Albert-Link-Hütte

1.053 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Ganzjährig geöffnet, Montag Ruhetag (außer Feiertag).

Telefon

+49 8026 71264

Homepage

www.albert-link-huette.de

Betreiber/In

Uwe Gruber und Ute Werner

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
26 Zimmerbetten 27 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Spielplatz
  • Wi-Fi
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
  • Mit Kindern auf Hütten
  • So schmecken die Berge
  • Umweltgütesiegel

Lage der Hütte

Die Albert-Link-Hütte ist eine Berghütte der Sektion München des Deutschen Alpenvereins (DAV). Sie liegt auf 1.053 m Seehöhe auf der weitläufigen Valepper Alm, gesäumt von sanft ansteigenden, bewaldeten Bergflanken. Die Hütte befindet sich südlich des Spitzingsees, rund fünfzig Kilometer von München entfernt in den Bayerischen Voralpen in Deutschland. 

Familien und Bergurlauber mit einer Vorliebe für alpenländische Kulinarik finden ganzjährig rund um die Valepper Alm facettenreiche Betätigungsfelder. Die kinderfreundliche Umgebung macht die Albert-Link-Hütte zu einer beliebten Berghütte für Familienurlaube auf der Alm. 

Das Rotwandgebiet und das Stolzenberg-Brecherspitzgebiet laden zu Bergtouren, Schitouren und zum Schneeschuhwandern ein. Alpinschifahrer sind im Winter über den hüttennahen Schlepplift direkt an das Stümpfling-Schigebiet angebunden und die Langlaufloipe führt unmittelbar an der Hütte vorbei. 

Im Sommer stehen Bergsportlern ausgedehnte Mountainbiketouren in der Region und ein echter Kletterklassiker an den Ruchenköpfen zur Auswahl. Der nahegelegene Spitzingsee und der Schliersee laden zum Baden in idyllischer bayerischer Berglandschaft ein.

Kürzester Weg zur Hütte

Von der Kirche in Spitzingsee entlang der Valepp direkt zur Hütte. Auch für Mountainbiker geeignet.

Gehzeit: 30 min

Leben auf der Hütte

Die Albert-Link-Hütte ist für ihre schmackhafte, regionale Küche bekannt. Wenn sich ein Bäcker- und Konditormeister in Personalunion und eine Restaurantfachfrau als Hüttenwirte betätigen, ist das in der Regel ein Garant für außergewöhnliche Gaumenfreuden. Und so ist das auch bei Ute Werner und Uwe Gruber auf der Albert-Link-Hütte. Als besondere Spezialitäten gelten hier der Kaiserschmarrn und das selbstgebackene Holzofenbrot. Im Hofladen kann man sich als Gast noch mit kulinarischen Spezialitäten für die Heimfahrt eindecken.  

Die Albert-Link-Hütte bietet den für Hütten nicht selbstverständlichen Komfort von Duschen und das Raumangebot reicht von Zweibettzimmern über unterschiedlich große Familienzimmer bis zu den hüttenüblichen Schlaflagern. Insgesamt finden fünfundsechzig Übernachtungsgäste Platz. Für Gruppenveranstaltungen steht ein Seminarraum zur Verfügung. 

Wintergäste finden hier ein hütteneigenes Langlaufzentrum mit Schi- und Wachsservice, einen Umkleideraum mit Schließfächern und einen Schneeschuhverleih vor. 

Die komfortable und moderne Hüttenausstattung zusammen mit der reichhaltigen Hütten-Kulinarik machen die ganzjährig geöffnete Albert-Link-Hütte zu einer geeigneten Berghütte für Bergurlaube und mehrtägige Aufenthalte. 

Gut zu wissen

Frühzeitige Reservierungen via Hütten-Website werden dringend empfohlen. Insgesamt stehen 65 Schlafplätze verteilt auf Schlafräume verschiedener Größe zur Verfügung. Halbpension ist verfügbar. Besondere Einrichtungen: Langlaufzentrum mit Ski- und Wachsservice, Umkleideraum und Schließfächern, Schneeschuhverleih, Defibrillator.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegenen Hütten: Berggasthof Klausenhütte (1.087 m, 20 Minuten), Berggasthof Blecksteinhaus (1.018 m, 20 Minuten), Jagahüttn am Stümpfling (1.465 m, 1:30 h), Schönfeldhütte (1.414 m, 2 h), Obere Maxlraineralm (1.511 m, 2:30 h), Rotwandhaus (1.737 m, 4:30 h), DAV-Selbstversorgerhütte Wildfeldalm (1.552 m, 4:30 h), Naturfreundehaus Krottentaler Alm (1.437m, 3 h)

Wander- und Gipfeltouren: Dreitägige Drei-Seen-Tour, Stolzenberg (1.609 m, 2 h), Bodenschneid (1.669 m, 2:30 h), Auerspitz (1.811 m, 3 h), Rotwand (1.884 m, 1 h), Berecherspitz (1.683 m, 2:30 h), Klettertour auf Ruchenköpfe (1.805 m, 1:30 h ab Einstieg), Erzherzog-Hohann-Klause (824 m, 3:30 h)

Mountainbiketour: Rotwandumrundung

Anfahrt

Über Miesbach und B307 zum Schliersee, weiter zum Spitzingsee.

Parkplatz

Spitzingsee

Das DAV-Haus Spitzingsee hat seinen Platz in den Bayerischen Voralpen, den Schlierseer Bergen, in der Region Tegernsee-Schliersee. Der Spitzingsee ist 100 Meter von dem Selbstversorger-Haus entfernt. Den See und die Berge vor der Haustür sind die idealen Voraussetzungen, um im Sommer wie auch Winter im Freien sportlich aktiv zu sein.    Das Skigebiet zählt zu den beliebtesten in Bayern. Ski- oder Schneeschuhtouren auf das Jägerkamp, die Rotwand oder den Stolzenberg werden eifrig begangen. Der See zieht Eisläufer an. Und Rodeln auf der Firstalm zählt zu den Klassikern der Sport- und Freizeitregion. Im Sommer zieht es Wanderer und Bergsteiger in das Stolzenberg- und Brecherspitz-Gebiet. Kletterer gehen ihren Herausforderungen an den Ruchenköpfen - Münchener Klassiker - nach. Außerdem kommt rund um den Spitzingsee das Mountainbike und Straßenrad nicht zu kurz. Noch ein Tipp: Hier lässt es sich auch ziemlich gut für Triathlons trainieren.  Das DAV-Haus Spitzingsee kann im Grund für alle sportliche Aktiven - Familien, Schulklassen, Jugendgruppen, Sportvereine, Firmen, Organisation, soziale Einrichtungen - die Platz für sich brauchen und sich - aber nicht notwendigerweise - selbstversorgen wollen, sein.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die malerisch am Fuße des Jägerkamp gelegene Schönfeldhütte ist eine urige, bewirtschaftete Berghütte im Mangfallgebirge in den Bayrischen Voralpen. Sie liegt zwischen dem Spitzingsee, von welchem auch der Aufstieg zur Hütte beginnt, und der Aiplspitze. Sie wird im Sommer vor allem von Bergwanderern, Mountainbikern und Kletterern als Stützpunkt genutzt und ist im Winter ein idealer Ausgangspunkt für Skitouren und alpine Abfahrten in der Region. Auch klassische Skifahrer kommen hier auf ihre Kosten, liegt die Hütte doch in unmittelbarer Nähe zu den Liften und Pisten des Lochgraben und des Rauhkopfs. Aufgrund ihrer einfachen Erreichbarkeit und der Nähe zum Spitzingsee ist sie auch für Familien bestens geeignet und wird gerne als Tagesausflugsziel genutzt. Die Hütte ist außerdem ein wichtiger Stützpunkt am Weitwanderweg Drei-Seen-Tour.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Bayern

Kloaschaualm (887 m)

Die Selbstversorgerhütte Kloaschaualm (887 m) des Deutschen Alpenvereins liegt in den Schlierseer Bergen im Mangfallgebirge in den Bayerischen Alpen. Sie ist umgeben von Wiesenflächen im Kloaschertal, einem Seitental in der Nähe von Bayrischzell, zwischen Ursprungpass und Elendsattel. Die Hütte ist über einen Forstweg recht einfach zu erreichen. Das macht sie zu einem idealen Ziel großer und kleiner Naturliebhaber und Bergfreunde. Für Kinder ist die Hütte und ihre Umgebung bestens geeignet. Im ist die Kloaschaualm-Hütte Ausgangspunkt von Ski-, Langlauf- und Schneeschutouren in die Valepp, ins Spitzing oder zur Erzherzog-Johann-Klause an. Im Sommer sind von ihr aus Wanderungen zur, zum Beispiel, Rotwand zu machen. Mountainbiker starten von der Hütte aus zur Tour rund um die Rotwand oder zur Sudelfeld Trainjoch-Runde.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken