Hüttenwanderung Gesäuse - Etappe 5: Vom Admonterhaus zum Rohrauerhaus

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:50 h 13,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
643 hm 1.049 hm 1.723 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Gestärkt mit einem reichhaltigen Frühstück und besten Wünschen der Wirtsleut geht es los zur 5. Etappe auf der Nordtour dieser Hüttenwanderung, hinab in den wunderschönen Haller Talkessel. Die Haller Mauern, ein Massiv wie aus dem Bilderbuch, umschließen mit ihren weiten Ausläufern das malerische Dorf Hall. Nach dem Abstieg vom Admonterhaus kommt man zügig in die Landidylle des Dorfs Hall, das Reich an Geschichte rund um den Salzabbau und mit gepflegter Kulturlandschaft ausgestattet ist. Insgesamt eine lohnende Etappe im Gesäuse in der Steiermark.

💡

Ideal für Wanderer und Bergsteiger: Das Mobilitätsservice GSEISPUR macht einfach und flexibel mobil. Einfach Mobilitätsform wählen, über die Nationalpark Gesäuse App oder GSEISPUR Hotline (+43 (0) 3637 212) bestellen und schon ist man unterwegs zu seinem Wunschziel. Die GSEISPUR ist Ihr ständiger Begleiter - von der Anreise mit der Bahn über die flexible Mobilität vor Ort bis hin zur entspannten Abreise (wieder) mit der Bahn. Infos unter www.gseispur.at

Einmal in Hall muss man einfach den Salzlehrpfad gehen und entdecken, wie und warum in Hall Salz abgebaut wurde.

Anfahrt

Von Wien/Graz und Salzburg/Linz kommend auf der Phyrnautobahn A9; Abfahrt Ardning und weiter auf der Ennstal-Bundesstraße nach Admont. Im Kreisverkehr die 3. Ausfahrt nehmen und die Buchauer Bundesstraße bis zum Buchauersattel, wo man bei der Bushalteställe links abbiegt und 200 m weiter zum Parkplatz fährt.

Parkplatz

Parken am Buchauersattel, wo man bei der Bushalteställe links abbiegt und 200 m weiter zum Parkplatz fährt.

Öffentliche Verkehrsmittel

www.gseispur.at (autofreie Mobilität im Gesäuse)
www.verbundlinie.at (Öffentlicher Verkehr in der Steiermark)

Admonterhaus
Hütte • Steiermark

Admonter Haus (1.725 m)

Das Admonter Haus (1.725 m) steht am östlichen Rand der Haller Mauern, einer kleinen Gebirgskette der Nördlichen Kalkalpen. Sie bildet den nordwestlichen Rand der Ennstaler Alpen und wird emotional zu den Gesäuse-Bergen gezählt. Die Kalkwände der Haller Mauern ziehen Kletterer und auch Wanderer, die ruhige Touren abseits der lebhaften Gesäuse-Pfade machen wollen. Kletterer finden anspruchsvolle Touren im Kalk der Haller Mauern vor. Wanderer zieht es auf den Großen Pyhrgas, der höchste Gipfel in dieser Kette, den Scheiblingstein, zu Nord-Süd-Überschreitungen dieser zwei Gipfel, oder auf den Hexenturm. Aber auch zu den Almen in der Oberlaussa. Das 1894/95 erbaut Admonter Haus hat seinen Platz am Grabnertörl zwischen Mittagskogel und Admonter Warte. Am Grabnertörl öffnet man sich den Weg auf Natterriegel (2.065 m) und zum Hexenturm (2.172 m). Die Hütte führt ein beschauliches Dasein und ist in seiner Ursprünglichkeit bewahrt geblieben.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Rohrauerhaus
Hütte • Oberösterreich

Rohrauerhaus (1.308 m)

Das Rohrauerhaus ist eine Naturfreundehütte und liegt auf 1.308 m am Pyhrgasgatterl in den oberösterreichischen Ennstaler Alpen. Die urige Hütte ist ein optimaler Start- und Zielpunkt für zahlreiche und vielfältige Wanderungen in dieser traumhaften Region. Vor allem die Besteigung des Großen Pyhrgas (2.245 m) ist von hier aus optimal. Auch die idyllische Dr. Vogelgesang-Klamm, Österreichs zweitlängste Klamm, ist einen Besuch wert. Die 3-Hütten-Wanderung führt vom Klamm-Parkplatz in Spital/Pyhrn über die Bosruckhütte und über das Rohrauerhaus bis zur Hofalmhütte.  Auch die Karleck-Runde, eine Wanderung über die private Ardning Alm Hütte (1.037 m) und über den Arlingsattel (1.425 m), ist zu empfehlen. Auf den Scheiblingstein (2.197 m), den Pleschberg (1.720 m) und das Karleck (1.582 m) sind Skitouren möglich und Kletterer können sich am Wildfrauensteig, der unter anderem auf den Bosruck (1.992 m) führt, versuchen.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Steiermark

Auf den Tressenstein

Dauer
4:50 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
12,1 km
Aufstieg
570 hm
Abstieg
570 hm
Wandern • Steiermark

Großes Tragl

Dauer
5:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
14,7 km
Aufstieg
780 hm
Abstieg
780 hm

Bergwelten entdecken