15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Übergangszeit

10 Hütten für den April

Hütten-Tipps • 7. April 2022
3 Min. Lesezeit

April, April, der macht, was er will – dieses Sprichwort trifft auch auf die Hüttenöffnungszeiten zwischen Winter- und Sommersaison zu. Wir haben dennoch 10 besuchenswerte Hütten in Österreich, Deutschland und der Schweiz für den Übergangsmonat gefunden.

Das Rotwandhaus in den Bayerischen Voralpen
Foto: mauritius images/ Tydd Pictorial
Das Rotwandhaus in den Bayerischen Voralpen
Anzeige
Anzeige

1. Arzler Alm, 1.067 m

Tirol/ Karwendel

Die urige Almhütte bietet nicht nur einen grandiosen Blick auf Innsbruck, sie verwöhnt müde Wanderer auch mit wechselnden Tagesgerichten und frischen Kuchen. Zudem ist sie natürlich auch idealer Ausgangspunkt für verschiedene Bergtouren, etwa auf den Frau Hitt Sattel.

2. Stüdlhütte, 2.801 m

Tirol/ Glocknergruppe

Die Osttiroler Stüdlhütte liegt direkt am Großglockner inmitten der imposanten Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern und lockt somit besonders viele Skitourengeher an. Das junge Pächterpaar Matteo und Veronika „Vroni“ Bachmann sorgt fürs Wohlbefinden und neue Energie in Form von köstlichen Speisen . Die Tourenmöglichkeiten sind zahlreich, darunter die große Glocknerumrundung (rund 8 Stunden).

3. Carl-von-Stahl-Haus, 1.733 m

Salzburg/ Berchtesgadener Alpen

Anzeige

Die ganzjährig geöffnete Hütte liegt am Torrener Joch an der Grenze zu Bayern und ist beliebter Ausgangspunkt für etliche Berg- und Skitouren – etwa auf die Kleine und Große Reib’n. Auf den Schneibstein, den 2.276 m hohen Hausberg der Hütte, geht es in 1,5 h. Danach sollte man sich unbedingt mit einem klassischen Almgericht wie Kaspresssuppe und Kaiserschmarrn stärken.

4. Duisburger Hütte, 2.572 m

Kärnten/ Goldberggruppe

Das Umfeld der Duisburger Hütte am Ende des Fraganter Tals ist ein wunderbares Wander-, Ski- und Skitouren-Gebiet. Geübte Tourengeher schwärmen etwa vom Aufstieg auf den Hocharn, mit 3.254 m der höchste Berg der Goldberggruppe, sowie von der Abfahrt nach Kolm Saigurn. Besonders gut entspannen lässt es sich auf der Hütte in der Zirbenstube mit Kachelofen.

5. Blecksteinhaus, 1.022 m

Bayern/ Bayerische Voralpen

Das Blecksteinhaus südlich des Spitzingsees ist ein guter Ausgangspunkt für Touren in die Schlier- und Tegernseer Berge. Man kann in der gemütlichen großen Stube oder eben im schönen Biergarten im Freien mit Traumaussicht sitzen. Der kürzeste Zustieg erfolgt vom Parkplatz am Spitzingsee aus (Parkplatz Kirche).

6. Mitteralm, 1.200 m

Bayern/ Bayerische Voralpen

Die Mitteralm liegt an der Mittelstation der Wendelstein-Zahnradbahn und ist somit auch auf bequeme Art erreichbar. In der Küche wird auf regionale Produkte Wert gelegt, vieles stammt sogar aus ökologischer Berglandwirtschaft. Von der Mitteralm sind einige Gipfel erreichbar – auf den Wendelstein (1.838 m) braucht man rund 2 Stunden. Eine schöne Tagestour auf den beliebten bayerischen Berg führt aus dem Jenbachtal.

7. Hochrieshütte, 1.569 m

Bayern/ Chiemgauer Alpen

Die Hochrieshütte liegt direkt am Gipfel der Hochries, dem Hausberg von Rosenheim, auf 1.569 m Höhe. Die Hochriesbahn ist ab Freitag, 01.04.22 wieder in Betrieb. Wer die Hütteneinkehr mit einer rund 2-stündigen Wanderung verbinden möchte, kann von Grainbach aus hochgehen.

8. Priener Hütte, 1.410 m

Bayern/ Chiemgauer Alpen

Die familienfreundliche Priener Hütte steht nahe an der Grenze zu Tirol, unterhalb des Geigelsteins, der auch „Blumenberg des Chiemgaus“ genannt wird. Von hier aus genießt man einen fantastischen Ausblick auf den Zahmen und Wilden Kaiser. Der kürzeste Aufstieg erfolgt über Huben bei Sachrang. Kulinarisch darf man sich auf Schmankerl aus regionalen Zutaten freien, vom duftendem Kaiserschmarrn bis zur zünftigen Brotzeit.

9. Chamanna Coaz, 2.610 m

Graubünden/ Berninagruppe

Gut zu erreichen und doch inmitten der spektakulären Hochgebirgs- und Gletscherwelt der Berninagruppe gelegen: Auf der charmanten Schutzhütte Chamanna Coaz des Schweizer Alpenclubs Sektion Räthia schlägt das Herz jedes Naturliebhabers höher. Ruedi und Ursula bewirtschaften die Hütte seit 20 Jahren und bringen viele Köstlichkeiten aus dem Engadin auf die Speisekarte. Besondere Spezialität: handgemachte Pizzoccheri und die legendäre Gerstensuppe à la Coaz.

10. Länta-Hütte, 2.094 m

Graubünden/ Adula Alpen

Mitten im Herz der Adula-Alpen, im oberen Talabschnitt des Valsertals, lädt die Länta-Hütte des SAC zu einer Einkehr. Während der Anmarsch relativ einfach ist, bieten sich rings um die Hütte etliche anspruchsvolle Tourenmöglichkeiten. Thomas Meier ist bereits seit über 20 Jahren Hüttenwart auf der Länta-Hütte und nimmt sich zusammen mit seinem Team viel Zeit für die Gäste – sei es um sie zu verköstigen, sei es, um bei der Tourenplanung behilflich zu sein.

Mit Bergwelten auf deinen ersten 3.000er

Bergwelten Bergschule
Foto: Bergwelten
Bergwelten Bergschule

Wolltest du immer schon einmal auf dem Gipfel eines 3.000ers stehen, aber dir fehlt das nötige Know-how? Dann bist du bei der Bergwelten-Bergschule genau richtig! In neun Online-Modulen vermitteln dir unsere Expertinnen und Experten alles, was du für deine erste Hochtour wissen musst. Melde dich jetzt an und verwirkliche deinen Traum!

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken