3 Hütten - 6 Touren

Ein Sommer am Berg: Mit Kindern am Arlberg

Touren-Tipps • 18. August 2016
von Riki Daurer

Ein Wochenende am Arlberg im Sommer? Das klappt wunderbar – auch mit der ganzen Familie. Wir haben 3 kinderfreundliche Hütten getestet. Fazit: Der Nachwuchs war begeistert – und wir übrigens auch.

Formarinsee am Arlberg
Foto: Riki Daurer
Blick von der Freiburger Hütte auf den Formarinsee

Ravensburger und Freiburger Hütte

Ausgangspunkt für die Tour zur Ravensburger und Freiburger Hütte ist entweder in Lech (im Parkhaus parken) oder beim Fischteich Lech in Zug (Parken allerdings nur gegen Konsumierung beim Fischteich möglich). In beiden Fällen kann man entweder mit dem blauen Ortsbus taleinwärts fahren oder direkt mit dem Bike starten.

1. Vom Spullersee zur Ravensburger Hütte

Ravensburger Hütte
Hütte • Vorarlberg

Ravensburger Hütte (1.948 m)

Oberhalb des Lecher Spullersee im Vorarlberger Lechquellengebirge liegt die überaus kinderfreundliche Ravensburger Hütte. Nicht zuletzt dank der mühelosen Erreichbarkeit (auch mit Kinderwägen) ist sie beliebter Ausgangspunkt für gemütliche Wanderungen, relativ einfach bis mäßig schwierig zu bewältigende Gipfeltouren und abwechslungsreiche Klettereien. Wanderer zieht’s häufig zum kleinen Alpsee und zum Grubenjoch (2 h Gehzeit), zu den einfachen Gipfeln zählen der Spuller Schafberg (2.679 m), die Obere Wildgrubenspitze (2.625 m) und die Plattnitzer Jochspitze (2.318 m), als etwas anspruchsvoller gelten die Roggalspitze (2.673 m) und die Wasenspitze (2.665 m). Ein regelrechtes Paradies für Kletterer stellen die Sportklettergebiete Bellavista, Luggiwand (direkt hinter der Hütte) und Spullerplatten (in Hüttennähe und auch für Anfänger geeignet) dar. Mountainbiker erreichen die Hütte ebenfalls problemlos, für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer steht ein geradezu luxuriös ausgestatteter Winterraum zur Verfügung.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Ravensburger Hütte am Arlberg
Foto: Riki Daurer
Auf den letzten Metern: Zustieg zur Ravensburger Hütte (1.948 m)

Der „blaue Bus“ fährt durchs Naturjuwel Zugertal bis zum Spullersee, unserem Ausgangspunkt. Von hier geht es über einen Forstweg rund 30 Minuten bergauf zur Ravensburger Hütte (1.948 m). Wirt Thomas Eder und sein Team versorgen einen mit köstlichen Speisen, die man übrigens auch auf der Hütte noch an der hauseigenen Kletterwand wieder abtrainieren kann.

Alternativ zur Busfahrt kann man ab Lech oder Zug auch direkt mit dem Bike auf die Hütte fahren. Die Straße ist gut, die Steigung mäßig, sodass die Tour auch für Kinder geeignet ist.

Über das Stierlochjoch zur Stieralpe

Wer nicht über den Anstiegsweg absteigen möchte, kann über das Stierlochjoch (2.009 m) zur Stierlochalpe wandern und von dort zurück nach Zug gehen (oder natürlich biken).

2. Freiburger Hütte mit Formarinsee

Freiburger Hütte
Hütte • Vorarlberg

Freiburger Hütte (1.931 m)

Die Freiburger Hütte (1.931 m) im Vorarlberger Lechquellengebirge liegt am Fuß der Roten Wand und etwas oberhalb des Formarinsees. Bis zur Formarinalpe ist eine Zufahrt mit dem Auto möglich. Die Region um die Hütte ist ein Dorado für Wanderer, Hochtourengeher, Kletterer, Mountainbiker, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher. Oder einfach für Personen, die den wenig beschwerlichen Aufstieg in Kauf nehmen und dann die gute Luft und die Aussicht genießen wollen. Im Formarinsee angeln ist ebenfalls möglich. Die Touren im Umfeld sind teilweise einfach, darunter der Anstieg auf den Formaletsch (2.292 m), zum Teil sehr anspruchsvoll, wie die lange Route auf die Rote Wand (2.704 m), für die man 4:30 h Gehzeit veranschlagen und Bergerfahrung bzw. Schwindelfreiheit mitbringen muss. Von der Roten Wand sieht man dafür bis in den Schwarzwald. Mountainbiker begeistert die Tour von Lech über Zug über die autofreie Mautstraße Zugertal zum Formarinsee und weiter zur Hütte. Die ist übrigens besonders kinderfreundlich.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Der Formarinsee unweit der Freiburger Hütte (1.931 m) wurde nicht umsonst zu einem der schönsten Plätze Österreichs gekürt. Der Zustieg erfolgt wieder per Bus oder Bike auf asphaltierter Straße aus Lech/Zug über die Zuger Alpe bis hin zur Formarinalpe. Von hier sind es noch etwa 30 Minuten bis zur Freiburger Hütte.

Freiburger und Ravensburger Hütte lassen sich übrigens auch miteinander verbinden und in Kombination über die 7. Etappe der Lechquellenrunde erwandern.

3. Entlang der Rosanna: Verwallsee und Konstanzer Hütte

Vorbei am Verwallsee, hinauf auf die Konstanzer Hütte (1.688 m)
Konstanzer Hütte
Am Rande eines Hochmoors und rund vier Kilometer östlich der Grenze zu Vorarlberg liegt die Verwallhütte (1.688 m) am Zusammenschluss von Pfluntal, Schönverwalltal und Fasultal in Tirol. Talort ist St. Anton am Arlberg, von wo aus man die Hütte zu Fuß oder mit Tourenski erreichen kann, allerdings lässt sich dieser Weg auch noch deutlich verkürzen. Die sehr familienfreundliche Hütte ist Stütz- und Ausgangspunkt für Wanderer, Hochtourengeher, Kletterer und Mountainbiker sowie für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer. Sie ist außerdem Etappenziel der bekannten Verwallrunde. Wegen der leichten Erreichbarkeit kommen viele Tagesausflügler, weshalb die Hütte ein wenig den Charme eines Berggasthofs ausstrahlt.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Die Tour nimmt ihren Ausgang entweder in St. Anton oder an der Kreuzung von Mooserkreuzweg und Verwallweg (Parkmöglichkeit). Von hier kann man wieder mit dem Wanderbus ins Tal fahren oder – viel lohnender – mit dem Bike das Verwalltal entlang der Rosanna erkunden.

Der Verwallsee an sich ist beeindruckend, zumal sich am Westufer ein Piraten-Spielplatz für kleine Captain Sparrows befindet. Ein steiler Forstweg führt schließlich in einer Stunde auf die Konstanzer Hütte (1.688 m).

Zur Heilbronner Hütte

Für Biker ist die Weiterfahrt zur Heilbronner Hütte (2.320 m) beinahe ein Muss. Von hier kann man dann nämlich auch ganz gemütlich über Galtür nach Landeck abfahren und sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück nach St. Anton bringen lassen.

Heilbronner Hütte
Die Neue Heilbronner Hütte (2.320 m) liegt inmitten des Verwallgebirges in Gaschurn in Vorarlberg. Von der Terrasse aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die umliegende Berglandschaft. Der einfache Zustieg macht sie auch zu einem beliebten Ausflugsziel für Familien. Vor allem für Bergwanderer ist die Hütte ein perfekter Einkehrort im Rahmen mehrtägiger Touren. Zahlreiche Gipfeltouren führen beispielsweise auf die westliche Fluhspitze (2.653 m), die Versailspitze (2.462 m), den Strittkopf (2.604 m) oder auf den Patteriol (3.056 m). Auch Mountainbiker kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Alm liegt direkt auf der populären Transalp-Strecke, welche von Oberstdorf bis zum Gardasee reicht. Auch vom Ort Partenen aus kann man eine Vielzahl an Bike-Touren starten, welche bei der Heilbronner Hütte vorbei führen.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Über das Silbertal zur Heilbronner Hütte bei den Scheidseen

Arlberg mit Kindern: 5 Tipps

  1. Lecher Familienwanderweg via Libellensee hinauf zum Muxelhof in Oberlech (Bergbauernhof mit Streichelzoo)
  2. Waldschwimmbad im Zuger Wald – mit Kinderbecken, Wasserrutsche, Tennis- und Beachvolleyballplätzen
  3. Lechmuseum: Das Huberhus ist ein altes Walserhaus, das Kindern zeigt, wie Leute vor hunderten von Jahren gelebt haben. In der Sonderausstellung „Sterbstund“ können sich Familien an verschiedenen Stationen ans Thema Erinnern und Abschied-Nehmen heranführen lassen. (Huberhus: Di, Do, So von 15:00-17:00)
  4. Fischteich: Hier kann die ganze Familie nach Lust und Laune angeln – mit Erfolgsgarantie. Den selbst gefangenen Fisch kann man sich dann auch gleich im Restaurant braten lassen.
  5. Senns WunderWanderWeg: Der Erlebnispfad vermittelt Wissenswertes über Natur und Geschichte des Arlbergs.

Alle weiteren Informationen rund um den Arlberg (Veranstaltungen, St. Anton-Sommerkarte, Kinderprogramm) findet ihr hier: St. Anton am Arlberg

Das könnte dich auch interessieren

Hochgerach am Walserkamm in Vorarlberg
Das Vorarlberger Rheintal ist das westlichste Tal Österreichs. Der Rhein, der die Grenze zur Ostschweiz markiert, mündet in den Bodensee, der das Tal nach Norden hin begrenzt. Die Fernblicke von den Hausbergen der Talorte sind einmalig. Grund genug, euch mit einigen Tourentipps zu versorgen.
Verwall
Weite weiße Ruhe mit schroffen Felsen. Eine Skitourenoase.

Ins wilde Verwall: Touren zwischen Tirol und Vorarlberg

Touren-Profi Mark Buzinkay schwärmt für das Verwall, das sich auf die Bundesländer Vorarlberg und Tirol aufteilt. In diesem „wilden Meer“ aus Felsen, Wiesen und Hängen findet er Ruhe – und das ganz in der Nähe beliebter alpiner Zentren wie Ischgl oder Galtür.  
Wandern mit Kindern
„Mama-Papa, wie lang noch?” - welches Elternteil kennt diese Frage nicht?! Dabei ist es am Berg mit der ganzen Familie natürlich am Schönsten. Wir haben für euch 9 hilfreiche Tipps zusammengestellt, die garantiert jeden kleinen Bergmuffel motivieren.

Bergwelten entdecken