27x Hütten: Rax-Schneeberg-Gruppe

Himbergerhaus
Hütte • Niederösterreich

Himbergerhaus (980 m)

Das Himbergerhaus ist eine Selbstversorgerhütte auf 980 m am östlichen Fuße des Schneebergs in Niederösterreich. Sie eignet sich besonders gut zum Entspannen oder für Familien- oder Gruppenausflüge. Die schöne Umgebung lädt vor allem zum Wandern ein. Von hier aus kann Niederösterreichs höchster Berg, der Schneeberg (2.076 m), bestiegen werden.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Selbstversorger
Neue Seehütte
Hütte • Niederösterreich

Neue Seehütte (1.643 m)

Die Neue Seehütte steht am Fuße des Trinksteinsattels westlich der Preinerwand auf der Rax in Niederösterreich. Sie liegt in der Rax-Schneeberg-Gruppe in den Nördlichen Ostalpen, an der Landesgrenze zwischen Niederösterreich und Steiermark. Die Rax-Semmering-Gebiet war um die Wende des 20. Jahrhunderts, bedingt durch die Erreichbarkeit mit der Südbahn, eine mondäne Gegend. Sie lockte Adelige, Großindustrielle, Künstler und Intellektuelle zur Kur, Sommerfrische und zur Besteigung von Rax und Schneeberg an.  Aus Quellschutzgründen musste die alte Seehütte von ihrem Platz weichen. 1951 begann am jetzigen Ort die Errichtung der neuen Seehütte. Sie hat ihren Platz in einer Mulde auf dem Rax-Plateau und auf dem Weg zwischen Otto- und Ludwigshaus. Die Hütte ist ein idyllischer Rast- und Einkehrplatz Rax-Wanderer. Aber auch für Preinerwand-Kletterer oder Klettersteig-Geher, die über Hans-von-Haid- oder Königschusswand-Steig kommen. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Fischerhütte im Winter
Hütte • Niederösterreich

Fischerhütte (2.049 m)

Die Fischerhütte (2.049 m) liegt am Hochplateau des Schneebergs in der Rax-Schneeberg-Gruppe am Kaiserstein. Sie ist die höchst gelegene Hütte des Österreichischen Touristenklubs (ÖTK) in Niederösterreich. Das Schutzhaus zählt dank des Rundblicks der sich Besuchern eröffnet zu „Österreichs Lieblingsplätzen“. An perfekten Tagen sieht man bis Wien, bis zum Neusiedlersee, in die Bucklige Welt, ins Joglland, das Grazer Bergland, die Fischbacher Alpen, die Mürzsteger Alpen, das Hochschwab-Gebiet, die Ybbstaler-, Türnitzer- und Gutensteiner Alpen. Das Rax-Schneeberg-Gebiet heißt auch Wiener Hausberge oder, umgeben von den genannten Alpen-Gebirgszügen auch Wiener Alpen. Der Schneeberg ist der höchst Berg Niederösterreichs mit einem Doppelgipfel. Das Klosterwappen ist die 2.076 m nur unwesentlich höher als der, Kaiser Franz I. zu Ehren benannten Kaiserstein. Am Kaiserstein thront die Fischerhütte. Die Gehdistanz zwischen Klosterwappen und Kaiserstein ist nicht der Rede wert. Während der Sommermonate kommen vor allem Wanderer und Familien mit Kindern aus dem Tal herauf. Die Fahrt mit der Zahnradbahn ist für Alt und Jung ein Erlebnis. Vom Bahnhof Hochschneeberg, dem höchst liegenden Bahnhof Österreichs, ist die Hütte in etwa 75 Minuten auf einem leicht zu begehenden Weg erreichbar. Die Hütte ist gemütlich. An sonnigen und warmen Tagen herrscht rund um die Hütte reges Treiben. Kathrin Apfler und Michael Scheffler versorgen ihre Gäste mit alpiner Hausmannskost.  
Geöffnet
Apr - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Damböckhaus
Hütte • Niederösterreich

Damböckhaus (1.810 m)

Das Damböckhaus liegt nordwestlich des Waxriegels auf 1.810 m Seehöhe in der Schneeberg-Rax-Gruppe in Niederösterreich. 1872 wurde es von Viehirten gebaut. Finanzielle Unterstützung kam vom Seidenfabrikant Johann Damböck, deshalb der Name Damböckhaus. Familie Susi und Christoph Gruber serviert in der Hütte des österreichischen Touristenklubs deftige Hausmannskost. Die Hütte bietet auch eine große Terasse. In unmittelbarer Umgebung steht die Elisabethkirche. Kinder können sich am großen Spielplatz austoben. In nur 15 Minuten ist man von der Bergstation der Schneebergbahn bei der Hütte. Am Weg bieten sich herrliche Ausblicke auf das Wiener Becken. Dieser Weg ist auch für Rollstuhlfahrer befahrbar.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Grassingerhütte
Hütte • Niederösterreich

Grassingerhütte (1.199 m)

1922 im Gemeindegebiet von Puchberg am Schneeberg errichtet, ist dieser auch als Ternitzer Hütte bekannte Stützpunkt nicht zuletzt ob der einfachen Erreichbarkeit mit der Schneebergbahn äußerst beliebt. Geöffnet an Wochenenden und Feiertagen zwischen Anfang Mai und Ende Oktober, ist die Selbstversorgerhütte Ausgangspunkt für Besteigungen von Krumbachstein (1.603 m), Hoher Hengst (1.450 m) und Klosterwappen (2.076 m). Das Gebiet  rund um die Hütte wird außerdem von Spaziergängern, Wanderern und Mountainbikern frequentiert. Skitouren sind ebenfalls möglich, allerdings hat die Hütte im Winter nicht geöffnet.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Haltestelle Baumgartner liegt direkt an der Schneebergbahn.
Hütte • Niederösterreich

Haltestelle Baumgartner (1.322 m)

Die Haltestelle Baumgartner (1.322 m) entlang der Schneebergbahn ist seit Beginn der Zahnradbahn eine Haltestelle. Früher mussten die Züge auf dem Weg auf den Hochschneeberg hier Wasser nachtanken, heute bleibt die Bahn aufgrund der guten Schneebergbuchteln hier länger stehen. Die Mehlspeise hat der Hütte den Zweitnamen „Buchtelstation“ eingebracht. Von der Terasse genießt man einen herrlichen Ausblick. Mit der Schneebergbahn ist man in 30 Minuten von Puchberg bei der Station. Der Fußweg über den Zahnradbahnwanderweg oder von Schneebergdörfl aus ist auch möglich. Die Haltestelle kann als Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen genutzt werden. Die Hütte bietet keine Übernachtungsmöglichkeit.
Geöffnet
Apr - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet
Almreserlhaus
Hütte • Niederösterreich

Almreserlhaus (1.222 m)

Das Almreserlhaus liegt in der Rax-Schneeberggruppe auf einer Seehöhe von 1.222 m am Fadensattel. Von der einladenden Sonnenterrasse aus kann man die Blicke in die Ferne schweifen lassen. Das Panorama reicht vom Schneeberg bis hin zum Neusiedlersee. Je nach Ausgangsposition ist das Almreserlhaus im nu erreicht. Mit keiner, wenig oder mittlerer Anstrengung und Zeitaufwand ist die bewirtschaftete Almhütte für Jedermann erreichbar. Für motivierte Berggeher ist die Hütte ein idealer Zwischenstopp auf einem der vielzähligen Wanderwege in diesem Gebiet.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Berghaus Hochschneeberg
Hütte • Niederösterreich

Berghaus Hochschneeberg (1.800 m)

Das Berghaus Hochschneeberg ist am Ende der Schneebergbahn auf 1.800 Metern. 1897 wurde die Bahn in Betrieb genommen und ist heute noch die längste Zahnradbahn Österreichs. In 40 Minuten bringt sie die Besucher zum höchstgelegenen Bahnhof Österreichs, gleich in der Nähe des Berghauses. Auch das Hotel blickt auf eine lange Geschichte zurück. Ein Jahr nach der Eröffnung der Zahnradbahn wurde es nach Plänen der Theaterarchitekten Helmer und Fellner erbaut. Auch Kaiser Franz Josef besuchte das Hotel. Gäste erwartet ein Panoramablick bis zum Neusiedlersee. Ein besonderer Aussichtspunkt ist der "Gruselplatz", ein ungesichter Felsvorsprung vor dem Hotel. Liebhaber der österreichischen Küche werden sich über den Tafelspitz mit Alpensauerampfer und Altwiener Apfelstrudel freuen. Das Hotel ist Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen in dem Gebiet, zum Beispiel auch für das Klosterwappen, mit 2.076 Metern die höchste Erhebung Niederösterreichs (1 h Gehzeit). Auf den Rundwanderweg "Paradies für Blicke" kann man auch Kinder mitnehmen. Sie kommen in der Kinderbergwelt, einem großen Spielplatz am Weg, besonders auf ihre Kosten.  
Geöffnet
Apr - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Gloggnitzer Hütte
Hütte • Niederösterreich

Gloggnitzerhütte (1.548 m)

Die traditionsreiche Gloggnitzerhütte auf der Raxalpe in Niederösterreich wurde 2010 umgebaut und modernisiert. Die einfach bewirtschaftete Hütte ist nur zu Fuß erreichbar und bietet einen guten Stützpunkt für Wanderer. Auf der Rax-Südseite und im Großen Höllental finden Kletterer zudem einige Klettersteige unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade vor, so etwa den Hoyossteig, den Rudolfssteig und den Gaislochsteig. Im Winter machen sich viele Skitourengeher und Schneeschuhwanderer auf den Weg zur Hütte und fahren danach durch den Kesselgraben ab. Wer sich den vollständigen Weg vom Tal aus ersparen möchte, kann die Hütte auch von der Bergstation der Rax-Seilbahn (1.547 m) aus erreichen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Kienthaler Hütte: Außenansicht Sommer
Hütte • Niederösterreich

Kienthaler Hütte (1.380 m)

Die Kienthaler Hütte am südwestlichen Schneeberg gehört zum Österreichischen Touristenklub. Die Mitglieder der Kienthaler Sektion bewirtschaften die Hütte an den Wochenenden und Feiertagen. Da es aber nur einfache Speisen und Getränke gibt, darf man seine Verpflegung auch selbst mitnehmen. Für Kinder ist der Aufstieg über das Weichtalhaus ab sechs Jahren zu empfehlen. Am Fuß des Turmsteins gelegen ist man in 15 Minuten über den Klettersteig (Schwierigkeit B) auf dem Gipfel auf 1.416 Metern. Andere Gipfel in der Umgebung sind das Klosterwappen (2.076 m) und der Kaiserstein (2.061 m). Für den Zustieg gibt es mehrere Optionen: von der Bergstation der Schneebergbahn, vom Weichtalhaus oder von Losenheim.  
Geöffnet
Apr - Okt
Verpflegung
Selbstversorger
Ternitzer Hütte: Vorderansicht
Hütte • Niederösterreich

Ternitzer Hütte (1.199 m)

Das Ternitzer oder Grassinger Hütte, wie sie noch genannt wird, befindet sich auf 1.199 m im Schneeberg-Massiv. Die Selbstversorgerhütte ist an den Wochenenden von Ende Mai bis Ende Oktober für Übernachtungsgäste offen. Die Küche kann verwendet werden, kleine Speisen und Getränke werden angeboten. Betreut wird die Hütte von den Naturfreunden, Ortsgruppe Ternitz. Der einfachste Weg zur Hütte führt mit der Schneeberg Zahnradbahn zur Station Baumgartner. Von dort sind es nur mehr 35 Gehminuten zur Hütte. Alternative Aufstiege sind von Puchberg, Payerbach-Reichenau oder Ternitz möglich. Als Gipfelbesteigungen locken der Hohe Hengst (1.450 m), der Krumbachstein (1.603 m) und das Klosterwappen (2.075 m). Die Ternitzer Hütte ist auch ein guter Ausgangspunkt für diverse Skitouren im Winter.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Selbstversorger
Waxriegelhaus
Hütte • Steiermark

Waxriegelhaus (1.361 m)

Das Waxriegelhaus liegt am Waxriegel nahe dem Siebenbrunnenkessel im Rax-Schneeberg-Gebiet in der Steiermark. Das 1924 erbaute Schutzhaus wurde laufend modernisiert und ist Ausgangspunkt für viele schöne Wanderungen und Klettertouren. Im Sommer dient es als Stützpunkt bei Gipfeltouren auf die 2.007 Meter hohe Heukuppe, die höchste Erhebung der Rax. Im Winter besuchen es Skitourengeher auf ihren Touren in den Karlgarben und zum Langen Mann. Unmittelbar hinter dem Waxriegelhaus liegt der Klettergarten „Entenhügel“, der auch von Kindern gerne genutzt wird.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Almgasthof Moassa: Außenansicht
Hütte • Steiermark

Almgasthof Moassa (1.200 m)

Äußerst netter Almgasthof auf der Rax der seit vielen Jahren in Familienbesitz ist. Von hier aus tummeln sich Kletterer und Wanderer in den Bergen der Rax. Die Hütte ist auch bestens mit dem Mountainbike erreichbar. Kinder kommen voll auf ihre Kosten. Ein Spielplatz, Gokarts und Ziegen sorgen dafür, dass der Aufenthalt nicht langweilig wird. Jäger können ihrem Hobby auch im Urlaub nachgehen. Wanderer können vom Almgasthof Moassa aus die Heukuppe (2.007 m, 2:30 h) besteigen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Edelweisshütte
Hütte • Niederösterreich

Edelweisshütte (1.235 m)

Gelegen am Fadensattel über der Bergstation des Salamander-Sessellifts in Losenheim in der Marktgemeinde Puchberg am Schneeberg im südlichen Niederösterreich, eignet sich die Edelweißhütte (1.235 m) einerseits ideal für Tagesausflüge, andererseits bietet sie sich als Stützpunkt für viele Bergtouren und Rundwanderwege an. Mountainbiker schätzen die Gegend ebenfalls. Im Winter ist sie Anlaufstelle für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Pottschacherhütte
Hütte • Niederösterreich

Pottschacherhütte (914 m)

Die Pottschacherhütte liegt am Hochplateau Gahns, einem Ausläufer des Schneebergs in Niederösterreich. Wiesen und Wald wechseln sich ab, von der Hütte hat man einen herrlichen Blick auf das Semmeringgebiet. Das Schneeberggebiet ist mühelos erreichbar. Auch Mountainbiker und im Winter Schneeschuhwanderer kehren gerne auf der Pottschacherhütte ein, nicht zuletzt wegen der guten Küche. Wer sich lieber selber versorgt, kann in der urigen „Jugendhütte“ gleich nebenan oder am Zeltplatz sein Lager aufschlagen.  
Geöffnet
Apr - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet