15.600 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Bergportrait

Die Rote Wand - idyllische Almen und toller Fels

• 6. September 2022
1 Min. Lesezeit

Roter Stein und steile Felsflanken, darunter idyllische Almwiesen und der spiegelglatte Formarinsee: Bergwelten-Autor Simon Schöpf war von der Geologie und von den Klettertouren durch die Rote Wand (2.704 m) ebenso begeistert, wie von den Hüttenwirten der Freiburger Hütte – nachzulesen im aktuellen Bergwelten Magazin (Oktober/November 2022).

Das aktuelle Bergwelten Magazin (Oktober/November 2022)
Foto: Bergwelten
Das aktuelle Bergwelten Magazin (Oktober/November 2022)
Anzeige
Anzeige

Die aktuelle Ausgabe des Bergwelten Magazins (Oktober/November 2022) ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo erhältlich.

Klettern an der Roten Wand ist etwas für absolute Könner. Die steilen, teils überhängenden Felsen bieten für jene, die die notwendige Erfahrung mitbringen, aber einige fantastische Mehrseillängen-Touren. Aber auch aus einiger Entfernung betrachtet, fesselt die Rote Wand. Ihre Gesteinsschichten schillern in verschiedenen Ocker- und Rottönen und geben einen Einblick in die Erdgeschichte.

Der Ursprung des Lechs

Daneben ist das gesamte Gebiet mit dem Formarinsee eines der schönsten Wandergebiete Vorarlbergs. Hier – wie der Name schon sagt – im Lechquellengebirge, entspringt der Lech. Entlang des Lechweges folgt man seinem Lauf bis zum Lechfall bei Füssen im Allgäu.

  • Formarinsee und Freiburger Hütte

    Der smaragdgrüne Formarinsee bildet sich aus Schmelzwasser und speist den jungen Lech. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel, welches von Lech aus leicht zu erreichen ist. Wer am östlichen Ufer des Sees wandert, erreicht die Freiburger Hütte, die auf 1.931 m südlich des Sees steht. Ein gutes Tagesziel, denn die Hüttenwirte der Freiburger Hütte bemühen sich um ihre Gäste ganz besonders. Abgesehen davon ist die Hütte auch Stützpunkt am Walserweg, der auf Etappe 20 hier Halt macht.

    Rund um die Rote Wand

    Eine ganz besondere Tour, ist die Wanderung rund um die Rote Wand. Dabei wird die ganze Schönheit des Lechquellengebirges sichtbar: die artenreichen Alpwiesen, die vielen Almen und das Weidevieh, das den Sommer über auf den Almen grast. Die Rote Wand ist ständiger Blickfang der Tour.

    Anzeige

    Weitere Hütten im Gebiet

    Aus dem oberen Lechtal sind noch weitere Hütte zu erreichen - dazu gehört die Göppingen Hütte und die Ravensburger Hütte, die beide von Zug aus gut zu erreichen sind.

    Bergwelten entdecken