Hals genannten Passhöhe zwischen Schärftal und Grabenweggraben am Süd-Ausläufer des Waxeneck. Es liegt auf dem Wiener-Alpenbogen-Weg, am Nordalpenweg und dem Piestingtaler Rundwanderweg.   Wer das hügelige, reich bewaldete und von idyllischen kleinen Tälern und Gräben durchzogene Gebiet zwischen Triesting- und Piestingtal erkunden will, sollte das Schutzhaus auf seinen Touren einplanen. Ein Besuch lohnt sich. Nicht nur für Wanderer und Mountainbiker oder, bei ausreichender Schneelage, für Schneeschuh-Geher. Wer von den Wäldern der Gutensteiner Alpen wegen ihrer Stille und frischen Luft oder von den kulturellen Attraktionen des Piestingtales, das auch Biedermeiertal genannt wird, angezogen wird, sollte sich das Schutzhaus als einen Höhepunkt vormerken.   
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Haus Eisensteinhöhle (407 m)

Das Haus Eisensteinhöhle liegt in den Gutensteiner Alpen im Bezirk Wiener Neustadt (Niederösterreich) direkt am Fuße der Eisensteinhöhle. Dieses beliebte Ziel für Wanderer und Familien mit Kindern wurde 1855 entdeckt und 1907 als Schauhöhle eingerichtet. Das Haus Eisensteinhöhle stammt aus dem Jahr 1969 und wurde im Frühjahr 2015 renoviert – seit 1972 gibt es ein Höhlenmuseum mit zauberhaftem Flair. Die Höhle selbst ist – zum Schutz der Fledermäuse – nur von Mai bis Oktober zugänglich.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken