15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Blick vom Brienzer Rothorn in die Schweizer Alpen
Foto: Adobe Stock / Markus Thoenen
Umweltschutz

Was du tun kannst, um die Berge zu schützen

• 15. Februar 2022
von Mara Simperler

Das Klima, Biodiversität und Naturschutz beschäftigen immer mehr Menschen. Wir verraten dir, was du in den Bergen tun kannst, um zu einer gesünderen Umwelt beizutragen.

1. Touren mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wandern selbst ist ja eine sehr klimaschonende Sportart. Wären da nicht die langen Anreisen, die man oft mit dem Auto zurücklegt. Wer zu Touren mit Bus oder Bahn aufbricht, verringert seinen CO2-Fußabdruck und hilft so, das Klima zu schützen. Wir haben Tourentipps gesammelt, für die das Auto zu Hause bleiben kann. 

  • 2. Keine Spuren hinterlassen

    Wir gehen ja in die Berge, um uns an der Natur zu erfreuen. Weniger schön ist dann, wenn irgendwo Zigarettenstummel oder Plastikfetzen herumliegen. Aber nicht nur so offensichtliche Abfälle haben in der Natur nichts verloren – der Mensch hinterlässt auch andere Spuren. Es gibt viele Wege, um Müll beim Wandern und bei einer Hüttenübernachtung zu vermeiden. Welche, erfährst du in diesen Artikeln.

  • 3. Rücksichtsvolle Tourenplanung

    Auch wenn das Abenteuer abseits ausgetretener Pfade lauern soll: Es hat einen Sinn, weshalb wir in den Bergen auf Wegen unterwegs sind. Nur so haben die empfindlichen Pflanzen und Tiere der Gebirgswelt die Chance, sich gut zu entwickeln. Deshalb solltest du bei der Tourenplanung immer auf Dinge wie Schutzzonen, Brutzeit und dergleichen Rücksicht nehmen. Ein genussvoller Aspekt der rücksichtsvollen Tourenplanung: Hütten zur Einkehr wählen, die besonders viel für den Umweltschutz tun.

  • 4. Sich informieren

    Wissen ist Macht, heißt es. Umgekehrt gilt auch: wer nichts weiß, wird wenig ändern. Deshalb ist ein guter erster Schritt, sich über die verschiedenen Aspekte des Umwelt- und Klimaschutzes in den Bergen zu informieren. Dann kann man auch entscheiden, in welchem Bereich man sich vielleicht gerne engagieren möchte (siehe Punkt 5). 

  • 5. Einen Beitrag leisten

    Urlaub nehmen, um zu arbeiten? Was erstmal vielleicht absurd klingt, macht für viele Menschen, die sich freiwillig engagieren, absolut Sinn. Auch in den Bergen gibt es zahlreiche Projekte, in denen man seinen Beitrag zu einer intakten Natur leisten kann. 

  • Bergwelten entdecken