Gasthaus Longfall

1.075 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Telefon

+39 0473 923674

Homepage

https://www.merano-suedtirol.it/de/dorf-tirol/aktivurlaub/wandern-bergsteigen/huetten-und-berggasthoefe/rid-9E5E4EAFFB8511D585CD0050DA72C9C9-g-gasthaus-longfall.html

Betreiber/In

Fam. Wopfner

Lage der Hütte

Das Gasthaus Longfall ist ein kleiner Familienbetrieb im oberen Spronser Tal am Meraner Höhenweg in der Texelgruppe. Bekannt ist die Einkehr, die man von Dorf Tirol oder Kuens erreicht, wegen ihren guten Südtiroler Küche.

KÜRZESTER WEG ZUR HÜTTE

Erreichbar ist das Gasthaus Longfall über die Forststraße ausgehend vom Tiroler Kreuz, über den Kuenser Waalweg oder den Meraner Höhenweg. Seit über 600 Jahren führt der ca. 1,7 km lange Kuenser Waal Wasser aus dem Spronser Bach bis oberhalb Kuens. Dort mündet das Wasser in die Beregnungsleitung und bewässert die landwirtschaftlichen Kulturen. Dieser Waal ist einer der schönsten Südtirols.

LEBEN AUF DER HÜTTE

Der von Fam. Wopfner geführte einfache Gastbetrieb, bietet typische Südtiroler Küche. Bekannt ist das Gasthaus Longfall für seinen Hammelbraten und den Kaiserschmarren sowie die hausgemachten Kuchen.

GUT ZU WISSEN

Das Gasthaus Longfall liegt direkt am Meraner Höhenweg.

TOUREN UND HÜTTEN IN DER UMGEBUNG

Vom Gasthof Tiroler Kreuz (806 m) in Dorf Tirol geht der Weg angenehm bergan ins Spronsertal Richtung Longfall. Dort am Gasthaus Longfall erreicht man den schönen Wasserfall des Spronserbaches. Von hier führt die Wanderung durch den schattigen Wald und die sonnigen Wiesen über den Meraner Höhenweg Nr. 24 zum Gasthof Talbauer (1.209 m).

Auf diesem Teilstück wird Trittsicherheit angeraten. Hier genießt man den Blick über Meran und das Etschtal. Der Abstieg erfolgt entweder über den alten Muterweg Nr. 23 oder über den neu erbauten Forstweg zurück zum Tiroler Kreuz (806 m). Von dort fährt der Gästebus ins Dorfzentrum von Tirol.

Anfahrt

Durch das Etschtal bis Bozen und Meran, weiter nach Dorf Tirol.

Parkplatz

Am Parkplatz Tiroler Kreuz oder an der Talstation der Hochmuth-Seilbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Meran und dem Bus nach Dorf Tirol zur Talstation der Seilbahn.

Hütte • Trentino-Südtirol

Schutzhütte Nasereit (1.523 m)

Die kürzlich neu errichtete Nasereithütte befindet sich in 1.523 m Höhe am Meraner Höhenweg und am Eingang zum Zieltal, inmitten der unberührten Landschaft des Naturparks Texelgruppe.  Die ideale Lage der Schutzhütte am Meraner Höhenweg bietet eine gute Einkehrmöglichkeit für Wanderer und Bergsteiger. Lassen Sie sich von uns mit einheimische Gerichten überraschen und genießen Sie hier die sprichwörtliche Südtiroler Gastfreundschaft.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Lazinser Alm (1.858 m)

Die Lazinser Alm befindet sich am Talschluss von Pfelders zu Füßen der Hohen Wilde im Naturpark Texelgruppe in Südtirol. Die bewirtschaftete Alm, liegt auf 1.858 m am Aufstieg zum Eisjoch zwischen dem Pfelderer- und dem Pfossental. Sie ist von Ende Mai bis Mitte Oktober geöffnet und hat keinen Ruhetag.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Trentino-Südtirol

Faltschnal Alm (1.875 m)

Die Faltschnal Alm (1.875 m) liegt an den nördlichen Ausläufern der Texelgruppe südwestlich über Pfelders in Hinterpasseier/Südtirol. Sie bietet einen prächtigen Blick auf den Seelenkogel (3.475 m), den zweithöchsten Berg des Passeiertales. Die Alm bietet 50 Sitzplätze in der Hütte, 80 Sitzplätze auf der schönen Panoramaterrasse.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken