Südroute - Vom Gletscher zum Wein
Foto: Steiermark Tourismus/Martina Traisch
Südroute - Etappen 1 - 11

Vom Gletscher zum Wein - Südroute Teil 1: Vom Dachstein zum Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Touren-Tipps • 28. Mai 2019

Die Südroute „Vom Gletscher zum Wein“ führt vom Dachsteingletscher bis in die Südsteiermark. Dabei erfährt man die vielfältigen Landschaften, die kulturellen Höhepunkte und natürlich die kulinarischen Genüsse der Steiermark hautnah. Wir stellen euch hier den ersten Teil der Südroute vor, die Etappen 1 bis 11, vom Dachstein bis St. Lambrecht im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen. 

Die Südroute beginnt wie die Nordroute am Dachstein. Auch wenn das Eis des Gletscher zurück geht, so ist es immer noch beachtlich, dass man hier auch im Hochsommer auf Schnee trifft. Im Verlauf der Tage wandert man über Ramsau am Dachstein nach Rohrmoos, mitten durch die wunderschönen Schladminger Tauern und durch den Naturpark Sölktäler nach Murau. Am Eingang des Naturparks Zirbitzkogel-Grebenzen erreicht man das Benediktinerstift St. Lambrecht.

Vom Dachstein in die Schladminger Tauern

Vom immer noch vorhandenen Eis des Dachsteingletschers wandert man über das Guttenberghaus hinunter nach Ramsau am Dachstein, das auf einem wunderschönen Hochplateau zu Füssen des Dachsteins liegt. Über Schladming erreicht man Rohrmoos und damit den Eingang in die Schladminger Tauern, wo man bis zu den Giglachseen und zur Ignaz-Mattis-Hütte wandert. 

Über die Schladminger Tauern

Die nächsten Tage führen durch die alpine, wunderschöne und wasserreiche Gebirgslandschaft der Schladminger Tauern. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind auf den teils alpinen Wegen erforderlich. Von den Giglachseen geht es zur Keinprechthütte, zur Gollinghütte und zur Preintalerhütte. Mit der nächsten Etappe und der Putzentalalm erreicht man bereits den Naturpark Sölktäler und schließlich über das Prebertörl das Bergsteigerdorf Steirische Krakau

Vom Murtal im den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Von der Steirischen Krakau geht es nun nicht mehr alpin, aber dafür sehr idyllisch über das Hochtal der Krakau bis nach St. Peter am Kammersberg und von dort über die Stolzalpe nach Murau. Mit der Etappe 11 steigt man dann ein in den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen und erreicht das Benediktinerstift St. Lambrecht.

Bergwelten entdecken