Anzeige

Coburger Hütte

1.920 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober

Juni bis Anfang Oktober.

Mobil

+43 664 32 54 714

Homepage

http://www.coburgerhuette.at

Betreiber/In

Jürgen Schranz

Räumlichkeiten

Matratzenlager Winterraum
85 Schlafplätze 12 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Schlüssel für Winterraum erforderlich
  • Winterraum
  • Wi-Fi
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Gepäcktransport
  • Handyempfang
  • Mit Kindern auf Hütten
Anzeige

Lage der Hütte

Was für ein Postkartenidyll: Rund 250 m unterhalb der Coburger Hütte (1.920 m) liegt glasklar der Seebensee, in dem sich das Zugspitzmassiv spiegelt, welches gegenüber der Hütte thront. Dieser Anblick ist freilich nur einer von vielen Günden, den 1901 auf einem Sattel in der Mieminger Kette in Tirol eröffneten Stützpunkt zu Fuß oder mit dem Mountainbike zu besuchen. Umgeben ist er von den Gipfeln Sonnenspitze, Drachenkopf, Marienbergspitze, Grünstein, Tajakopf und den Griesspitzen.

Etwas oberhalb der Hütte liegt nicht minder idyllisch der Drachensee, nur fünf Minuten entfernt der Klettergarten Coburger Hütte mit rund zehn Routen der Schwierigkeitsgrade 4 bis 6 lt. UIAA. Nochmals rund 20 Minuten weiter in Richtung Wandfuß des Drachenkopfs findet man den Klettergarten Colosseum mit fünf Routen der Schwierigkeiten 7 bis 9- laut UIAA. Aber nicht nur Kletterer, auch Bergsteiger, Wanderer und Skitourengeher genießen vielfältige Möglichkeiten.

Die Hütte ist darüber hinaus Teil des Weitwanderwegs Via Alpina und des Adlerwegs, der durch ganz Tirol führt.

ACHTUNG: Aufgrund eines Murenabganges ist der Weg Biberwierer Scharte, Weg Nr. 814, aktuell gesperrt (Stand 19.08.2021)

Kürzester Weg zur Hütte

Der Zustieg auf die Hütte beginnt auf dem Parkplatz der Bergbahnen in Ehrwald. Der Aufstieg erfolgt über die Ehrwalder Alm (1.502 m), wobei man diese auch mit der Almbahn erreichen kann und somit Höhenmeter spart. Von der Bergstation spaziert man auf kleinen Almwegen, passiert die Seebenalm und den Seebensee und marschiert über Serpentinen zum Ziel.

Der Weg ist durchaus auch mit Kindern zu bewältigen, nicht jedoch mit Kinderwägen.

Gehzeit: 2 h

Höhenmeter: 418 m

Alternative Routen:
Ehrwald über Hohen Gang (3 h); Biberwier über Biberwierscharte (3 h); Osteig über Grünstein Scharte (4 h); Leutschach (5 h); Seeben-Klettersteig (beginnt rund 45 min nach der Talstation der Bahn – schwierig, 3 h).

Leben auf der Hütte

Familie Schranz verköstigt ihre Gäste in gemütlichen Stuben (rund 100 Sitzplätze) und auf der prachtvollen Terrasse (rund 150 Sitzplätze) mit bodenständigen Köstlichkeiten wie dem legendären Gröstl, aber natürlich auch mit Vegetarischem. Für Kinder gibt’s ebenfalls ein spezielles Angebot. Im Inneren sorgt ein Kachelofen für stimmungsvolles Knistern, diverse Brettspiele stehen Groß und Klein zur Verfügung. Spielplatz gibt es keinen, diese Funktion übernimmt hier die Natur.

Gut zu wissen

Waschräume inklusive Warmwasserduschen für Damen und Herren, dazu neue WC-Anlagen. Ein Schuhraum, ein Trockenraum, dazu ein Schulungsraum mit Leinwand, Beamer, HD-TV und kostenlosem Internet.

Trinkwasserversorgung dank einer gefassten Quelle, wobei das Wasser trotz der schon vorhandenen Trinkwasserqualität gefiltert und mit der UV-Bestrahlungsanlage aufgearbeitet wird. Eine Photovoltaikanlage erzeugt Strom, dank der elektrisch betriebenen Windenseilbahn ist auch Gepäcktransport auf die Hütte möglich.

Guter Handy-Empfang. Hunde sind willkommen, allerdings nur nach Absprache, weil immer nur ein Hund untergebracht werden kann. Nur Barzahlung möglich.

Der Winterraum befindet sich in der Seilbahnstation.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Breitenkopfhütte (2.020 m, 3 h). Weiters: Wolfratshauser Hütte (1.753 m, 5:30 h); Knorrhütte (2.052 m, 5 h); Wiener-Neustädter-Hütte (2.213 m, 5 h).

Gipfelbesteigungen: Vorderer Tajakopf (2.452 m, 2 h); Ehrwalder Sonnenspitze (2.412 m, 2 h); Hinterer Tajakopf (2.408 m, 2 h); Vorderer Drachenkopf (2.301 m, 1 h); Wampeter Schrofen (2.520 m, 2:30 h).

Anfahrt

Vom Inntal
Über die A12 Inntal-Autobahn bis zur Abfahrt Imst/Telfs. Weiter auf der B189 und den Fernpass nach Leermoos/Ehrwald.

Von Norden
Über die B179 von Reutte oder von Garmisch-Partenkirchen über die B187/B23 nach Leermoos/Ehrwald.

Parkplatz

Ehrwald, Almbahn-Talstation

Bergwelten entdecken