17.200 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Rezept

Gebratene Bärlauch-Schafkäs-Knödel

• 11. März 2024
1 Min. Lesezeit

Rund ums Naturfreundehaus auf der Knofeleben nahe der Rax (Niederösterreich) wächst jedes Frühjahr der wilde Knoblauch. Hüttenwirt Marco Auer versteht es, daraus eine ganz besondere Köstlichkeit zu zaubern – hier das Rezept!

Gebratene Bärlauch-Feta-Knödel
Foto: Gunda Dittrich
Gebratene Bärlauch-Feta-Knödel
Anzeige
Anzeige

Zutaten

für 4 - 6 Personen

  • 1 kg Knödelbrot

  • 6 Eier

  • 500 ml Milch

  • 100 g Butter

  • 1 große Zwiebel

  • 300 g Feta-Käse

  • 200 g Bärlauch

  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zutaten
Foto: Gunda Dittrich
Zutaten

Zubereitung

1. Zwiebel kleinwürfelig schneiden und in zerlassener Butter anschwitzen.

2. Die Eier mit Milch verquirlen, dann mit den Zwiebeln und dem Knödelbrot vermengen und ein wenig ziehen lassen.

3. Feta und Bärlauch klein schneiden und mit der Knödelmasse vermengen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss würzen.

4. Den Teig in eine Stoffserviette einrollen und in gesalzenem Wasser etwa eine halbe Stunde sieden lassen.

5. Den Knödel aus dem Wasser heben und etwas abkühlen lassen, dann in Scheiben schneiden und in Butter anbraten.

6. Mit grünem Salat servieren.

Zubereitungsschritte

Die Hütte

Anzeige

Wer im Frühjahr auf das Naturfreundehaus Knofeleben nahe der Rax wandert, kann ruhig seiner Nase nachgehen. Rund um die Hütte wächst dann nämlich der namensgebende wilde Knoblauch, der Bärlauch. Kein Wunder, dass Hüttenwirt Marco Auer aus dem grünen Kraut jede Menge schmackhafter Speisen zubereitet. Auf der Knofeleben setzt man auch bei den übrigen Gerichten auf regionale Produkte. Dafür wurde die Naturfreundehütte auch mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet.

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken