16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Freeride: Dammkar

Freeride: Dammkar

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS mäßig
Dauer
0:40 h
Länge
6,6 km
Aufstieg
51 hm
Abstieg
1.363 hm
Max. Höhe
2.294 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis April
    Anzeige

    Das Dammkar zählt zu den längsten Skirouten in Deutschland. Es hat sich im Laufe der Jahre zu einem wahren Klassiker für Freerider entwickelt. Aber auch für Skitourengeher und Schneeschuhgeher ist ein Abstecher in das beeindruckende Kar empfehlenswert.

    Wegbeschreibung
    Von der Bergstation der Karwendelbahn geht man durch einen Tunnel zum Startpunkt der Abfahrt im oberen Dammkar. Man hält sich zuerst ein Stück in Richtung Nordosten, fährt dann aber unter den Felstürmen des Kirchls nach Osten ins weite Dammkar. Nun schwingt man hinunter zur Dammkarhütte, an der man schön Pause machen kann - auch wenn sie geschlossen ist.

    Über eine schöne Rinne fährt man hinunter zur Baumgrenze und weiter bis man einen Forstweg erreicht. Über diesen Forstweg geht es bergab bis zur Talstation der Karwendelbahn.

    Variante
    Will man mit Tourenski oder Schneeschuhen aufsteigen muss man von der Talstation der Seilbahn auf dem Forstweg ins Kar gehen.

    💡

    Skitourengeher zweigen im Dammkar nach Westen in das Viererkar ab. Hier ist es meistens deutlich ruhiger, als im Dammkar. Nach einem Aufstieg von 1,5 h schwingt man durch lockeren Pulverschnee zurück ins Dammkar.

    Anfahrt

    Auf der Autobahn A95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen. Nach der Autobahn über Oberau und Farchant in den Ort und weiter nach Mittenwald.

    Parkplatz

    Talstation der Karwendelbahn in Mittenwald.

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Zug nach Mittenwald und mit der Karwendelbahn zur Bergstation.

    Bergwelten entdecken