Rezept

Gebratene Bärlauch-Schafkäs-Knödel

Hütten-Rezepte • 13. April 2021

Rund ums Naturfreundehaus auf der Knofeleben nahe der Rax (Niederösterreich) wächst jedes Frühjahr der wilde Knoblauch. Hüttenwirt Marco Auer versteht es, daraus eine ganz besondere Köstlichkeit zu zaubern – hier das Rezept!

Gebratene Bärlauch-Feta-Knödel
Foto: Gunda Dittrich
Gebratene Bärlauch-Feta-Knödel

Zutaten

für 4 - 6 Personen

  • 1 kg Knödelbrot
  • 6 Eier
  • 500 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 1 große Zwiebel
  • 300 g Feta-Käse
  • 200 g Bärlauch
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Zutaten
Foto: Gunda Dittrich
Zutaten

Zubereitung

1. Zwiebel kleinwürfelig schneiden und in zerlassener Butter anschwitzen.

2. Die Eier mit Milch verquirlen, dann mit den Zwiebeln und dem Knödelbrot vermengen und ein wenig ziehen lassen.

3. Feta und Bärlauch klein schneiden und mit der Knödelmasse vermengen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss würzen.

4. Den Teig in eine Stoffserviette einrollen und in gesalzenem Wasser etwa eine halbe Stunde sieden lassen.

5. Den Knödel aus dem Wasser heben und etwas abkühlen lassen, dann in Scheiben schneiden und in Butter anbraten.

6. Mit grünem Salat servieren.

Zubereitungs-Schritte

Die Hütte

Hütte • Niederösterreich

Naturfreundehaus Knofeleben (1.250 m)

Das Naturfreundehaus Knofeleben befindet sich auf einem südlichen Ausläufer des Schneebergs, dem sogenannten Gahns auf der Knofeleben. Den Namen verdankt dieser Stützpunkt dem Bärlauch, der im Frühling rund um die Hütte regelrecht wuchert. Von der Hütte aus, geöffnet von Ostern bis Mitte November täglich außer Montag, danach bis 1. Jänner an Wochenenden, lassen sich herrliche Wanderungen im Schneeberggebiet unternehmen. Im Winter sind hier auch Skitouren möglich.
Geöffnet
Mär - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Wer im Frühjahr auf das Naturfreundehaus Knofeleben nahe der Rax wandert, kann ruhig seiner Nase nachgehen. Rund um die Hütte wächst dann nämlich der namensgebende wilde Knoblauch, der Bärlauch. Kein Wunder, dass Hüttenwirt Marco Auer aus dem grünen Kraut jede Menge schmackhafter Speisen zubereitet. Auf der Knofeleben setzt man auch bei den übrigen Gerichten auf regionale Produkte. Dafür wurde die Naturfreundehütte auch mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet.

Bergwelten Magazin April/Mai 2021 (AT-Ausgabe)
Foto: Bergwelten
Bergwelten Magazin April/Mai 2021 (AT-Ausgabe)

Köstliche Hütten-Rezepte wie dieses findet ihr in jedem Bergwelten Magazin. Die aktuelle Ausgabe (April/Mai 2021) ist überall im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem per Abo für ÖsterreichDeutschland und die Schweiz erhältlich.

Abenteuer Hüttenleben

Du träumst schon lange davon, den Alltag im Tal hinter dir zu lassen und dein Arbeitsleben auf den Berg zu verlagern um dort eine Hütte zu bewirtschaften? Deine Chance ist jetzt gekommen!

Wirtsleute für Alpenvereinshütte gesucht

Abenteuer Hüttenleben

Du träumst schon lange davon, den Alltag im Tal hinter dir zu lassen und dein Arbeitsleben auf den Berg zu verlagern um dort eine Hütte zu bewirtschaften? Deine Chance ist jetzt mit „Bergwelten Abenteuer Hüttenleben“ präsentiert von Edelweiss alkoholfrei gekommen! Die Steinseehütte in Landeck in Tirol sucht einen neuen Pächter oder eine neue Pächterin!
Abo-Angebot

Frühling in den Bergen

  • 8x Ausgaben jährlich
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Im Abo nur € 44,90
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr zum Thema

Der gesunde und überaus schmackhafte Bärlauch muss nicht traditionell im Pesto oder in der Suppe landen. Valerie Jarolim von Blatt & Dorn verrät uns drei originelle Alternativen zu den Klassiker-Rezepten.
Manuela und Johann Genewein bewirten seit 2014 das auf 2.310 Metern gelegene Kaiserjochhaus in den Lechtaler Alpen. Hüttenwirt Johann ist ein leidenschaftlicher Koch und hat auch das Rezept für dieses Lammragout selbst entwickelt.
Auf der Ennser Hütte am Rande des Nationalparks Kalkalpen (Oberösterreich) wird der Topfenkuchen ganz urig in einer großen Bratpfanne zubereitet – unseren Usern empfiehlt Hüttenwirtin Helga Zeiselberger dafür aber eine 26cm-Springform mit hohem Rand.

Bergwelten entdecken