Wanderung zur Bonner Hütte von Rennweg am Katschberg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 7,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
570 hm 470 hm 1.712 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Angenehme Wanderung beim Katschberg in den Gurktaler Alpen in Kärnten: von Rennweg führt die populäre Route über die Wiesen von Frankenberg ins Laußnitztal und durch den Bergwald hinauf zur kinderfreundlichen Neuen Bonner Hütte (1.712 m).

💡

Die Bonner Hütte (1.712 m) ist eine ideale Familienhütte und verfügt unter anderem über einen großen Erlebnisspielplatz mit Kletterwand und einem Streichelzoo.

Anfahrt

Von Norden: A10 von Salzburg, Ausfahrt Rennweg

Von Süden: A10 von Spital an der Drau, Ausfahrt Rennweg

Von Osten: Von Tamsweg über B96 nach St. Michael im Lungau, über B99 bis Mühlbach in Kärnten, Rennweg

Neue Bonner Hütte
Hütte • Kärnten

Neue Bonner Hütte (1.712 m)

Die Kärntner Neue Bonner Hütte (1.712 m) steht auf dem Gemeindegebiet von Rennweg am Katschberg. Sie wird im Sommer wie im Winter bewirtschaftet. Im Sommer ist sie ein attraktives Ziel für Familien mit Kindern, Genusswanderer und Mountainbiker. Die Sonnenterrasse und der große Kinderspielplatz laden zum Kommen und Verweilen ein. Die Hütte ist umgeben von den sanften Hügeln und blühenden Wiesen der Lausnitzalm. Im Sommer ist das Klima mild und sonnig, im Winter eröffnet sich durch die relativ schneesichere Lage ein reizvolles, für Anfänger bestens geeignetes, Gebiet für Skitouren und Schneeschuhwanderungen. Insbesondere im Winter lädt die friedvolle Einsamkeit zum Erkunden der schneebedeckten Pfade ein. Im Sommer erreicht man die Hütte mit dem Auto, auf unterschiedlichen, einfachen Weg zu Fuß oder mit dem Mountainbike. Die Wanderrouten in dieser Gegend sind nicht anstrengend und familientauglich, wie beispielsweise jene auf das Aineck, den Katschberg oder die Gaipahöhe.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Salzburg

Lignitzsee

Dauer
3:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
8,5 km
Aufstieg
620 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken