Fischunkelalm

620 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Telefon

+49 8652 5549

Lage der Hütte

Die Fischunkelalm (620 m) liegt am südlichen Ufer des Obersees, der sich südlich des Königssees in den Berchtesgadener Alpen befindet. Die Alm liegt äußerst idyllisch am Seeufer, umgeben von saftig grünen Weideflächen und zudem steht sie Mitten im Nationalpark Berchtesgaden. Die Alm bietet den Wanderern eine einfache Bewirtschaftung, aber keine Übernachtungsmöglichkeiten.

Kürzester Weg zur Alm

Von Königssee nimmt man das Schiff, welches einen - umweltfreundlich mit Elektromotoren betrieben - über den Königssee bringt. Die Schifffahrt alleine ist schon ein Erlebnis für sich, vor allem wenn man die Echowand, die steil aufragende Felswand am Westufer des Sees, passiert. Von der Saletalm wandert man im Anschluss gemütlich am Westufer des Obersees bis zur Fischunkelalm.

Gehzeit: 1 h

Höhenmeter: 78 m

Leben auf der Alm

Jedes Jahr wird Weidevieh auf die Fischunkelalm getrieben. In diesem Fall ist das aber gar nicht so einfach, denn die Tiere müssen mit dem Schiff über den Königssee transportiert werden. Erst von der Saletalm bis zur Fischunkelalm laufen sie entlang des Wanderweges.

Touren in der Umgebung

Deutschlands höchster Wasserfall, der Röthbachfall im Talschluss, ist in rund 30 min Gehzeit von der Fischunkelalm zu erreichen.

Anfahrt

Von Bayern auf der Autobahn A8 München - Salzburg bis nach Bad Reichenhall. Weiter über Berchtesgaden nach Schönau am Königssee und zum Parkplatz am Königssee. Von Österreich auf der Autobahn A10 bis zu den Ausfahrten Hallein oder Salzburg Süd und weiter nach Berchtesgaden.

Mit dem Schiff über den Königssee bis zum Südende des Sees, Salet.

Parkplatz

Parken am gebührenpflichtigen Parkplatz Königssee.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Berchtesgaden und mit dem Bus Linie 841 oder 842 zum Königssee.

Mit dem Schiff über den Königssee bis zum Südende des Sees, Salet.

Hütte • Salzburg

Gsengalmhütte (1.447 m)

Im Sommer bewirtschaftet und am östlichen Rand des Tennengebirges in Salzburg gelegen, lockt diese wunderschöne, sehr ursprüngliche Almhütte auf 1.447 m Wanderer, Kletterer und Mountainbiker. Das Gebiet eignet sich zwar auch gut für Skitouren, die Hütte wird für Wintersportler allerdings nur auf Anfrage geöffnet. Und nur, wenn nicht zu viel Schnee liegt. In unmittelbarer Nähe der Hütte befindet sich ein Klettergarten, beginnend mit Schwierigkeitsgrad 6 lt. UIAA. Die Mountainbike-Strecke zur Hütte führt von Abtenau aus über 32 km hoch. Das letzte Stück von der Bergstation des Liftes aus darf nur zwischen 1. Mai und 30. Oktober befahren werden. Der am meisten herausfordernde Gipfel ist die Tagweide (2.128 m), als herrliche Wanderung empfiehlt sich die Traunstein-Umrundung.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Riemannhaus (2.177 m)

Das von Mitte Juni bis Ende September bewirtschaftete Riemannhaus (2.177 m) in den Berchtesgadener Alpen wird von Wanderern, Bergsteigern und Kletterern gerne besucht. Mittelschwere bis sehr schwierige Wanderrouten, komplizierte Steigpassagen und Kletterrouten in den Schwierigkeitsgraden I bis VIII lt. UIAA machen diese Gegend vor allem für geübte Alpin-Sportler interessant. Nach einer anstrengenden Tour kann man von der Terrasse die Aussicht auf das Breithorn (2.504 m) und den Sommerstein (2.308 m) genießen.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Edtalmhütte (1.342 m)

Die Edtalmhütte liegt im Tennengauer Almengebiet zwischen Hornspitz und Donnerkogel am Dachstein West. Aus den vier Ortschaften Annaberg, Abtenau, Rußbach und Gosau ist die Almhütte erreichbar. Für Mountainbiker ist die Edtalm ein beliebtes Etappenziel, da sowohl die Almentour als auch die MTB-Dachsteinrunde an der Hütte vorbeiführen. Durch die gute Anbindung an die Seilbahnen (Donnerkogelbahn, Gosaukammbahn und Hornbahn) ist die Hütte ebenso ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Familien.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken