16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Freiburger Hütte

1.931 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Mitte Juni bis Anfang Oktober.

Telefon

+43 664 17 45 042

Homepage

http://www.freiburger-huette.at/

Betreiber/In

Florian & Kathrin Mittermayer

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager Winterraum
20 Betten 100 Schlafplätze 12 Schlafplätze

Details

  • Schlüssel für Winterraum erforderlich
  • Winterraum
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
  • Mit Kindern auf Hütten
  • So schmecken die Berge
  • Umweltgütesiegel
Anzeige

Lage der Hütte

Die Freiburger Hütte (1.931 m) im Vorarlberger Lechquellengebirge liegt am Fuß der Roten Wand und etwas oberhalb des Formarinsees. Bis zur Formarinalpe ist eine Zufahrt mit dem Auto möglich. Die Region um die Hütte ist ein Dorado für Wanderer, Hochtourengeher, Kletterer, Mountainbiker, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher. Oder einfach für Personen, die den wenig beschwerlichen Aufstieg in Kauf nehmen und dann die gute Luft und die Aussicht genießen wollen. Im Formarinsee angeln ist ebenfalls möglich.

Die Touren im Umfeld sind teilweise einfach, darunter der Anstieg auf den Formaletsch (2.292 m), zum Teil sehr anspruchsvoll, wie die lange Route auf die Rote Wand (2.704 m), für die man 4:30 h Gehzeit veranschlagen und Bergerfahrung bzw. Schwindelfreiheit mitbringen muss. Von der Roten Wand sieht man dafür bis in den Schwarzwald. Mountainbiker begeistert die Tour von Lech über Zug über die autofreie Mautstraße Zugertal zum Formarinsee und weiter zur Hütte. Die ist übrigens besonders kinderfreundlich.

Kürzester Weg zur Hütte

Vom Parkplatz Formarinsee (1.871 m) unterhalb der Hütte wandert man keine 45 min zu Hütte. Den Formarinsee wiederum erreicht man über die Mautstraße von Lech am Arlberg aus

Gehzeit: 30 – 45 min

Höhenmeter: 60 m

Alternative Routen 
Von Laguz (2:30), von Dalaas (3 h), von Lech (5 h), von Braz (6 h), vom Großen Walsertal (5 h).

Leben auf der Hütte

Hüttenwirte Kathi und Flo, die die Hütte mit dem Auto erreichen können, verwöhnen ihre Gäste ausschließlich mit frisch zubereiteter Hausmannskost. Allerdings herrscht sowohl in den Gaststuben (120 Plätze) als auch auf der 150 Gäste fassenden Terrasse, von der aus man einen traumhaften Blick auf die Verwall- und Rätikon-Gruppe sowie auf den Formarinsee hat, Selbstbedienung.

Die Hütte ist bekannt für ihre Kinderfreundlichkeit. Kinder begeistern sich besonders für die sogenannte Spielstadt, die junge Gäste in einem Taleinschnitt neben der Hütte zu bauen begonnen haben. Alle Kinder sind eingeladen, mit dem Bau weitermachen. Außerdem befindet sich keine 10 min von der Hütte entfernt ein kleiner, kindertauglicher Klettergarten.

Gut zu wissen

Getrennte Waschräume und Duschen (gegen Gebühr mit Warmwasser) sind vorhanden, ebenso getrennte WC-Anlagen. Es gibt einen Trockenraum und einen Winterraum, für den ein AV-Schlüssel notwendig ist. Übernachtungen mit Hunden sind im Vorfeld abzuklären. Guter Handy-Empfang, nur Barzahlung, Gepäcktransport auf die Hütte ist nach Rücksprache mit dem Hüttenwirt möglich.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Göppinger Hütte in 2.245 m, die in 4:30 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Ravensburger Hütte (1.948 m, 4:45 h); Frassenhütte (1.725 m, 7 h).

Gipfelbesteigungen: Rote Wand (2.704 m, 2:30 h); Roggelskopf (2.284 m, 2 h); Fensterlewand (2.329 m, 1:30 h); Saladinaspitze (2.238 m, 1:30 h); Formaletsch (2.292 m, 1:30 h); Schafberg (2.413 m, 2:30 h).

Anfahrt

Über Bludenz oder von Reutte durch das Lechtal nach Warth bzw. weiter nach Lech. Von Lech nach Zug und weiter zur Lechquelle bzw. der Formarinalpe (Maut).

Parkplatz

Formarinalpe

Bergwelten entdecken