Wanderung zur Coburger Hütte von der Bergstation Ehrwalder Alm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:10 h 5,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
490 hm 70 hm 1.909 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Hüttenzustieg

Zustieg zur Coburger Hütte von der Bergstation der Ehrwalder Alm Bergbahn im nordtiroler Ausserfern. Der Zustieg ist Teil der bekannten Via Alpina (Roter Weg) und startet auf einer Höhe von 1.490 m. Die Hütte liegt am nordwestlichen Rand der Mieminger Berge und besteht bereits seit 1901. Die Lage auf dem Sattel besticht durch den tollen Ausblick, welcher vorallem durch die beiden kristallklaren Bergseen, Drachensee und Seebensee, geprägt ist.

💡

Der bekannte Rote Weg der Via Alpina führt in 162 Etappen durch die Alpen. Er beginnt in Triest und endet im Fürstentum Monaco. Dazwischen liegen 8 europäische Alpenländer, ebensoviele Sprachen, zahlreiche Dialekte, 44 Grenzübergänge, viele der höchsten Berge der europäischen Alpen und unzählige Ausblicke auf die Naturschönheiten dieses Gebirgszuges! Nähere Infos zum Weitwanderweg unter Via-Alpina.org.

Anfahrt

Vom Inntal her kommend:
Auf der A12, sowohl von Osten als auch von Westen her kommend, bis zur Ausfahrt Mötz/Reutte. Weiter auf der B179 über Obsteig, bis Nassereith und über die Fernpassstraße über Biberwier nach Ehrwald. Im Ort der Beschilderung "Bergbahnen Ehrwalder Alm" folgen bis zu den Parkplätzen.

Von Garmisch:
Auf der B23 der Beschilderung folgend bis zum Grenzübergang nach Österreich und dann weiter auf der B187 bis Ehrwald. Im Ort der Beschilderung "Bergbahnen Ehrwalder Alm" folgen bis zu den Parkplätzen. 

Parkplatz

Zahlreiche gebührenfreie Parkplätze an der Talstation der Ehrwalder Alm Bergbahnen vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Innsbruck ist mit internationalen und regionalen Zügen zu erreichen. Der Bahnhof Telfs ist ebenso mit regionalen Zügen erreichbar. Von hier weiter mit dem öffentlichen Bus, Linie 4176 bis Nassereith und weiter mit der Linie 4250 nach Ehrwald. Nähere Informationen unter VVT-Fahrplan.

Garmisch ist ebenso mit dem Zug erreichbar und von dort aus gelangt man nach Ehrwald mit dem Regionalbahn. Nähere Information unter Deutsche Bahn.

 

Ehrwalder Alm
Hütte • Tirol

Ehrwalder Alm (1.500 m)

Die Ehrwalder Alm liegt auf einer Höhe von 1.500 m, direkt oberhalb der Ehrwalder Almbahn am Eingang ins Gaistal. Das gemütliche, aus Holz gebaute Haus, ist Sommer wie Winter ein perfekter Ausgangspunkt um die Zugspitz-Arena zu erkunden. Hier kommen Mountainbiker, Wanderer, Skifahrer und Langläufer voll auf ihre Kosten. Es ist allerdings nicht möglich, im Haus zu nächtigen Der Zustieg kann mit der Ehrwalder Almbahn (kostenpflichtig) oder zu Fuß erfolgen. Wer mit dem Rad unterwegs ist, der kommt über den Fahrweg relativ einfach zur Alm. Das Fahrzeug kann am Parkplatz der Ehrwalder Almbahn kostenlos geparkt werden.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Coburger Hütte
Was für ein Postkartenidyll: Rund 250 m unterhalb der Coburger Hütte (1.920 m) liegt glasklar der Seebensee, in dem sich das Zugspitzmassiv spiegelt, welches gegenüber der Hütte thront. Dieser Anblick ist freilich nur einer von vielen Günden, den 1901 auf einem Sattel in der Mieminger Kette in Tirol eröffneten Stützpunkt zu Fuß oder mit dem Mountainbike zu besuchen. Umgeben ist er von den Gipfeln Sonnenspitze, Drachenkopf, Marienbergspitze, Grünstein, Tajakopf und den Griesspitzen. Etwas oberhalb der Hütte liegt nicht minder idyllisch der Drachensee, nur fünf Minuten entfernt der Klettergarten Coburger Hütte mit rund zehn Routen der Schwierigkeitsgrade 4 bis 6 lt. UIAA. Nochmals rund 20 Minuten weiter in Richtung Wandfuß des Drachenkopfs findet man den Klettergarten Colosseum mit fünf Routen der Schwierigkeiten 7 bis 9- laut UIAA. Aber nicht nur Kletterer, auch Bergsteiger, Wanderer und Skitourengeher genießen vielfältige Möglichkeiten. Die Hütte ist darüber hinaus Teil des Weitwanderwegs Via Alpina und des Adlerwegs, der durch ganz Tirol führt.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Bayern

Höhenberg 

Dauer
2:15 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
6,2 km
Aufstieg
360 hm
Abstieg
360 hm

Bergwelten entdecken