Lamsenjochhütte

1.953 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juli bis Oktober

Sommersaison 2019 von vs. 08. Juni bis vs. Mitte Oktober

Mobil

+43 664 352 88 36

Telefon

+43 5244 62063

Homepage

https://www.alpenverein-muenchen-oberland.de/lamsenjochhuette

Betreiber/In

Christian & Martina Füruter

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager Winterraum
22 Zimmerbetten 94 Schlafplätze 6 Schlafplätze

Details

  • Seminarraum
  • Winterraum
  • Umweltgütesiegel

Lage der Hütte

Wer die Karwendeltour oder die Weitwanderwege Via Alpina oder Adlerweg geht, kommt auch an der Lamsenjochhütte (1.953 m) vorbei. Das Tiroler Alpenvereinshaus liegt unter der Lamsenspitze und dem Hochnissl, inmitten des Alpenparks Karwendel. Zur Hütte kann man von der Gramaialm, von Schwaz oder von der Eng aus starten – alle Zustiege sowie die umliegenden Wander- und Kletterrouten sind mittelschwer bis sehr schwer und eher für geübte Alpinisten geeignet.

Kürzester Weg zur Hütte

Der kürzeste Weg startet beim Gasthof Gramai (1.265 m) bei der Gramaialm im Falzthurntal. Das Tal ist dank einer öffentlichen Mautstraße ab Pertisau/Achensee erschlossen. Öffentlich nimmt man den Zug bis Lenggries und dann den Postbus. Der Zustieg ist mittelschwer und eignet sich für Familien mit Kindern ab acht Jahren. Diesen Weg kann man im Winter auch mit Tourenskiern gehen, in dieser Zeit steht einem auf der Hütte der offene Winterraum zur Verfügung.

Gehzeit: 2 h

Höhenmeter: 688 m

Alternative Routen 
Von Eng (1.218 m, 2:30 h); von Pertisau (933 m, 4 h); von Schwaz (539 m, 5 h).

Leben auf der Hütte

Die rustikale Berghütte ist außen mit handgemachten Holzschindeln versehen. Bei Schönwetter kann man von der großen Sonnenterrasse das Panorama des Karwendels auf sich wirken lassen. An kühlen Tagen wärmt man sich am Kachelofen in der Gaststube. Die Zimmer und die Waschräume sind einfach und praktisch eingerichtet. Unmittelbar neben der Hütte wurde an der Ostwand der Lamsenspitze der Kletterpark Dreamland errichtet. Dort gibt es Kletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden.

Gut zu wissen

Bezahlt wird bar. Zimmer und Lagerbetten kann man nur in der bewirtschafteten Zeit per E-Mail reservieren. Hunde sind nicht erwünscht, sollten aufgrund der klettersteig-reichen Touren aber ohnehin nicht mitgebracht werden. Der große, unversperrte Winterraum beinhaltet sechs Lager. Der Handy-Empfang ist beschränkt.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die beiden nächstgelegenen Hütten sind die Reitbichlhütte (917 m, 2 h) und die Falkenhütte (1.848 m, 4 h).

Außerdem bieten sich folgende Gipfelbesteigungen an: Lamsenspitze (2.508 m, 5 h); Hochnissl (2.547 m, 6 h, schwer); Sonnjoch (2.457 m, 6:30 - 7 h, anstrengend).

Aktuelle Infos auf der Website beachten.

Anfahrt

Aus Deutschland
Über den Isarwinkel und das Rißtal zum Großen Ahornboden nach Eng (Maut). Von hier ist die Hütte auch mit dem Mountainbike erreichbar.

Vom Achensee
Zum Achensee nach Pertisau. Im Ort nach Westen in das Falzthurntal abzweigen und bis zur Gramai-Alm (Maut) fahren.

Aus dem Inntal
Zur Ausfahrt Schwaz und durch den Ort Fiecht bergwärts ins Stallental zum Parkplatz Bärenrast.

Parkplatz

Eng, Gramai-Alm, Parkplatz Bärenrast

Hütte • Trentino-Südtirol

Hollenzalm (1.831 m)

Die Hollenzalm (1.831 m) ist die „Bergstation“ des Unterberghof aus St. Jakob im Tauferer Ahrntal. Alm, Ort und Tal gehören zu den Zillertaler Alpen und dem Alpenhauptkamm. Diese Zugehörigkeit schlägt sich in den Höhen der umgebenden Gipfel nieder. Die Hollenzalm liegt zu Füssen der Dreitausender Hollenzkopf, Rotwand- und Wollbachspitze. Ein etwas kleinerer, alpiner Hütten-Gesellschafter ist mit 2.851 m der Hollenzkofel.  Wir treffen auf ein Almhäuschen, das sich zum Schutz vor von oben kommenden Lawinen und wild gewordenem Wasser flach in den Hang hinein drückt respektive sich gänzlich in seine Umgebung einfügt. Der Weg herauf aus St. Jakob ist leicht, familien- und seniorenfreundlich, sogar kinderwagen-tauglich. Die Südhang-Lage beschert der Hollenzalm im Sommer ein sehr freundliches Klima, viel Sonne. Die Familie Niederkofler, die die Alm im Sommer vier Monate bewirtschaftet, sorgen für viel Ahrntaler Gast- und Behaglichkeit.
Geöffnet
Jul - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Falkenhütte (1.848 m)

Die Falkenhütte ist aufgrund von Renovierungs-Arbeiten bis Anfang Juli 2020 geschlossen. Malerisch gelegen am Fuße der Lalidererwände befindet sich die Falkenhütte (1.848 m) im Herzen des Alpenparks Karwendel auf Tiroler Seite. Mountainbiker kommen hier ebenso auf ihre Rechnung wie Kletterer. Auch mit Kindern bieten sich zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten, wie zum Beispiel zum Großen Ahornboden, an. Der Ladizkopf (1.920 m) und der Mahnkopf (2.094 m) sind von der Hütte aus in unter einer Stunde erreichbar. Die Falkenhütte liegt auf dem Gemeindegebiet von Vomp im Bezirk Schwaz und ist Teil der Silberregion Karwendel. In den Jahren 2017 bis 2020 wurde die Hütte generalsaniert. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die denkmalgeschützte „Urhütte“ gelegt, wobei vor allem die Stube originalgetreu renoviert wurde. Ab Juli 2020 wird der Betrieb wieder aufgenommen.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Südwestlich unterhalb der Solsteine und hoch über Zirl im Inntal gelegen, ist die Neue Magdeburger Hütte (1.633 m) einerseits wegen der aussichtsreichen Lage, andererseits wegen der umfangreichen Tourenmöglichkeiten beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Stützpunkt für Bergsteiger, die mehrere Tage unterwegs sind. Der Freiungen-Höhenweg etwa führt bis zur Nördlinger Hütte. Die meisten Routen oberhalb der Neuen Magdeburger Hütte haben hochalpinen Charakter, sind daher nur für geübte Bergsteiger geeignet. Im Winter ist die Hütte geschlossen, für Skitourengeher gibt es einen beheizbaren Winterraum im Nebengebäude. Mountainbiker erreichen die Hütte von Zirl aus über eine 23 km lange, sehr abwechslungsreiche Strecke.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken