Anzeige

Gipfelüberschreitung mit Blick auf die Preinerwand

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 4:15 h 14,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.492 hm 1.427 hm 1.787 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Anzeige
Spektakuläre Gipfelüberschreitung am Südrand der Raxhochfläche: Das große Felsplateau der Raxalpe in Niederösterreich bricht nach Süden, in das Tal von Prein, mit einer breiten Felswand ab, an deren Abbruchkante der beschriebene Steig entlangführt.

Im Bereich der Preinerwand erreicht dieser Felsabsturz seine größte Mächtigkeit und in der gewaltigen Preinerwandplatte seinen landschaftlichen Höhepunkt.

Besonders von der Senke zwischen Preinerwand und Trinksteinsattel bietet sich ein atemberaubender Blick auf diese glatte Mauer, an der man oft Kletterer beobachten kann. Eine wunderschöne Wanderung in der Rax-Schneeberg-Gruppe.
💡
Diese Tour stammt aus dem Buch „Wiener Hausberge. Hohe Wand – Schneeberg – Raxalpe – Semmering" von Franz und Rudolf Hauleitner, erschienen im Bergverlag Rother.

Zum Einkehren empfehlen wir den Raxalpen-Berggasthof an der Bergstation der Raxseilbahn, das Otto-Schutzhaus und die Neue Seehütte.

Anfahrt

Bergstation der Raxseilbahn, 1.547 m, am Gsolhirn (Raxplateau); Talstation, 528 m, in Hirschwang. Die Seilbahn verkehrt im Halbstundentakt.

Parkplatz

Im Bereich der Talstation

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt mit dem Bus bis zur Talstation in Hirschwang.

Bergwelten entdecken