Hütten-Rezepte

Frigga ist ein Kärntner Pfannengericht, das vor allem im Gailtal den Status einer Nationalspeise genießt. Und jeder Haushalt dort bereitet die frühere Holzknechte-Speise ein wenig anders zu, was auch ihren Reiz ausmacht.
Ofenschlupfer? Die hat schon ihre Oma gemacht, verrät Gabi Braxmair von der bayerischen Kemptner Hütte. Am ehesten könnte man den schwäbischen Klassiker in Österreich mit dem „Scheiterhaufen“ vergleichen. Und so wird die köstliche und einfache Speise zubereitet.
Rund ums Naturfreundehaus auf der Knofeleben nahe der Rax (Niederösterreich) wächst jedes Frühjahr der wilde Knoblauch. Hüttenwirt Marco Auer versteht es, daraus eine ganz besondere Köstlichkeit zu zaubern – hier das Rezept!
Franz-Fischer-Hütte

Polenta-Gemüse-Laibchen

Evelyn Faber von der Franz-Fischer-Hütte in den Radtstädter Tauern (Salzburg) hat sich der fleischlosen Küche verschrieben. Hier stellt sie uns das Rezept für ihre köstlichen Polenta-Laibchen vor.
Auf der Salzburger Latschenalm bei Gaißau wird auch im Winter ein köstlicher Lammbraten mit Hollersauce kredenzt – worüber sich durchgefrorene Skifahrer und Tourengeher besonders freuen. Wir verraten euch das Rezept!
Was wäre Kaiserschmarrn ohne Apfelmus oder Zwetschgenröster? Nun, die Schmarrn Kaiserin hat herausgefunden: Der Phantasie sind bei der Beilage keine Grenzen gesetzt. Sie hat sich durch eine breite Auswahl an Alternativen zu Mus und Röster geschlemmt und berichtet uns von ihren Erlebnissen. Inklusive: Touren zum Schmarrn.
Süß, flaumig und legendär. Nichts geht über einen guten Kaiserschmarrn. Einer, der den kulinarischen Hüttenklassiker beherrscht ist Domitius Mairhofer, Hüttenwirt der Kala-Alm in Thiersee in Tirol. Uns verrät er das Rezept.
Ein Hütten-Klassiker und die süßeste Versuchung, seitdem es Mehlspeisen gibt! Der Kaiserschmarren kann ein feines Mahl als Dessert abschließen, taugt aber locker auch allein als Hauptmahlzeit. Besonders an kalten Wintertagen ein luftiger Traum – und so wird er zubereitet.
Am Berg darf gerne deftiges Essen auf den Teller kommen. Schließlich muss man Kraft sammeln für die Wanderung oder eine flotte Abfahrt mit den Skiern. Im Waxriegelhaus, das im steirischen Rax-Schneeberg-Gebiet liegt, sind deshalb die mit Schinken und Käse gefüllten Knödel besonders beliebt.
Auf Skihütten werden Schupfnudeln häufig als Fertigprodukte serviert, dabei sind die kleinen Köstlichkeiten aus Kartoffeln schnell und einfach zubereitet und schmecken dann gleich um Welten besser. Wir verraten euch, wie es geht!
Nudelmachen ist ganz simpel – es braucht drei Zutaten: Weizengrieß, Wasser und Salz. Mit einer kräftigen Brühe wird daraus ein sättigendes Mahl, das man in der Thermoskanne mit auf Tour nehmen kann.
Der Knüller aus dem letzten Sommerurlaub, ideal für Wanderungen und Herbstausflüge! Absolut individuell gestaltbar – hier eine unverbindliche Anleitung.