Foto-Blog

Island - Die Berge der Vulkaninsel

Fotogalerie • 17. Mai 2019

Island ist einfach cool - und bergiger als es das Klischee von Geysiren und ewigem Eis vermuten lässt. Fotograf und Weltenbummler Timm Humpfer hat die faszinierende Vulkaninsel am Polarkreis erkundet und zeigt sie uns in beeindruckenden Bildern.

Island: Die Berge der Vulkanisnsel

Wissenswertes zu Island

Rund 30 aktive Vulkane befinden sich auf Island – wobei „aktiv“ aus geologischer Sicht bedeutet, dass sie innerhalb der letzten 10.000 Jahre ausgebrochen sind. Diese Aktivität hat einen gewichtigen Grund: Island liegt auf zwei Kontinentalplatten, der Nordamerikanischen und der Eurasischen – deren Grenzen  sich diagonal über die Insel ziehen. Die Platten entfernen sich jährlich rund 1-2 cm voneinander. Unter der Insel befindet sich eine Plume („Island-Plume“) – ein Aufstrom heißen Gesteinsmaterials aus dem Erdinneren. Das sorgt für rege vulkanische Aktivität, aber als „Füllmaterial“ auch dafür, dass die Insel nicht auseinanderbricht.

Ein Gebirge im Atlantik

Das aus dem Bruch am Ozeanboden austretende Magma bildet eigentlich einen gigantischen, unter dem Meeresspiegel des Atlantiks liegenden Gebirgszug aus – den sogenannten Mittelatlantischen Rücken – , auf dem Island sitzt. Die Insel ist genau genommen Teil dieses Gebirges – ihre höchsten Erhebungen stellen somit auch die höchsten Gipfel des größtenteils untermeerischen Gebirges dar.

Die höchste Erhebung Islands ist übrigens – wie könnte es anders sein – ein Vulkan. Der immerhin 2.110 m messende Hvannadalshnúkur im Südosten. Das Isländische Hochland (Hálendið) im Zentrum der Insel ist nahezu unbewohnt, aber wunderschön. Rund 11 Prozent der Landesoberfläche der einst fast vollständig vergletscherten Insel sind heute von Gletschern bedeckt.

Island in Zahlen

  • Rund 357.000 Einwohner
  • 3,5 Einwohner pro km² (am dünnsten besiedeltes Land Europas)
  • Rund 30 aktive Vulkane
  • Höchster Berg: Hvannadalshnúkur mit einer Höhe von 2.110 m
  • Höchster Wasserfall: Der Morsárfoss mit einer Höhe von etwa 227 m
  • Rund 11 Prozent der Insel sind vergletschert
  • Größter Gletscher: Vatnajökull mit einer Fläche von  8.100 km²
  • Das isländische Alphabet hat 32 Buchstaben

Mehr zum Thema

Mountainbiken in Norwegen
Sonnenschein und Nordlichter

Von Fjord zu Fjord: Biken in Norwegen

Bergwelten auf Reisen in Norwegen: Utrolig, so würden wohl die Norweger sagen. Und nein, es hat nichts mit den trolligen Fabelwesen zu tun, die im hohen Norden ihr Unwesen treiben. Es bedeutet schlichtweg „unglaublich“. Und eben genau so unglaublich war die Mountainbike-Woche in Romsdalen.

Bergwelten entdecken