Anzeige
Tourentipp

Wasserwandern: Zum Schwarzensee im Naturpark Sölktäler

• 26. Juni 2018

Der Naturpark Sölktäler, ein Erholungsgebiet im steirischen Bezirk Liezen bei Schladming, verspricht vor allem eins: Ruhe. Hier ist die Welt wirklich noch in Ordnung: Unberührte Landschaft, urige Almen – und ein besonders schöner See. Wir stellen euch die Wanderung zum Schwarzensee im Detail vor.

Schwarzensee im Naturpark Sölktäler in der Steiermark
Foto: mauritius images / Jürgen Weginger / Alamy
Der Schwarzensee im Naturpark Sölktäler in der Steiermark

Die familienfreundliche Wanderung nimmt ihren Ausgang an der Breitlahnhütte im Kleinsölktal. Entlang eines breiten Almwegs folgt man dem Kleinsölk-Bach bis zu einem Wegkreuz. Hier nun folgt man dem Weg Nummer 786, wandert vorbei an den urigen Hütten der Putzental-Alm und erreicht schließlich über wunderschöne Almwiesen den Schwarzensee, der von drei Seiten von dunklen Wäldern umgeben ist.

Riesige Bergahornbäume werfen reizvolle Spiegelungen in die Oberfläche des Sees, von den Felswänden fallen Wasserfälle wie Schleier hinab – dahinter bauen sich eindrucksvoll die Gipfel der Schladminger Tauern auf.

3D-Kartenausschnitt der Wanderung zum Schwarzensee im Naturpark Sölktäler in der Steiermark
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Wanderung zum Schwarzensee im Naturpark Sölktäler in der Steiermark

Man wandert noch etwas weiter hinein in die Sölk, vorbei an der wunderschönen Lemperkarspitze (1.963 m) und wählt für den Rückweg die andere Uferseite des Schwarzsees. Alsdann erfolgt der Rückweg großteils entlang des Hinwegs.

Die Tour im Detail:

Abo-Angebot

Wenn die Wildnis ruft

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr Wasserwanderungen

Bergwelten entdecken