Wissenswertes

Du möchtest dich in hohe Gefilde wagen und eine Hochtour machen? Gemeinsam mit einem Bergführer haben wir die fünf wichtigsten Punkte zusammengefasst, die es bei einer Tour im Hochgebirge zu beachten gilt. Zudem haben wir Pascal Schumacher nach seinen Tipps gefragt – er hat im Rahmen des Salewa-Hüttenpraktikums den Besuch der höchstgelegenen Hütte der Alpen mit der bekannten „Spaghetti-Runde“ verbunden.
Skitouren sind eine der schönsten Arten, die Berge im Winter zu erleben. Bevor man sich ins verschneite Gelände wagt, gibt es jedoch einiges zu beachten. Wir haben alles, was ihr zum Thema Skitouren wissen müsst, zusammengetragen.
Es muss ja nicht immer ganz ernst zugehen, weit oben. Die Berge sollen Spaß machen und deshalb haben wir hier für euch eine tolle Sammlung an interaktiven Quizzes zusammengestellt. Viel Vergnügen mit den alpinen Wissenstests!
Drei gewaltige Pfeiler, vier Gletscher und ein Panorama, das seinesgleichen sucht – nicht umsonst ist der Piz Palü (3.900 m) ein Magnet für ambitionierte Bergsteiger. Wir stellen den Dreitausender in der Bernina genauer vor.
Der Hohe Dachstein (2.995 m) ragt hoch zwischen Ramsau und Obertraun auf und bildet somit einen Teil der Grenze zwischen Oberösterreich und der Steiermark. Wir stellen den zweithöchsten Berg der Nordalpen im Detail vor.
Der höchste Berg der Welt? Der Mount Everest natürlich. Aber auch nicht unbedingt. Es gibt verschiedene Zugänge zur Klassifizierung der höchsten Berge – und nicht immer ist es der Mount Everest, der das Rennen macht.
Land der Berge: Österreich hat Gipfel in allen Formen und Größenordnungen zu bieten. Kennst du die höchsten der Alpenrepublik und weißt du auch, welche jeweils die höchsten Erhebungen der neun Bundesländer sind? Teste dein Wissen!
Wer gerne genusswandert, sollte an dieser Stelle aufhören zu lesen: Löchrige „Himmelsleitern“, tropische Buschpfade und entlegene Felsenlabyrinthe ohne einen Tropfen Wasser. Das sind die wohl waghalsigsten Wanderwege rund um den Planeten.
Die Wanderwege in den Alpen sind die Grundlage für alle Bergsportarten. Doch wer kümmert sich um die Wege, wer legt sie an, wer pflegt sie? Antworten darauf geben die ehrenamtlichen Wegewarte des Alpenvereins.
Ihr glaubt, dass ihr beim Wandern kaum Spuren hinterlässt? Falsch gedacht! Denn Wildtiere verfügen über ein erstaunliches Sensorium und die Natur reagiert äußerst sensibel auf Fußtritte und Mikroplastik.
Sie sind so alt wie die ersten Menschen. Und sie sind überall. Vom Kailash in Tibet bis zum Gamskogel in Tirol – ein Streifzug durch die Götterberge dieser Welt. 1. Kailash in Tibet – Der Heiligste aller Heiligen
Der Himalaya ist der wohl legendärste Gebirgszug der Welt und erstreckt sich zwischen dem indischen Subkontinent und dem tibetischen Hochland. Vom Everest bis zum Yeti – finde heraus, ob du ein wahrer Himalaya-Experte bist!
Selbstgemacht

Wohltuendes Fußbad

Sind die Füße nach einer langen Wanderung und Bergtour müde oder in der kalten Jahreszeit durchgefroren, ist ein wohltuendes Kräuter-Fußbad genau das Richtige. Kräuter, Salz und die wohlige Wärme kurbeln die Durchblutung an und helfen uns schnell wieder auf die Beine! Und das Beste dran: Die Zutaten sind zu 100 % natürlich und lassen sich in Küche und Garten finden.
Die Dufourspitze ist mit 4.634 m der höchste Berg der Schweiz und nach dem Mont Blanc (4.810 m) die zweithöchste Erhebung im Alpenraum. Wir stellen sie euch im Detail vor.